Eagles gewinnen in letzter Sekunde

Die Carinthian Eagles Villach sind nach zwei Spielen nun an der Spitze der Division 3 Conference A.Am Sonntag luden die Carinthian Eagles Villach zum Duell um die Tabellenführung der Division 3 Conference A ein. Zu Gast waren die AFC Pinzgau Devils. Nachdem beide Teams ihr erstes Saisonspiel gewinnen konnten, erwarteten sich viele ein echtes Schlagerspiel. Und die rund 300 Zuschauer am Sportplatz Goritschach wurden auch nicht enttäuscht, denn in einer Partie, die stark von den Defenses der beiden Mannschaften geprägt war, blieb es bis zum letzten Spielzug spannend. Am Ende konnte sich die junge Mannschaft der Villacher mit 14:13 durchsetzen. Nachdem die Eagles in der Halbzeit bereits mit 2:13 in Rückstand lagen, gelang in einer spannenden Aufholjagd 45 Sekunden vor Schluss noch der endscheidende Touchdown.

Der Beginn verlief alles andere als vielversprechend für die Villacher. Die für ihr Laufspiel bekannten Devils, marschierten bereits im ersten Ballbesitz übers Feld und erzielten einen Touchdown durch "Timi" Adesanya, während der Eagles Offense vor allem zu Beginn, nichts so recht gelingen wollte. Die einzigen Punkte der Carinthian Eagles Villach in der ersten Halbzeit, kamen durch einen Safety von Vincent Zwittnig nach einem Forced Fumble durch Peter Koller. Nach einem weiteren Touchdown der Devils durch Thomas Steiner und einem misslungenen Extrapunkt, ging es mit 2:13 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war vor allem geprägt durch eine extrem stark spielende Eagles Defense, die kaum mehr Raumgewinn für den Gegner zuließ. Und auch die Offense der Carinthian Eagles konnte endlich ihr Potenzial zeigen. Nach einem Pass von Quarterback Martin Aigner auf seinen Receiver Raphael Edlinger stand es plötzlich nur mehr 8:13 und der Ausgleich war greifbar nahe.

An Chancen zum Ausgleich hätte es im letzten Viertel nicht gemangelt. Die Eagles Defense holte sich dreimal den Ball in der gegnerischen Hälfte, woraus aber aufgrund einiger grober Schnitzer, keine Punkte gemacht werden konnten. Als die Ealgles mit gerade einmal zwei Minuten verbleibender Spielzeit den Ball nochmal verschenkten, standen die Siegchancen für die Gastgeber denkbar schlecht. Doch nach einem Stopp der Defense und durch geschicktes Clock-Management von Head Coach Rene Krainz kamen die jungen Kärntner mit gerade noch einer Minute und 44 Sekunden auf der Uhr wieder in Ballbesitz. Jetzt ging der Villacher Offense der Knopf auf. Nach einem weiten Pass bis kurz vor die Endzone und dem endscheidenden Touchdown Lauf durch Nicolas Melcher gingen die Eagles nur 45 Sekunden vor Ende des Spiels erstmals mit 14:13 in Führung. Bei diesem Spielstand sollte es dann auch letztendlich bleiben.

Wittig - 25.04.2017

Die Carinthian Eagles Villach sind nach zwei Spielen nun an der Spitze der Division 3 Conference A.

Die Carinthian Eagles Villach sind nach zwei Spielen nun an der Spitze der Division 3 Conference A. (© Carinthian Eagles)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 3football.atmehr News Carinthian Eagleswww.eaglesfootball.atmehr News Pinzgau Celticswww.celtics.atmehr News Pinzgau Devilswww.celtics.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Carinthian EaglesSpielplan/Tabellen Pinzgau Devils
all about american football
Division 3
Pinzgau Devils
Pinzgau Devils
Graz Giants II
Graz Giants II
Mostviertel Bastards
Mostviertel Bastards
Styrian Hurricanes
Styrian Hurricanes
Weinviertel Spartans
Weinviertel Spartans
Carinthian Eagles
Carinthian Eagles
Pannonia Eagles
Pannonia Eagles
Asperhofen Blue Hawks
Nachwuchs
EFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE