Braunschweig freut sich auf die "Crus"

Die Amsterdam Crusaders begrüßen die New Yorker Lions im Sloten Park. Am kommenden Samstag (22. April, Kickoff 15 Uhr, Sportpark Sloten, Amsterdam, Niederlande) ist es endlich wieder soweit und das Football-Eil fliegt auch für die New Yorker Lions in die neue Saison 2017.
Gegner sind erstmalig in der 30-jährigen Geschichte der Lions das Team des niederländischen Rekordmeisters, die Amsterdam Crusaders.

Insgesamt 18-mal (1987 -1991,1993, 1998, 1999, 2002 - 2006, 2008 - 2010, 2015, 2016) konnten die Crusaders bisher den nationalen Titel im Nachbarland gewinnen. Dazu kommt zwei Mal der Erfolg im Eurobowl zu Beginn der 90er Jahre (1991, 1992). Damit stehen sich am kommenden Samstag zwei geschichtsträchtige Teams mit insgesamt 29 nationalen und sechs europäischen Titeln gegenüber.
Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren ist das Big6-Spiel, für die Mannschaft von Head Coach Troy Tomlin, der Auftakt in eine bevorstehende lange Saison ohne jegliches Vorbereitungsspiel.

Zwar bereiteten sich die New Yorker Lions in mehreren Mini-Camps in den letzten Wochen akribisch auf das kommende Spiel gegen die Amsterdam Crusaders und die kommenden Aufgaben vor, doch kann ihr Gegner aus Amsterdam schon auf insgesamt sechs Spiele in der niederländischen ersten Division zurückblicken, von denen sie alle deutlich für sich entscheiden konnten. So erzielte der Angriff der Crusaders im Schnitt 5 Touchdowns pro Spiel und auf Seiten der Verteidigung konnten man sogar eine nahezu weiße Weste behalten und ließ in der gesamten bisherigen Saison nur einmal zu, das ein gegnerisches Team punktete. Das Team aus Amsterdam ist gespickt mit niederländischen Nationalspielern wie z.B. Passverteidiger Nicky Bakker oder Running Back Miguel Castelen. Aber auch auf Seiten der Imports brauchen sich die Crusaders nicht zu verstecken. So haben sie auf der Position des Quarterbacks mit Keith Ray einen kompletten Spielmacher der nicht nur mit seinem Wurfarm, sondern auch zu Fuß äußerst gefährlich ist. So war er im letzten Jahr in der zweiten polnischen Liga als Spielmacher der Tychy Falcons für nahezu 4.000 Yards Raumgewinn und insgesamt 53 Touchdowns verantwortlich, wobei er 1.500 Yards und 15 Touchdowns selbst erlaufen konnte.

Ihm zur Seite steht mit Janawski Davis ein Wide Receiver, der sein Handwerk an der Murray State University erlernte. Auf Seiten der Defense stechen im Besonderen die beiden US-Amerikaner Passverteidiger Leo Watkins (Winona State) und Defensive Lineman Yusef Rodgers hervor. Das die Mannschaft aus der niederländischen Metropole auch außerhalb ihres Heimatlandes mithalten kann bewiesen die Crusaders im letzten Jahr, als sie für alle überraschend die Kiel Baltic Hurricanes auf deren heimischen Platz mit 31:24 in der Verlängerung besiegen konnten. Als Ergebnis dieses Resultats zogen die Niederländer verdient in das EFL-Finale gegen die Frankfurt Universe ein. Im Finale gegen die Frankfurter mussten man sich zwar letztendlich mit 35:21 geschlagen geben, zeigte aber das gesamte Spiel über einen großen Kampf gegen den späteren Meister der GFL Süd 2016.

Die Coaching Crew der New Yorker Lions um Head Coach Troy Tomlin hatte die schwere Aufgabe alleine 20 Neuzugänge in das Team des Rekordmeisters und Eurobowl-Titelverteidiger für die Saison 2017 zu integrieren. Die meisten Neuzugänge gab es dabei auf Seiten der Verteidigung, wobei so wichtige Spieler der letzten Jahre wie Sorie Bayoh, Durrell Givens oder auch Mamadou Sy ersetzt werden mussten.
Diese Aufgabe sollen u.a. der finnische Linebacker Roni Salonen (2016 Swarco Raiders Tirol / Helsinki Roosters) und die beiden US-Amerikaner Defensive Line Spieler Robert Kitching III (UMass) und Passverteidiger Jonathon Rollins (Western Illinois) übernehmen. Aber auch nationale Routiniers wie Kerim Homri, Jacob Schridde, Tissi Robinson oder Christian Petersen sind weiter an Bord. Auf Seiten des Angriffs ist das Gros des Teams aus der Saison 2016 zusammen geblieben. Hauptveränderung zu den letzten Jahren ist, das Meister-Quarterback Casey Therriault erstmalig von Beginn an dem Team der Lions zur Verfügung steht. Ihm zur Seite steht im Backfield nach wie vor David McCants auf der Position des Running Back, welcher in diesem Jahr von Neuzugang Stacey Bryant (2016 Berlin Rebels) unterstützt wird.
Bei den Passempfängern stehen Therriault weiterhin mit Christian Bollmann, Niklas Römer und Jan Hilgenfeldt das "Who des Who" bei den nationalen Receivern zur Verfügung.

Ergänzt wird das "Trio Infernale" durch Nathaniel Morris, der bei den Lions die Lücke von Evan Landi stopfen soll. Morris, im letzten Jahr noch im Jersey der Frankfurt Universe bester Passverteidiger der GFL, wechselt somit bei den Lions in die Rolle des Angreifers. Zusammengeblieben ist ebenfalls die starke Offensive Line der Löwen, die in 2016 nur 19 Sacks gegen ihren Spielmacher zuließ und damit zu den Top-Linien der GFL gehörte. In wie fern das Team der New Yorker Lions gleich seinen Rhythmus im Spiel gegen die Crusaders finden wird bleibt abzuwarten, auf alle Fälle können sich alle Fans des europäischen Footballs auf ein spannendes und ggf. auch hart umkämpftes Spiel einstellen, in dem sich die beiden Teams nicht schenken werden. Der Sieger der Partie hat die besten Aussichten sich für das Finale um den Eurobowl XXXI zu qualifizieren, auch wenn für beide Mannschaften abschließend noch jeweils das Spiel gegen die Badalona Dracs aussteht.

Die New Yorker Lions bestreiten bereits am 29. April ihr Heimspiel gegen den amtierenden spanischen Meister zum Heimspiel-Auftakt im Braunschweiger Eintracht Stadion (Kickoff 18 Uhr, Pre-Game Party ab 16 Uhr). Die Amsterdam Crusaders folgen am 13. Mai mit ihrem Spiel in Badalona.

Schlüter - 19.04.2017

Die Amsterdam Crusaders begrüßen die New Yorker Lions im Sloten Park.

Die Amsterdam Crusaders begrüßen die New Yorker Lions im Sloten Park. (© Amsterdam Crusaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News BIG6www.bigsix.eumehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.deSpielplan/Tabellen BIG6League Map BIG6football-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
BIG6

Aktuelle Spiele und Tabelle BIG6

Braunschweig NY Lions

1.000

2

2

0

0

74

:

20

Amsterdam Crusaders

.500

2

1

1

0

53

:

39

Badalona Dracs

.000

2

0

2

0

33

:

101

Frankfurt Universe

.500

2

1

1

0

48

:

23

Berlin Rebels

.500

2

1

1

0

24

:

24

Milano Seamen

.500

2

1

1

0

26

:

51

Spielplan/Tabellen BIG6
Österreich
Österreich

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Braunschweig NY Lions

3

Tirol Raiders

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Frankfurt Universe

9

Mödling Rangers

10

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Schwäbisch Hall Unicorns

Tamworth Phoenix

Dresden Monarchs

Lisboa Navigators

Frankfurt Universe

Cologne Crocodiles

Kiel Baltic Hurricanes

Hohenems Blue Devils

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 17.09.2017
Deutschland
Deutschland
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE