Ducks gewinnen Salzburg-Derby

Die Pinzgauer Defensive kämpfte verbissen, musste sich aber letztlich der Salzburger Übermacht deutlich beugen.Die Partie zwischen den Salzburg Ducks und den Pinzgau Devils war eine klare Angelegenheit für die Hauptstädter. Die Devils mussten verletzungsbedingt zwar auf einige Spieler verzichten und Maylan Bacher, Starting Receiver, befand sich im Trainingslager der österreichischen Juniorennationalmannschaft, doch auch mit dem kompletten Kader hätte man wohl gegen die starken Ducks einen schweren Stand gehabt.

Bereits im ersten Spielzug, dem Kickoff der Devils, verletzte sich auch noch der Teufel Lorenz Kaiser und fiel für das weitere Spiel aus. Die Special Teams waren so um einen wichtigen Mann, der oftmals gute Yards bei Returns erreichen konnte, dezimiert. So endeten zwei Kickoffs und ein Punt der Ducks mit einem Turnover in ausgezeichneter Feldposition für die Hausherren, weil die Ducks den Ball recovern konnten. Diese Geschenke ließen sich die Ducks nicht entgehen und scorten allein daraus drei Mal mittels eines Touchdowns. So standen in der Halbzeit sechs Touchdowns und fünf PATs keinen zählbaren Ergebnissen der Devils gegenüber. Die Ducks führten damit schon zu diesme Zeitpunkt uneinholbar mit 41:0. Die zweite Halbzeit war zu Beginn, sicher auch durch die Mercy Rule, etwas ausgeglichener, die Ducks scorten aber im letzten Quarter noch zwei weitere Mal.

Bernhard Schützinger, Head Coach der Devils: "Leider sind wir mit der Offense niemals ins Spiel gekommen. Gewisse Ausfälle der Starter waren sicher nicht dienlich. Wir werden uns jetzt auf die kommenden Aufgaben konzentrieren und freuen uns aber auch schon auf die Revanche Anfang Juli in Niedernsill. Aber Gratulation an die Ducks, die aufgezeigt haben, dass mit ihnen heuer jedenfalls zu rechnen ist. In dieser Form sollte einem Aufstieg nichts im Wege stehen."

Stephan Taxer, Obmannstellvertreter der Pinzgau Devils: "Wir wussten schon vor dem Spiel, dass es schwierig werden wird, zu bestehen. Bei einigen Fehlern in den Special Teams haben wir den Ducks drei Touchdowns geschenkt. Sonst haben unsere Spieler toll gekämpft, aber der Klassenunterschied war leider deutlich erkennbar. Wir müssen aus den Fehlern lernen und uns stetig weiterentwickeln, dann passt der eingeschlagene Weg."

Und Pinzgaus Obmann Nils Gödde blickte bereits in die Zukunft: "Wir werden uns nun auf die weiteren Spiele konzentrieren und hoffen auf gute Spiele und Werbung für den American Football Sport im Land Salzburg. Unser Heimspiel gegen die Gmundner Rams werden wir nunmehr am 11.6.2016 in der größten Stadt des Pinzgaus, in Saalfelden austragen und hoffen natürlich dort auf die tatkräftige Unterstützung durch die Fans."

Wittig - 09.05.2016

Die Pinzgauer Defensive kämpfte verbissen, musste sich aber letztlich der Salzburger Übermacht deutlich beugen.

Die Pinzgauer Defensive kämpfte verbissen, musste sich aber letztlich der Salzburger Übermacht deutlich beugen. (© PD/Kurt Caspari)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Salzburg Ducks - Pinzgau Devils (PD/Kurt Caspari)mehr News Division 3football.atmehr News Pinzgau Celticswww.celtics.atmehr News Salzburg Duckswww.salzburg-ducks.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Pinzgau CelticsSpielplan/Tabellen Salzburg Ducks
Pinzgau Celtics
AFL
AFL
AFL
Vereine Österreich
Vereine Österreich
Division 1
Spanien
Spanien
Spanien
Spanien
Spanien
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Finnland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE