Tigers-Nachwuchs weiter Spitze

Die Coaches des Thuner Nachwuchses sorgten im Laufe des Spiels für die nötigen Anpassungen.Am letzten Sonntag kam es auch im Nachwuchsbereich zum Derby zwischen den Thun Tigers und den Bienna Jets im Lachenstadion in Thun. Im Gegensatz zum bis zum Schluss spannenden Herrenspiel, was die Bieler letztlich knapp mit 31:25 gewannen, war die U19-Partie eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Mit 30:0 setzten sich die Tigers durch und sind nun ungeschlagener Tabellenführer der Junioren B.

Nach gewonnenem Coin Toss entschieden sich die Tigers für die Second-Half-Option, somit begannen die Jets mit Ballbesitz. Dieser hielt jedoch nicht lange an, denn bereits beim 3. Play gelang LB Edwin Burri die Interception. Die Thuner bekam damit kurz vor der gegnerischen Endzone den Ball. Es gelang allerdings noch nicht die Endzone zu erreichen und die Offense ging nach einem verwandelten Field Goal zur 3:0 Führung wieder vom Feld. Nach dem Kickoff versuchten die Jets abermals das Feld zu überqueren, scheiterten jedoch wieder früh beim Ausspielen eines 4. Versuches.

Die Tigers zeigten in der Defense eine starke Leistung, die Offense kam allerdings zu Beginn noch nicht richtig ins Rollen. Daher waren die Thuner auf ihrer Seite kurz darauf gezwungen, den Ballbesitz wieder abzugeben. Nach einem guten Punt musste die Bieler Offensive innerhalb der eigenen 10 Yard Linie aufs Feld. Die Jets hatten allerdings Probleme, gegen die Tigers Defense anzukommen und gleich beim 2. Passversuch kam es abermals zur Interception. Dieses Mal von LB Silvan Frapolli. Somit kamen die Tigers kurz vor der gegnerischen Endzone in Ballbesitz und jetzt gelang es auch den Touchdown zu erzielen. QB Robert Harvey scrambelte nach einigen Plays die verbliebenen zwei Yards in die Endzone. Nach erfolgreichem Extrapunkt stand es hiermit 10:0 für die Thuner.

Nach dem Kickoff war die Bieler Offense wieder an der Reihe und diese machte Fortschritte, jedoch reichte es nicht für einen Touchdown und nach einem misslungenen 4. Versuch gaben sie den Ball wieder ab. Die Tigers arbeiteten sich das Feld hoch, scheiterten allerdings kurz vor der gegnerischen Endzone ebenfalls beim Ausspielen eines 4. Versuches. Kurze Zeit darauf kam auch schon der Pausenpfiff. Der Pausenstand lautete 10:0 für die Tigers. Obwohl die Thuner in Führung lagen gab es für die 2. Halbzeit noch einige Dinge anzupassen, damit die Offense noch mehr ins Rollen kommt.

Die Tigers legten einen Traumstart in die 2. Hälfte hin. WR Thomas Gfeller konnte den Ball nach dem Kickoff über das ganze Feld bis in die Endzone tragen. Es ist bereits sein 2. Kickoff Return Touchdown in dieser Saison! Nach geglücktem PAT stand es dadurch schon 17:0 für die Thuner. Die Bieler starteten weniger gut und mussten den Ball nach drei Versuchen gleich wieder punten. Die Offensive der Tigers kämpfte sich Richtung Endzone, leider misslang abermals das Ausspielen des 4. Versuches in der Red Zone. Glücklicherweise kamen die Jets heute mit ihrer Offense auf keinen grünen Zweig und gleich beim 1. Play gelang CB Jan Portner die Interception. Daraufhin benötigten die Thuner nur einen Pass und WR Thomas Gfeller trug den Ball in die Endzone. Nach erfolgreichem PAT war der neue Zwischenstand 24:0.

Die Bieler kamen erneut mit der Offensive auf das Feld, war allerdings kurz darauf gleich wieder gezwungen zu punten. Der Tigers Defense gelang es jedoch, den Punt zu blocken und DE Timo Kölle konnte den Ball in der Endzone sichern, Touchdown! Nach missglücktem PAT führten die Thuner nun mit 30:0. Darauf folgten drei Drives die jeweils mit einem Punt endeten. Anschliessend gelang es Backup QB Bay Harvey mit der Offense bis vor die gegnerische Endzone zu kommen. Der darauffolgende Field-Goal-Versuch wurde allerdings durch die Jets geblockt. Nach einem kurzen Drive der Bieler kamen die Tigers wieder in Ballbesitz. Durch die fehlende Übung hatte der 2. Backup RB der Thuner nicht das passende Timing, was zu einem Fumble und zu einem Turnover führte. Es dauerte allerdings nicht mehr lange bis zum Schlusspfiff. Die Thun Tigers gewinnen mit 30:0.

Wittig - 27.04.2017

Die Coaches des Thuner Nachwuchses sorgten im Laufe des Spiels für die nötigen Anpassungen.

Die Coaches des Thuner Nachwuchses sorgten im Laufe des Spiels für die nötigen Anpassungen. (© TT/Anna Harvey)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow U19: Thun Tigers - Bienna Jets (TT/Anna Harvey)mehr News Bienna Jetswww.biennajets.commehr News Junioren Bwww.safv.chmehr News Thun Tigerswww.thun-tigers.chSpielplan/Tabellen Junioren BLeague Map Junioren B
USA erleben
Junioren B

Aktuelle Spiele und Tabelle Junioren B

Thun Tigers

.875

8

7

1

0

237

:

63

Luzern Lions

.813

8

6

1

1

306

:

54

Zürich Renegades

.563

8

4

3

1

157

:

134

Bienna Jets

.250

8

2

6

0

115

:

201

Argovia Pirates

.000

8

0

8

0

9

:

372

Spielplan/Tabellen Junioren B
Österreich
Österreich
Österreich
Ungarn
Ungarn
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE