Ein Super Bowl Sieger für die Eagles

Chris Long bei der Pressekonferenz vor Super Bowl LIDie Philadelphia Eagles haben mit Defensive End Chris Long einen frischgebackenen Super Bowl Sieger unter Vertrag genommen, um ihren Pass Rush zu verstärken.

Der 32jährige Chris Long wurde ursprünglich im Draft 2008 an Position #2 von den St. Louis Rams gezogen. Dort lief er acht Jahre lang im Trikot der Rams auf und sammelte in 114 Spielen 45,5 Sacks. Seine beste Saison gelang ihm 2011, als er auf insgesamt 13 Sacks kam.

2016 unterschrieb Long einen Ein-Jahres-Vertrag über 2,375 Millionen Dollar, um endlich auch einmal sportlichen Erfolg zu genießen. Der Plan ging auf und so konnte er im Februar seinen ersten Super Bowl Titel feiern.

Kurz danach gab er jedoch bekannt, dass er New England wieder verlassen wird. In 16 Spielen kam er hier auf 4 Sacks, allerdings bekam er weniger Einsatzzeiten, als er sich erhofft hatte. Beim Sieg gegen die Falcons im Finale in Houston stand er lediglich bei 15 Snaps auf dem Feld.

Schon immer für seine außergewöhnlichen Tätigkeiten bekannt, reiste er zunächst nach Ostafrika, um im Rahmen des karitativen "Waterboys"-Projekts Brunnen zu bauen; andere Spieler warteten lieber zu Hause auf den Anruf ihres Agenten.

Mittlerweile ist er wieder zurück und unterschrieb für insgesamt zwei Jahre bei den Eagles, die in der Free Agency bisher vor allem die Offense mit den Wide Receivern Alshon Jeffery und Torrey Smith verbessert haben.

Long soll durch seine Erfahrung ein Vorbild und Mentor für die jungen Pass Rusher bei den Eagles - Brandon Graham und Vinny Curry außen sowie Fletcher Cox und Beau Allen innen - sein. General Manager Howie Roseman erkärte: "Unsere Gespräche mit Chris zeigten ihm, dass wir junge Spieler auf der Position haben. Er ist begeistert, bei uns anzuheuern und seinen Teil zum Erfolg beizutragen. Wir haben ihm keine Versprechungen gemacht, aber gleichzeitig haben wir hohe Erwartungen."

Finanzielle Details des Vertrags wurden nicht bekanntgegeben. Laut NFL Network Insider Ian Rapoport dürfte er jedoch ähnlich wie in New England entlohnt werden.

Chris Long ist der Sohn von Raiders-Legende Howie Long, der einst mit Oakland den Gewinn des Super Bowls XVIII feiern konnte, und der Bruder von Chicago Bears Guard Kyle Long.

Neben Long holten die Eagles noch einen weiteren Verteidiger: Cornerback Patrick Robinson setzte seine Unterschrift unter einen Ein-Jahres-Vertrag über 1 Million Dollar. Robinson lief in seiner Karriere nach fünf Jahren bei den New Orleans Saints zuletzt jeweils ein Jahr für die San Diego Chargers und Indianapolis Colts auf. Dort verdiente er jeweils deutlich mehr als bei den Eagles jetzt. Er wird sich in Philadelphia beweisen müssen und hofft auf einen besseren Zahltag im kommenden Jahr.

Carsten Keller - 29.03.2017

Chris Long bei der Pressekonferenz vor Super Bowl LI

Chris Long bei der Pressekonferenz vor Super Bowl LI (© Bjoern Hesse)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Los Angeles Ramswww.therams.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles RamsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
all about american football
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

22.09.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

39

:

41

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

30

:

35

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

10

:

16

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

17

:

27

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

33

:

0

05.11.

New York Giants - Los Angeles Rams

17

:

51

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

33

:

7

19.11.

Minnesota Vikings - Los Angeles Rams

24

:

7

26.11.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

26

:

20

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

16

:

32

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

35

:

43

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
Los Angeles Rams

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

Jacksonville Jaguars

4

Los Angeles Rams

5

New Orleans Saints

6

Minnesota Vikings

7

Pittsburgh Steelers

8

Carolina Panthers

9

Los Angeles Chargers

10

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Miami Dolphins

Kansas City Chiefs

Los Angeles Chargers

New England Patriots

Los Angeles Rams

New Orleans Saints

Washington Redskins

Tennessee Titans

zum Ranking vom 12.12.2017
San Francisco 49ers
San Francisco 49ers
NFC West

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

50.3 % favorisieren die Los Angeles Rams

T. Bay Buccaneers - Atlanta Falcons

50.3 % glauben an den Sieg der Tampa Bay Buccaneers

Buffalo Bills - Miami Dolphins

62.7 % tippen auf Sieg der Buffalo Bills

New York Giants - Philadelphia Eagles

61.1 % gehen mit den Philadelphia Eagles

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE