Preston Rabb bleibt Phantoms treu

Preston Rabb führt auch 2017 Wiesbadens Angriff.Die "Q-Frage" in Wiesbaden ist gelöst: Der alte wird auch der neue Quarterback der Wiesbaden Phantoms sein. Dass man mit Preston Rabb auch 2017 in die Saison gehen möchte, war dem Trainerstab um Patrick Griesheimer bereits während der vergangenen Saison klar. So stand man auch die letzten Monate in stetigem Kontakt, um den 24-jährigen erneut nach Wiesbaden lotsen zu können. Erst kurz vor der Saison 2016 nach Wiesbaden gekommen, hatte sich Preston schnell zu einem Publikumsliebling und einem Rückgrat der Mannschaft entwickelt.

"Es ist ein Traum für uns", so Cheftrainer Patrick Griesheimer. Preston hatte Angebote aus der ganzen Welt, wohl auch aus der GFL. "Wenn man eine so starke Saison spielt wie er, ist es alles andere als selbstverständlich, dass man ihn halten kann." Nun aber hat Preston seinen Vertrag mit den Phantoms erneuert. Bevor es in gut eineinhalb Monaten zu Hause gegen den Aufsteiger Albershausen Crusaders in die Saison geht, hat Griesheimer eines der wichtigsten Puzzlestücke in die "Mission Aufstieg" damit eingefügt. Auch Nachwuchs-Quarterback Niklas Woelbert freut sich über die Rückkehr: "Ich konnte bereits letztes Jahr viel von ihm mitnehmen und freue mich auf die kommenden gemeinsamen Trainingseinheiten", so der 19-Jährige, der aktuell im Training die Bälle verteilt.

2016 hat Rabb in seinen 14 Spielen für die Phantoms 3.310 Yards Raumgewinn erworfen, dabei 39 Touchdowns bei nur sieben Interceptions erzielt. Im Schnitt flog der Ball 236,4 Yards pro Spiel durch die Luft. Selbst lief der Zwei-Meter-Mann dann noch sechsmal in die Endzone. Jannis Fiedler und Joshua Haas, die beide zur Nationalmannschaft eingeladen wurden, fingen sieben seiner Touchdown-Pässe, Vernon Johnson 12. Die neue amerikanische Anspielstation heißt dieses Jahr allerdings Robbie Jackson. Neben den beiden Verteidigungsspielern Davarous Shores und Nickolas Reyna komplettiert Rabb das Quartett der Importspieler. Auf dem europäischen Markt suchen die Wiesbadener nun noch Verstärkung für die Linien.

"Da Preston unser Spielsystem und viele Spieler aus der letzten Saison kennt, wird die Eingewöhnungsphase dieses Jahr kürzer ausfallen, so dass wir bereits im Vorbereitungsspiel gegen die Düsseldorf Panther und im anschließenden Trainingslager erste gute Eindrücke gewinnen können", erwartet Griesheimer.

Auerbach - 14.03.2017

Preston Rabb führt auch 2017 Wiesbadens Angriff.

Preston Rabb führt auch 2017 Wiesbadens Angriff. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Wiesbaden Phantomswww.wiesbaden-phantoms.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Wiesbaden PhantomsOpponents Map Wiesbaden Phantomsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Wiesbaden Phantoms

Spiele Wiesbaden Phantoms

21.04.

Wiesbaden Phantoms - Albershausen Crus.

39

:

26

29.04.

Straubing Spiders - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

05.05.

Wiesbaden Phantoms - Gießen Golden Dragons

17:00 Uhr

12.05.

Saarland Hurricanes - Wiesbaden Phantoms

17:00 Uhr

26.05.

Wiesbaden Phantoms - Ravensburg Razorbacks

17:00 Uhr

02.06.

Wiesbaden Phantoms - Nürnberg Rams

17:00 Uhr

24.06.

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

16:00 Uhr

01.07.

Ravensburg Razorbacks - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

07.07.

Montabaur Fighting Farmers - Wiesbaden Phantoms

16:00 Uhr

05.08.

Nürnberg Rams - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

11.08.

Wiesbaden Phantoms - Straubing Spiders

17:00 Uhr

18.08.

Wiesbaden Phantoms - Montabaur F. F.

17:00 Uhr

02.09.

Albershausen Crusaders - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

08.09.

Wiesbaden Phantoms - Saarland Hurricanes

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Wiesbaden Phantoms
Wiesbaden Phantoms
Wiesbaden Phantoms
Wiesbaden Phantoms
Straubing Spiders
Straubing Spiders

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Berlin Rebels

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Hof Jokers

Hamburg Blue Devils

Biberach Beavers

Benefeld Black Sharks

Ravensburg Razorbacks II

Ritterhude Badgers

Remscheid Amboss

Berlin Thunderbirds

Crailsheim Titans

Hamburg Black Swans

zum Ranking vom 22.04.2018
Saarland Hurricanes
Saarland Hurricanes
Montabaur Fighting Farmers
Ravensburg Razorbacks
Albershausen Crusaders

Marb. Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

70.8 % tippen auf Sieg der Marburg Mercenaries

Saarland Hurricanes - Gießen Golden Dragons

67.7 % sehen als Sieger die Saarland Hurricanes

Ritterhude Badgers - Hamburg Pioneers

49 % sind überzeugt von den Hamburg Pioneers

Troisdorf Jets - Bonn Gamecocks

75.5 % setzen auf die Bonn Gamecocks

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE