Kein Kraut gegen Panther gewachsen

Auch das Rückspiel mussten die Rostock Griffins gegen die Düsseldorf Panther mit 21:34 aus den Händen geben, nicht aber ohne zuvor den versprochenen großen Kampf abgeliefert zu haben. In dem mit 1315 Zuschauern gut gefüllten Rostocker Leichtathletikstadion, starteten die Greifen alles andere als zaghaft in die Partie. Die Verteidigungreihe konnte direkt den ersten Angriffsversuch der Panther abwehren und ihren Angriff in Ballbesitz bringen.

Der Ball wurde im ersten Spielzug durch einen Fumble wieder abgegeben. Ballbesitz Panther an der Rostocker 21 Yard Linie und wenige Spielzüge später folgte die 7:0 Führung für die Gäste. Nun war auch die Offensive der Hausherren wach und erkämpfte sich mit zwei Touchdown-Pässen von Trent Cummings auf Phillip Schumann und Cortez Barber den Ausgleich sowie die zwischenzeitliche Führung nach einem Field Goal der Panther zum 14:10. Und auch wenn alle Mannschaftsteile der Rostocker weiter fokussiert spielten, manchmal war gegen die starken Gäste vom Rhein einfach kein Kraut gewachsen. Die Panther konnten sich durch einen Touchdown kurz vor der Halbzeit eine knappe 17:14 Führung zurück erobern. Der Ball wurde aber bereits im ersten Spielzug durch einen Fumble wieder abgegeben.

Das dritte Viertel brachte die Entscheidung zugunsten der Rheinländer. Kleine Fehler und schlechte Feldpositionen reichten aus, um das Spiel kippen zu lassen. Die Offense der Hausherren musste sich in diesem Viertel regelmäßig nach drei Versuchen vom Ball trennen und die Defensive ließ zwei lange Drives der Raubkatzen zu, die jeweils mit einem Touchdown beendet wurden. Beim Zwischenstand von 31:14 war gegen so einen starken Gegner fast schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Aber angetrieben vom Rostocker Publikum fanden die Greifen jetzt zurück zu ihrem Spiel, hielten in der Verteidigung stand und punkteten noch einmal durch einen Touchdown Pass von Cummings auf Barber zum Endstand von 34:21.

Am Ende stand ein verdienter Sieg der Panther aber auch eine über weite Strecken der Partie wirklich gute Leistung der Griffins, auf die es aufzubauen gilt. Denn in den nächsten Partien müssen dann jetzt weitere Punkte her, um sich ein wenig Luft zum Tabellenkeller zu schaffen. Die erste Chance dazu ergibt sich bereits am kommenden Samstag, wenn es für die Greifen zum letzten weiten Auswärtsspiel der Saison zu den Bonn Gamecocks geht.

Schlüter - 18.06.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.demehr News Rostock Griffinswww.football-rostock.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Düsseldorf PantherSpielplan/Tabellen Rostock Griffins
all about american football
Rostock Griffins
Rostock Griffins
Rostock Griffins
Rostock Griffins
Lübeck Cougars
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2
GFL 2
GFL
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE