Warlords halten Anschluss nach oben

Am letzten Sonntag trafen der Vienna Warlords auswärts auf die Fürstenfeld Raptors. Die Tabellenkonstellation ließ schon vor Spielanfang auf eine Partie auf Augenhöhe schließen. Denn es spielten zwei direkte Konkurrenten um einen Playoffplatz. Schon in der Vergangenheit waren die Treffen beider Mannschaften durch Kampf und Härte geprägt und erwartungsgemäß waren Fans beider Lager angereist um dieses Spektakel nicht zu verpassen.

Die Warlords gewannen den Coin Toss und entschieden sich gleich den Ball zu empfangen und mit Ihrer Offense zu starten. Der Wille zu scoren ließ die Offense der Warlords übers Feld marschieren und nach unglaublichen elf Minuten im ersten Drive schafften die Warlords ihre ersten Punkte. Ein schöner 15-Yard-Inside-Run von Victor Part führte zum ersten Touchdown. Der Extrapunkt wurde sicher von Kicker Mike Torkarz verwandelt und so stand es schnell 0:7.

Danach durfte die Wiener Defensive ihr Können zeigen und schnell stellte sich heraus, dass es heute ein enorm schwieriges Unterfangen werden würde, um gegen sie zu scoren. Der Angriff der Raptors wurde relativ schnell gestoppt. Beim nächsten Drive der Offense ging diese wieder mit bewährtem Laufspiel über das Feld bis in die Red Zone des Gegners. Dort begann allerdings der Motor der Offense zu stottern und eine Interception der Fürstenfeld Raptors konnte auf dem Weg zum Score gerade noch von der Offense gestoppt werden. Dann ging es kurz vor der Pause Schlag auf Schlag. Der Interception der Raptors wurde mit einer Fumble-Recovery der Warlords Defense geantwortet, woraufhin ein Fumble der Warlords Offense die Raptors wieder in Ballbesitz brachte. Sekunden vor Schluss führte eine erneute Interception der enorm stark spielenden Warlords Defense zum Pausenstand von 0:7.

Nach der Pause startete die Raptors Offense mit Ihrem Drive und konnte auch einiges an Raumgewinn erzielen bis ein misslungener Screenpass von LB Keringer Florian aufgehoben und in die Endzone getragen wurde. Der Extrapunkt misslang und somit stand es auf einmal 0:13 für die Warlords. Die weiteren Spielminuten waren geprägt von stark spielenden Verteidigungsreihen. Die Warlords Offense sammelte noch einmal alle vorhandenen Kräfte in der heißen Nachmittagshitze von Fürstenfeld, um schließlich im vierten Viertel den ersehnten dritten Touchdown des Spiels zu erzielen. Ein beherzter Lauf von Steven Sarfo führte zum 0:19. Diesmal wurde der Extrapunkt zum Endstand von 0:20 von den Warlords sicher verwandelt.

Die Warlords stehen jetzt mit zwei Siegen und drei Niederlagen da, bevor am 29.5.2016, Kickoff 15 Uhr, der ungeschlagene Tabellenführer Maribor Generals als Gast auf die Ravelinstraße kommt. Will man vorne dran bleiben, muss dann ein weiterer Sieg her.

Wittig - 24.05.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 2football.atmehr News Fürstenfeld Raptorsraptors-football.commehr News Vienna Warlordswww.warlords.or.atSpielplan/Tabellen Division 2League Map Division 2Spielplan/Tabellen Fürstenfeld RaptorsSpielplan/Tabellen Vienna Warlords
Vienna Warlords
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Dänemark
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
Europa
Europa
Cheerleading
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE