Freiburg kehrt mit Sieg zurück

Die Freiburg Sacristans siegten bei ihrer Rückkehr in die GFL Juniors in Nürnberg.Die U19-Jugend der Freiburg Sacristans kehrt nach zwei Jahren in der Regionalliga in die Jugendbundesliga GFL Juniors zurück. Das erste Spiel führte die Freiburger nach Nürnberg auf das Zeppelinfeld. Auf die dort heimischen Rams waren die Sacristans zuletzt vor drei Jahren getroffen und hatten eine deutliche Schlappe hinnehmen müssen. Dieses Mal gelang dem Freiburger Footballnachwuchs ein klarer 31:8-Erfolg und damit der erste wichtige Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Von der ersten Minute an gingen die jungen Messdiener entschlossen zu Werke und konnten durch gute Läufe von Running Back Jan Peters bis in die Hälfte der Rams vordringen. Die ersten Punkte erzielte dann Quarterback Maximilian Kirsch mit einem 35 Yard Lauf. Beim anschließenden Zusatzversuch fand Kirsch Running Back Tim Fischer, der den kurzen Pass für zwei weitere Punkte in die Endzone trug. Freiburgs Defense zeigte sich ebenfalls in guter Frühform und ließ die Hausherren nie wirklich ins Spiel kommen und drängte die Rams zurück. Ergebnis war ein Safety für weitere zwei Punkte durch einen Tackle von Sebastian Merle und Leon Jeder in der Nürnberger Endzone.

Gegen Ende des ersten Spielviertels konnten die Sacristans mit einem Big Play das Ergebnis ausbauen. Quarterback Maximilian Kirsch fand mit einem 47-Yard-Pass seinen frei stehenden Receiver Lasse Stühlinger für einen weiteren Touchdown. Im zweiten Viertel konnten beide Teams keine weiteren Punkte erzielen, wenngleich die Franken immer besser ins Spiel kamen, aber das ein ums andere Mal rechtzeitig von Freiburgs Defense gestoppt werden konnten. Safety Senn Charara stoppte die letzte Angriffsserie der Hausherren vor der Pause mit einer Interception.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Freiburg stoppte Nürnberg, die Offense konnte durch einen langen Pass von Maximilian Kirsch auf Tight End Julian Annerwall bis kurz vor die Endzone kommen. Die letzten vier Yards in die Endzone erlief Kirsch selbst zum 23:0. In der nächsten Angriffsserie fand Kirsch erneut Julian Annerwall mit einem 44-Yard-Pass zum nächsten Touchdown der Sacristans Juniors. Erneut misslang der Snap beim Zusatzkick, Max Kirsch rannte aber mit dem Ball für weitere zwei Punkte in die Endzone. Damit stand es 31:0 für die Breisgauer.

Im letzten Spielviertel gelang Nürnberg dann doch noch der Touchdown. Einen tiefen Pass konnten die Rams in die Endzone der Sacristans tragen und nach der anschließenden Two-Point-Conversion hieß es 8:31 aus Sicht der Hausherren. Die letzten Bemühungen auf weitere Punkte der Franken beendete Leon Jeder mit seinem dritten Quarterback Sack des Tages.

"Wir waren sehr gespannt auf den Saisonauftakt", so Freiburgs Head Coach Jochen Kern. ""ass wir dann doch recht deutlich gewinnen, war ein bisschen überraschend, hat uns aber natürlich sehr gefreut." Die Mannschaft habe durchweg konzentriert gespielt und den Gegner zu Fehlern gezwungen, dabei wenige eigene Fehler gemacht. "Für uns war es ein sehr wichtiger Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt", so Kern weiter. "In der kommenden Woche wollen wir weitere Schritte in diese Richtung tun." Am 29. April kommen die Rhein-Neckar Bandits aus Mannheim zum ersten Heimspiel des Jahres in den FT-Sportpark. Dann kommt es auf Freiburger Seite zu einer Premiere. Zum ersten Mal wird auch die U16 der Sacristans antreten. Bereits um 12 Uhr trifft sie auf die U16 der Bandits in der Jugendregionalliga Baden-Württemberg. Um 15 Uhr kommt es dann zum Spiel der beiden Jugendbundesligateams. Die Bandits starteten am Wochenende mit einer 8:20-Niederlage gegen die Fursty Razorbacks in die Saison der GFL Juniors.

Am Sonntag wird es dann auch für das Herrenteam der Sacristans ernst. Die Messdiener starten in der neu geschaffenen Regionalliga Südwest auswärts bei den Weinheim Longhorns. Nach dem 20:16-Erfolg im Testspiel bei den Stuttgart Silver Arrows geht das Team zuversichtlich in die Saison. Da die Sacristans allerdings als Vorjahresdritter der Oberliga in die dritte Liga nachrückten, sind die Erwartungen zunächst eher vorsichtig. "Minimalziel in dieser Saison ist der Klassenerhalt, um darauf in den kommenden Spielzeiten aufzubauen, damit wir uns wieder in der Regionalliga etablieren und mittel- bis langfristig gesehen die Spitze angreifen können," so Sacristans-Abteilungsleiter Konrad Wehrle.

Auerbach - 24.04.2017

Die Freiburg Sacristans siegten bei ihrer Rückkehr in die GFL Juniors in Nürnberg.

Die Freiburg Sacristans siegten bei ihrer Rückkehr in die GFL Juniors in Nürnberg. (© Freiburg Sacristans)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Freiburg Sacristanswww.sacristans.demehr News Nürnberg Ramswww.nuernberg-rams.comSpielplan/Tabellen GFL JuniorsLeague Map GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Freiburg SacristansOpponents Map Freiburg SacristansSpielplan/Tabellen Nürnberg RamsOpponents Map Nürnberg Ramsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Freiburg Sacristans

Spiele und Tabelle Freiburg Sacristans

08.04.

Stuttgart Scorpions - Freiburg Sacristans

19

:

7

15.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Freiburg Sacristans

51

:

7

28.04.

Mannheim Bandits - Freiburg Sacristans

26

:

20

06.05.

Freiburg Sacristans - Nürnberg Rams

39

:

41

12.05.

Fursty Razorbacks - Freiburg Sacristans

20

:

0

27.05.

Freiburg Sacristans - Stuttgart Scorpions

20

:

20

03.06.

Freiburg Sacristans - Schwäbisch H. Unic.

0

:

42

17.06.

Freiburg Sacristans - Mannheim Bandits

35

:

12

23.06.

Nürnberg Rams - Freiburg Sacristans

38

:

33

01.07.

Freiburg Sacristans - Fursty Razorbacks

19

:

23

Stuttgart Scorpions

17

:

3

.850

10

8

1

1

290

:

146

Schwäbisch Hall Unicorns

16

:

4

.800

10

8

2

0

364

:

135

Fursty Razorbacks

12

:

8

.600

10

6

4

0

340

:

219

Mannheim Bandits

6

:

14

.300

10

3

7

0

162

:

403

Nürnberg Rams

6

:

14

.300

10

3

7

0

285

:

426

Freiburg Sacristans

3

:

17

.150

10

1

8

1

180

:

292

Spielplan/Tabellen Freiburg Sacristans

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Paderborn Dolphins

2

Düsseldorf Panther

3

Cologne Crocodiles

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Düsseldorf Typhoons

6

Stuttgart Scorpions

7

Wiesbaden Phantoms

8

Fursty Razorbacks

9

Hamburg Huskies

10

Darmstadt Diamonds

Elmshorn Junior Pirates

Langenfeld Longhorns

Kiel Baltic Hurricanes

Hannover Grizzlies

Berlin Adler

Dortmund Giants

Lübeck Cougars

Solingen Paladins

Berlin Kobras

Cologne Falcons

zum Ranking vom 23.09.2018
GFL
GFL
3. Liga
3. Liga
GFL 2
NFL

Braunschweig NY Lions - Frankfurt Universe

7.7 % setzen auf ein Remis!

Schwäbisch H. Unic. - Dresden Monarchs

7.7 % tippen auf ein Remis!

Chemnitz Crusaders - Tollense Sharks

81.5 % halten's mit den Tollense Sharks

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE