Geht noch mehr für die Jets?

Nach zwei erfolgreichen Spieltagen auf heimischem Terrain, werden die beiden Teams der Bienna Jets am Sonntag versuchen ihre Siege zu bestätigen. Ungleich schwerer könnten die jeweiligen Aufgaben allerdings nicht sein.

Die Junioren spielen das Rückspiel gegen die SFU Phénix, welche am Samstag mit dem höchsten Sieg in der Geschichte der Bieler Junioren regelrecht überfahren wurden. Für den Bieler Nachwuchs dürfte dies die letzte Partie sein, an welchem die Coaches darauf hinweisen müssen, nicht nachzulassen auf Grund der Überlegenheit. Danach beginnt das Programm gegen die Titelaspiranten. Die Gefahr der Selbstüberschätzung auf Grund des bisherigen Saisonverlaufs, wird von Seiten des Coaching in allen Zusammenkünften seit Saisonbeginn thematisiert und hoffentlich ein weiteres Mal positiv aufgenommen und umgesetzt. So bleibt dem Nachwuchs ein letzter Spieltag, an welchem dass eine oder andere ausprobiert werden kann ohne den Gegner verhöhnen zu wollen. Danach pfeift ein anderer Wind und die Spiele dürften markant härter und ausgeglichener werden. Dennoch muss hier festgehalten werden, dass diese Teams auch immer geschlagen werden müssen und diese Zielsetzung wurde bis dato ohne Wenn und Aber erreicht.

Das Nationalliga B-Team hat sich nach drei Siegen in Folge definitiv aus dem Abstiegskampf verabschiedet und liegt mehr oder weniger im geplanten Soll. Mit den Thun Tigers steht aber ein anders Kaliber vor der Tür resp. auf dem Feld des Stadion Lachen in Thun. Die Tigers spielen eine erneut solide und durchaus erfolgreiche Saison, welche dazu führte, dass die beiden Topfavoriten, Luzern und Genf, noch einmal mit Imports nachgerüstet haben, um deren Ziel, den Aufstieg in die NLA, nicht zu gefährden. Die Jets gehen auch in dieser Saison als Aussenseiter in dieses Spiel. Die Bieler Mannschaft ist mit Sicherheit nicht chancenlos in Thun, müssen aber ihr bestes Footballkönnen abliefern, um gegen eine der besten Angriffsformationen der NLB bestehen zu können. Ziel muss es sein, dem Bieler Angriff mehr Zeit auf dem Platz zu ermöglichen als den Tigers. Dies dürfte ein Mittel sein, die High-Score-Offense der Tigers in Schach zu halten, nebst dem Ziel selber Punkte einzufahren. Dennoch dürfte es auf Bieler Seite nur bis zum Anpfiff ein Coaching-Game sein, danach wird die individuelle Verfassung (Players-Game) der Jets darüber entscheiden ob man dieses Spiel gewinnen kann.

Die Konstellation des Spielplans will es so, dass bereits in der Folgewoche das Rückspiel in Biel stattfinden wird. Die beiden Teams der Jets empfangen am Sonntag 5. Juni die beiden Teams der Thun Tigers im Stadion Gurzelen. Für dieses Spiel haben sich die Jets nebst zwei Siegen, auch ein volles Haus als Zielsetzung gesetzt, was in diesem Fall 500 Zuschauer plus bedeutet.

Bis es aber soweit ist, müssen zuerst die beiden Partien auswärts erfolgreich bestritten werden, um sich im Fall der Junioren eine möglichst gute Platzierung in den Playoffs zu sichern. Beim NLB Team geht es darum, die Möglichkeit des dritten Platz an zu visieren und hierfür ist ein Sieg in Thun eine Voraussetzung.

Wittig - 26.05.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Bienna Jetswww.biennajets.commehr News Junioren Awww.safv.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Bienna JetsSpielplan/Tabellen Junioren ALeague Map Junioren A
eHUDDLE im Download
USA erleben
Junioren A

Aktuelle Spiele und Tabelle Junioren A

Winterthur Warriors

.800

10

8

2

0

385

:

77

Bern Grizzlies

.800

10

8

2

0

281

:

113

Basel Gladiators

.800

10

8

2

0

281

:

169

Calanda Broncos

.400

10

4

6

0

243

:

238

Geneva Seahawks

.200

10

2

8

0

169

:

284

Lausanne LUCAF Owls

.000

10

0

10

0

28

:

506

Spielplan/Tabellen Junioren A
Österreich
Österreich
Österreich
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE