Es trafen sich elf Männer ...

In Las Colinas hat sich in dieser Woche das College Football Playoff Management Committee zum Frühjahrstreffen verabredet.

Dieser Ausschuß besteht aus den zehn wichtigsten Conference Commissioners und Athletic Direktor Jack Swarbrick von Notre Dame. Jeder Teilnehmer hat definitiv mitgeteilt, dass sie alle gegen eine Ausweitung der Playoffs auf zum Beispiel acht Teilnehmer bestehen. Auch wird es definitiv keine extra Meisterschaft der Power 5 Conferences geben.

An den CFP-Parametern wurde nicht viel gedreht, doch soll jeder Spieler, der an den College Football Playoffs teilgenommen hat, eine einmalige Unterstützung von 2500 US-Dollar erhalten. Auch möchte das Management Committee gerne die Zeit zwischen Halbfinale und Endspiel verkürzen. So soll das Endspiel des Jahres 2025 vom 13. Januar auf den 6. Januar verlegt werden. Im Jahr 2026 wird das Endspiel bereits am 5. Januar und nicht erst am 12. Januar stattfinden.

Das erste CFP Ranking wird in diesem Jahr im College Football übrigens am 31. Oktober veröffentlicht. Fünf weitere folgen. Das entscheidende Ranking wird am 3. Dezember, dem diesjährigen Selection Day den Fans vorgestellt werden.

Schlüter - 27.04.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Collegewww.ncaafootball.com
College
College
College
College
Pac 12
Pac 12
Pac 12
Pac 12
SEC
SEC
SEC
SEC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE