Jets Grounded

Ohne Regenschirm lief bei der U19-Partie zwischen den Bienna Jets und den Thun Tigers nichts.Bewölkt, regnerisch und matschig: Während sich andere Leute bei diesem Wetter in ihrer Stube einen Film ansahen, lieferten sich die Juniors der Thun Tigers und der Bienna Jets auf dem Sportplatz Mettmoos eine regelrechte Schlammschlacht. Schon während des gesamten Vormittags regnete es in Biel, sodass das Spielfeld bereits beim Coin Toss, welcher die Tigers gewannen, mehr einem Acker glich.

Die Jets erhielten dank der Tigers Second Half Option den Ball zu Beginn des Spieles. Der erste Drive endete ohne ein First Down zu erzielen und resultierte in einem Punt. Das Tigers Return-Team beging jedoch einen Fehler, wodurch die Bieler in erneuten Ballbesitz kamen. Dieser endete in einem Fumble, was die Tigers Offense natürlich erfreute und dieser zum ersten Drive verhalf. Doch auch die Thuner um QB Robert Harvey hatten sich trotz einigen guten Plays noch nicht an das zunehmend schlechter werdende Wetter gewöhnt und warfen kurz darauf eine Interception. Nach etlichen weiteren Fumbles und Besitzwechseln konnte die Offense der Tigers mithilfe eines langen Passes auf WR Simon Purtscheller vor die Bieler Endzone gelangen und kurz darauf mit einem Run von RB Lukas Grünenfelder den ersten Touchdown erzielen.

Die Offense der Jets hingegen kam nicht richtig in Schwung, was durch fehlenden Raumgewinn und weitere Fumbles rasch bemerkbar wurde. Im nächsten Drive bereits war es QB Robert Harvey, der nach einem Pass kurz vor die Endzone auf WR Thomas Gfeller mit einem QB-Sneak selbst punktete. Spielstand nach gelungenem PAT: 14:0. Die Jets waren durch den Regen sichtlich gehindert. Nach weiteren zwei Turnovers war es erneut QB Robert Harvey, der nach einem spektakulären Catch and Run von WR Simon Purtscheller den Spielstand zu 21:0 zur Halbzeit änderte.

Die Tigers, welche den Ball zu Beginn der zweiten Hälfte erhielten, ließen sich dieses Angriffsrecht jedoch durch einen Fumble und eine misslungene 4th Down Conversion zwei weitere Male entgehen, bevor RB Dominik Ritschard den Ball durch einen Dive-Run in die Endzone der Jets tragen konnte. Die Bieler hatten insbesondere der starken Tigers Defense nichts mehr entgegenzusetzen, was sich in einem Fumble Return Touchdown durch LB Silas Bertolf verdeutlichte. Spielstand: 35:0. Im nächsten Offense Drive der Bienna Jets war es SS Noah Belanga, der den Pass des Bieler Quarterbacks abfangen und somit eine gute Feldposition für die Tigers erlangen konnte. Einige Spielzüge später fing WR Lukas Kauz einen Pass in der Endzone und änderte den Spielstand auf 42 zu 0.

Auch im nächsten Drive wurde der Regen den Jets zum Verhängnis: Ein gefumbleter Punt ließ den Vorsprung der Tigers durch einen Safety auf 44:0 ansteigen. Die wenigen folgenden Drives endeten ergebnislos und somit stand der Endpunktestand fest: Die weiterhin ungeschlagenen Tigers Juniors konnten sich bei regnerischem Wetter einen erneuten, deutlichen Derbysieg erringen – Nicht zuletzt dank der starken Defense, welche (übrigens im dritten Spiel in Folge) keine Punkte zuließ.

Wittig - 10.05.2017

Ohne Regenschirm lief bei der U19-Partie zwischen den Bienna Jets und den Thun Tigers nichts.

Ohne Regenschirm lief bei der U19-Partie zwischen den Bienna Jets und den Thun Tigers nichts. (© TT/Hanspeter Romang)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow U19: Bienna Jets - Thun Tigers (TT/Hanspeter Romang)mehr News Bienna Jetswww.biennajets.commehr News Junioren Bwww.safv.chmehr News Thun Tigerswww.thun-tigers.chSpielplan/Tabellen Junioren BLeague Map Junioren B
eHUDDLE im Download
USA erleben
Thun Tigers
Österreich
Österreich
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
College
College
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE