Last-Minute-Sieg für die Bears

Am Samstag empfingen die Styrian Bears am heimischen Verbandsplatz die Salzburg Bulls. In einer äußerst knappen Partie hatten die Grazer am Ende den längeren Atem.

Die Styrian Bears bekamen den Ball und marschierten gleich über das Feld. Nach einigen schönen Pässen auf Tight End Hartmut Maier, der nach seiner Verletzungspause erstmals wieder dabei war, gingen die Hausherren durch ein Field Goal von Kicker Alex Bernhart mit 3:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit in der Bears Defense nutzten die Salzburg Bulls eiskalt aus und übernahmen mit 7:3 die Führung. Nach einem weiteren Field Goal von Alex Bernhart erhöhten die Bulls durch einen sehenswerten Touchdown Catch auf 14:6. Die Bears Offense rund um Quarteback Stefan Florian fand in dieser Zeit kein Mittel gegen die gut eingestellte Defense der Salzburger Gäste. Immer wieder konnten die Mozartstädter den Bears Spielmacher früh stoppen. So ging man mit einem 6:14 aus Grazer Sicht in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte zeigte sich zu Beginn ein ähnliches Bild. Die Bears Defense wurde immer stärker, doch die Offense konnte die durchwegs guten Feldpositionen nicht ausnutzen. 5 Minuten vor Ende des Spiels spielten die Bears dann einen vierten Versuch in der gegnerischen Red Zone aus, scheiterten aber wiederum an der starken Salzburger Front. Knapp 3 Minuten vor Schluss erzielte dann Stefan Florian mit einem kurzen Lauf den ersten Bears Touchdown an diesem Nachmittag. Alles wartete nun gespannt auf die Two Point Conversion der Grazer, die aber von den Bulls abermals vereitelt wurde. Die Bulls erzielten daraufhin mit knapp zwei Minuten auf der Uhr ein First Down und das Spiel schien gelaufen.

Doch 90 Sekunden vor Schluss konnte Bears Linebacker Phil Trummer einen Fumble erobern, und sorgte für Jubelschreie an der Bears Sideline. Die Offense der Grazer Hausherren ließ sich nicht zweimal bitten und Running Back Lukas Bauer brachte den Ball nach kurzem Florian-Pass in Field Goal Reichweite. Acht Sekunden vor Schluss hatten die Bears nun die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Kicker Alex Bernhart behielt abermals die Nerven und erzielte mit einem 25-Yard-Field-Goal die 15:14-Führung der Bears. Den letzten Pass der Salzburger Gäste fing Christoph Florian ab und sorgte damit für den zweiten Sieg der Grazer hintereinander.

Bears Head Coach Alex Schintler überglücklich nach dem Spiel: Wir haben heute unglaubliche Moral bewiesen und das Spiel in den letzten Minuten gedreht. Phasenweise haben wir heute nicht gut gespielt was Salzburg gnadenlos ausgenutzt hat. Wenn wir in zwei Wochen gegen Amstetten bestehen wollen, müssen wir unsere Chancen besser nützen und vor allem unsere Leistung über vier Viertel abrufen. Sollte uns das gelingen ist auch gegen die Thunder eine Überraschung möglich."

Wittig - 17.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News Salzburg Bullswww.salzburg-bulls.atmehr News Styrian Bearswww.bearsfootball.atSpielplan/Tabellen Division 1Spielplan/Tabellen Salzburg BullsOpponents Map Salzburg BullsSpielplan/Tabellen Styrian BearsOpponents Map Styrian Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
Styrian Bears

Spiele und Tabelle Styrian Bears

01.04.

Styrian Bears - Vienna Knights

8

:

35

15.04.

Amstetten Thunder - Styrian Bears

34

:

12

30.04.

Tirol Raiders II - Styrian Bears

33

:

35

13.05.

Styrian Bears - Salzburg Bulls

15

:

14

27.05.

Styrian Bears - Amstetten Thunder

10

:

33

11.06.

Vienna Knights - Styrian Bears

40

:

3

17.06.

Styrian Bears - Tirol Raiders II

35

:

42

Amstetten Thunder

1.000

6

6

0

0

206

:

102

Vienna Knights

.833

6

5

1

0

221

:

36

Tirol Raiders II

.286

7

2

5

0

165

:

236

Styrian Bears

.286

7

2

5

0

118

:

231

Salzburg Bulls

.167

6

1

5

0

80

:

185

02.07.

Salzburg Bulls - Styrian Bears

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Styrian Bears
AFL
AFL
AFL
Division 4
Division 4
Division 4
Division 2
Österreich

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Bratislava Monarchs

8

Vienna Knights

9

Amstetten Thunder

10

Vienna Vikings II

Traun Steelsharks II

Hohenems Blue Devils

Budapest Wolves

Domzale Tigers

Carnuntum Legionaries

Traun Steelsharks

Salzburg Bulls II

Mödling Rangers II

Fürstenfeld Raptors

Mostviertel Bastards

zum Ranking vom 25.06.2017
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Slowenien
Slowenien
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE