Hochschulrekordmeister jetzt in Regionalliga

Die Engineers aus Karlsruhe sprinteten in den letzten drei Jahren allen Gegnern davon.Die KIT SC Engineers bieten seit inzwischen 27 Jahren die Möglichkeit, in Karlsruhe American Football zu spielen. Nachdem 2016 nun der dritte Aufstieg in Folge gelang, tritt die Mannschaft dieses Jahr in der Regionalliga Südwest an, auch im Jugendbereich sind die "Ingenieure" inzwischen gut aufgestellt. 1990 wurde der Verein als Karlsruhe Engineers mit dem Ziel gegründet, den Sport in der Fächerstadt zu fördern und vor allem für Studenten der Karlsruher Hochschulen zugänglich zu machen. 2013 fand die Mannschaft unter dem Dach des KIT SC, dem Sportverein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), dann auch die passende neue Heimat, womit seitdem auch Nicht-Studenten Teil des Teams werden können.

In den vergangenen vier Jahren schreibt sich der Werdegang der Engineers nun auch als eine einzige Erfolgsgeschichte. Dreimal in Folge gelang der Mannschaft der Aufstieg, wodurch sie aus der Bezirksliga Baden-Württemberg bis in die Regionalliga Südwest durchmarschierte, wo sie 2017 antreten wird. Auch im Hochschulsport sind die Engineers weiterhin aktiv und erfolgreich. 2016 konnten zum vierten Mal in Folge die deutschen Hochschulmeisterschaften, dieses Mal in Mannheim, gewonnen werden. Mit insgesamt neun Erfolgen ist das Team Rekordtitelträger in diesem Bereich.

Neben der Herrenmannschaft haben die Engineers auch ein sehr breites und erfolgreiches Jugendprogramm. Die U19- und U17-Mannschaften konnten in den vergangenen drei Jahren erfolgreich am Spielbetrieb teilnehmen. Seit 2015 gibt es außerdem eine Flag-Football-Mannschaft, in der Kinder bereits im Alter von neun Jahren mit einer kontaktarmen Variante des American Football beginnen können. Im Frühjahr 2016 wurde ein erster Turnierspieltag im Sportinstitut des KIT organisiert, seitdem nimmt die Mannschaft an Turnieren und Spieltagen in ganz Baden-Württemberg teil.

Der Einstieg in eine der Mannschaften wird Neulingen dabei so einfach wie möglich gemacht. Im Jugendbereich reicht es, einfach beim Training der entsprechenden Altersklasse vorbeizukommen und teilzunehmen. Ab der U17 wird mit Vollkontakt trainiert, ein entsprechender Vorrat an Leihausrüstungen steht Neuankömmlingen immer zur Verfügung, sodass sie sich langsam an die Kontaktsportart gewöhnen können. Im Herrenbereich gibt es sowohl ein Anfänger- als auch ein Fortgeschrittenentraining, das jedes Semester über den Hochschulsport des KIT organisiert wird. Hier werden den Teilnehmern alle Grundlagen des Sports vermittelt, sodass ein rascher Aufstieg bis in die Ligamannschaft möglich ist.

Und diese hat in diesem Jahr insgesamt zehn Ligaspiele im Zeitraum vom 23. April bis zum 12. August, davon fünf Heimspiele, die auf dem Kunstrasenplatz des KIT, der zwischen Campus und Wildparkstadion liegt, ausgetragen werden. Die erste Gelegenheit, die Karlsruher in der dritten Liga spielen zu sehen, gibt es am 23. April, wenn Ex-Zweitligist Holzgerlingen Twister gleich zu einem Kracher zum Auftakt bei den baden-württembergischen Shooting Stars der letzten Jahre antreten muss.

Auerbach - 13.04.2017

Die Engineers aus Karlsruhe sprinteten in den letzten drei Jahren allen Gegnern davon.

Die Engineers aus Karlsruhe sprinteten in den letzten drei Jahren allen Gegnern davon. (© KIT SC Engineers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Karlsruhe Engineerswww.ka-engineers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Karlsruhe Engineers
all about american football
Karlsruhe Engineers
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
Vereine Deutschland
Vereine Deutschland
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE