Monarchs gewinnen Derby mit Beigeschmack

Monarchs-QB Garrett Safron warf erneut sieben Touchdown-Pässe.Die Dresden Monarchs fahren im dritten Saisonspiel den dritten Sieg ein. Die Sachsen hatten sich im Spiel gegen die Berlin Adler zeitweise das Leben selber schwer gemacht. Dennoch gewannen sie am Ende verdient mit 55:17.

Derbytime in Dresden! Es ist immer ein footballerisches Vergnügen wenn das traditionsreiche Team der Berlin Adler an die Elbe kommt. Kann ja sein, dass die aktuelle, junge Truppe aus der Hauptstadt gerade wenig an die ruhmreiche Vergangenheit des sechsmaligen Meisters erinnert. Berlin befindet sich nach wie vor im Umbruch. Das spürt und sieht man. Das Team spielt aber keineswegs, als ob es diese erwähnte ruhmreiche Vergangenheit als Last empfindet. Im Gegenteil: zwischenzeitlich brachten die Jung-Adler den favorisierten Gastgeber ganz schön ins Schwitzen.

Und danach sah es zu Beginn im sonnigen Dresdner Heinz-Field gar nicht aus. Die Monarchs legten zügig und ordentlich los und führten schnell mit 14:0. Sebastien Sagne und Mike Schallo sorgten für die Touchdowns. Ein erster langer Drive der Gäste endete dagegen punktelos mit einem verschossenen Field Goal....

Monarchs-QB Garrett Safron warf erneut sieben Touchdown-Pässe.

Monarchs-QB Garrett Safron warf erneut sieben Touchdown-Pässe. (© Brock)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
Berlin Adler
Berlin Rebels
 
Kickoff Podcast
Folge 6 mit QB Paul Zimmermann

Viele weitere Audios : hier
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Hessen
Hessen
Berlin
Berlin
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE