Huskies stolpern

Die Hamburg Huskies unterliegen im EFL Debüt gegen Kiel mit 33:61.Unterschiedliche Viertel mit unterschiedlichen Spielstärken und Qualitäten erlebten die 1481 Zuschauer im Hammer Park, als die Hamburg Huskies in ihrem EFL-Debüt gegen die Kiel Baltic Hurricanes antraten. Den Kieler Gästen reichte dabei ein dominantes viertes Viertel, um ihre Chancen in der EFL zu wahren. Die Canes gewannen schließlich mit 61:33, zeigten aber erst im Schlussspurt ihr überlegendes Potenzial.

Die Hamburger besaßen im ersten Viertel die besseren Möglichkeiten und suchten ihr Glück mit einem rasanten Start. Im ersten Angriffsspiel spurtete Jens Koppe über 65 Yards und überwand die überraschten Kieler, die wiederum 15 Minuten benötigten, um sich von diesem Schock zu erholen. QB Logan Schrader konnte sich noch im ersten Viertel von seinen Verfolgern lösen und nach 13 Yards erstmals die Hamburger Endzone erreichen. Die Huskies wiederum mussten wiederum den Ball mehrmals ohne nennenswerte Raumgewinn abgeben, eine Strafe für einen unnötigen Auswechselfehler kassieren und sorgten unter den Zuschauern für die ersten Falten auf der Stirn, als ein 47 Yards Catch durch den...

Die Hamburg Huskies unterliegen im EFL Debüt gegen Kiel mit 33:61.

Die Hamburg Huskies unterliegen im EFL Debüt gegen Kiel mit 33:61. (© Schlüter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
EFL
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Niederlande
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE