Luzern bleibt oben

Luzern Lions RB Elias Douglas auf dem Weg in die Endzone.Im letzten Regular Season Spiel kamen die Luzern Lions zu einem Erfolg gegen die laufstarken Renegades aus Zürich. Ausschlaggebend für den Sieg, war eine starke erste Halbzeit, in welcher die Luzerner mit 21:3 führten. Doch die Züricher kämpften bis zum Schluss und so konnte das Heimteam noch auf 25:28 herankommen, aber nicht mehr die Wende schaffen. Die Lions beenden die Saison damit mit einer Statistik von 6-1-1 als Tabellenerster und spielen im Finale, voraussichtlich am 25.Juni, in ihrer Heimstätte gegen die Thun Tigers oder die Argovia Pirates

Ein wolkenloser Himmel, drückende Hitze und ein glühender Rasen, die Stadt Zürich zeigte sich zum Abschluss der Saison von ihrer wärmsten Seite. Bereits nach dem Aufwärmen sah man riesige Schweißflecken auf den Uniformen beider Mannschaften und Sonnencreme war fast so begehrt wie Wasser. Doch zu Beginn schienen die Luzerner wenig beeindruckt von den 32 Grad Außentemperatur. Die Defense stoppte die Zürcher in der Red Zone und zwang sie zu einem Field Goal. Die Offense marschierte 74 Yards über das Feld bevor QB Alex Bridgford seinen Tight End Thomas Kilchmann fand: 3:7.

Das zweite Quarter gehörte ganz dem Tabellenersten. Die Luzerne Defense, trotz vieler Verletzungen und Ausfällen und einer Handvoll Offense Spieler im Starting Line-Up, stoppte jeden Drive der Zürcher. Auf der anderen Seite des Balles übernahm abermals Alex Bridgford das Ruder und führte seine Offense zweimal zu Punkten. Zuerst powerte sich Rookie Running Back Elias Douglas mit einem 17-Yard-Run in die Endzone, kurz darauf warf Bridgford einen 10 Yard Pass auf Rookie Running Back Florian "FloSho" Hauser. Halbzeitstand: 3:21.

Im ersten Spielzug der zweiten Halbzeit überraschten die Renegades die Löwen mit einem Fake Screen. Der alleingelassene Zürcher Receiver konnte den Punktestand auf 10 zu 21 verkürzen. Die Renegades warfen den Ball insgesamt nur dreimal bei insgesamt 47 Offensive Plays. Wiederum konnten jedoch die Löwen antworten. Nachdem die Offense abermals 70 Yards über das Feld marschierte kam es zu einem Trickplay an der 5 Yard Linie der Züricher. Back-Up Center Walterlan Barbosa snapt den Ball direkt zu Starting Center und Ex-Renegade Claudio Spescha der wie eine Lokomotive nach Malters durch die Mitte läuft. 10:28.

Im letzten Quarter setzten die Zürcher abermals ihr starkes Laufspiel in Szene. Zwei 70-Yard-Drives und eine erfolgreiche 2-Point-Conversion brachten das Heimteam auf 25:28 heran. Doch im entschiedenen Drive der Renegades forcierte die kämpfende Löwen-Defense ein Fumble (Recovered von Gino Cattelan) und so konnte Alex Bridgford am Ende gemütlich aufs Feld joggen, mit den Mitspielern abklatschen und das Spiel mit einem Kniefall beenden.

Wittig - 14.06.2017

Luzern Lions RB Elias Douglas auf dem Weg in die Endzone.

Luzern Lions RB Elias Douglas auf dem Weg in die Endzone. (© John Faber)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Zürich Renegades vs Luzern Lions (John Faber)mehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Luzern Lionswww.luzernlions.chmehr News Zürich Renegadeswww.renegades.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Luzern LionsSpielplan/Tabellen Zürich Renegades
all about american football
Nationalliga B
Argovia Pirates
Argovia Pirates
Bienna Jets
Bienna Jets
Thun Tigers
Thun Tigers
Luzern Lions
Luzern Lions
Zürich Renegades
Zürich Renegades
EFL
EFL
EFL
EFL
Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE