Pirates verfolgen Ritterhude

Die Drittliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirates haben den Titelgewinn weiter im Blick. Gegen den Aufsteiger Göttingen Generals gewannen die Elmshorner auswärts mit 34:14. Das Team liegt damit in der Nordstaffel mit einem Punktverhältnis von 8:2 weiter in Schlagdistanz zum Spitzenreiter Ritterhude, der eine Partie mehr bestritten hat und mit sechs Siegen aus sechs Spielen optimal aus den Startlöchern kam.

"Allmählich kommen wir schon ins Rollen, aber da ist auch weiterhin noch viel Luft nach oben. Vor allem im Angriff. Unsere Defense hat heute wieder hervorragend gespielt", sagte Pirates-Head-Coach Jörn Maier. Schließlich bevorzugen die Niedersachsen eine recht unorthodoxe Spielweise im Angriff und agieren meist mit Läufen statt langen Pässen. "Es ist nicht wirklich leicht, sich darauf vorzubereiten", so Maier. Defensiv hatten die Gäste den Gegner bei schweißtreibenden Temperaturen im Griff und offensiv war Wide Receiver Christoffer Jensen, der einen kurzen Pass von Quarterback Guillermo Serrano fing und in die Endzone marschierte, verantwortlich für den ersten Elmshorner Touchdown im ersten Viertel.

"Er ist ein super Athlet. Ich bin überrascht, wie gut er den Sprung von der Jugend- in den Herren-Bereich meistert", lobte der Coach. Jensen ließ sich auch nicht davon entmutigen, dass er nach der Verpflichtung von Serrano bei Pflichtspielen derzeit nicht mehr erste Wahl auf der Spielmacherposition ist. Den Extra-Punkt verwandelte Kicker Sören Becker zum 7:0.

Im zweiten Viertel lief dann der US-amerikanische Running Back Cody Coleman eine Strecke von elf Yards zum zweiten Touchdown der Gäste und war zudem mit einem Kickoff-Return-Lauf, der erst nach rund 80 Yards in der gegnerischen Endzone sein Ende fand, erfolgreich. Noch vor der Pause vollendete Pirates-Receiver Johannes Jermies einen Serrano-Pass laufend zum komfortablen 27:8 Zwischenstand. Im dritten Spielabschnitt nahmen sich dann beide Mannschaften eine punktetechnische Pause, ehe erneut Jensen nach einem lang Serrano-Pass den Football zu seinem zweiten Touchdown fing.

"Der Sieg war nie ernsthaft in Gefahr. Den zweiten Touchdown von Göttingen hätte man wohl noch verhindern können, aber wir waren zum Ende hin nicht mehr ganz so fokussiert", sagte der Head Coach. Am kommenden Sonnabend, 17. Juni, haben die Elmshorner den Tabellenvorletzten Arminia Spartans Hannover im Krückaustadion zu Gast. Kickoff ist um 15 Uhr.

Schlüter - 12.06.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Elmshorn Fighting Pirateswww.fighting-pirates.netmehr News Göttingen Generalswww.generals.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Elmshorn Fighting PiratesOpponents Map Elmshorn Fighting PiratesSpielplan/Tabellen Göttingen GeneralsOpponents Map Göttingen Generalsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Elmshorn Fighting Pirates

Spiele Elmshorn Fighting Pirates

09.09.

Solingen Paladins - Elmshorn Fighting Pir.

21

:

7

17.09.

Elmshorn Fighting Pirates - Berlin Bears

45

:

28

06.05.

Elmshorn Fighting Pirates - Oldenburg Knights

48

:

21

14.05.

Ritterhude Badgers - Elmshorn Fighting Pir.

15

:

14

21.05.

Elmshorn Fighting Pirates - Hamburg Pioneers

29

:

28

03.06.

Elmshorn Fighting Pirates - Braunschweig FFC II

27

:

0

11.06.

Göttingen Generals - Elmshorn Fighting Pir.

14

:

34

17.06.

Elmshorn Fighting Pirates - Arm. Sp. Hannover

70

:

7

01.07.

Elmshorn Fighting Pirates - Göttingen Generals

59

:

12

23.07.

Braunschweig FFC II - Elmshorn Fighting Pir.

17

:

33

29.07.

Hamburg Pioneers - Elmshorn Fighting Pir.

0

:

20

06.08.

Arminia Spartans Hannover - Elmshorn Fighting Pir.

24

:

41

13.08.

Oldenburg Knights - Elmshorn Fighting Pir.

14

:

24

19.08.

Elmshorn Fighting Pirates - Ritterhude Badgers

45

:

12

Spielplan/Tabellen Elmshorn Fighting Pirates
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest
3. Liga Ost
3. Liga Ost
5. Liga
5. Liga
GFL
GFL
Nachwuchs

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Münster Mammuts

Wolfsburg Blue Wings

Hamburg Blue Devils

Stuttgart Silver Arrows

Haßloch 8-Balls

Kiel Baltic Hurricanes II

Aachen Vampires

Oldenburg Outlaws

Flensburg Sealords

Hamburg Heat

zum Ranking vom 15.10.2017
Nachwuchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE