Swans verlieren zum Saisonauftakt

Die Black Swans reisten am vergangenen Samstag zum Oberliga Nord Saisonauftakt und zum Debütspiel unter Head Coach Florian Dannehl nach Wolfsburg. Eine neu strukturierte Mannschaft mit einem neuen Trainerstab trat in einer neu strukturierten Oberliga Nord gegen einen ungewohnten Interconference-Gegner an. Nicht nur die vielen Rookies der Bergedorfer waren motiviert, die starken Blue Wings aus der Gruppe Süd der Liga zu Hause zu schlagen. Die Hamburger Offense startete temporeich, kämpfte sich im ersten Drive gut durch die Wolfsburger Defense und verhinderte nur durch einen unvollständigen Pass den ersten eigenen Touchdown. Die Defense der Blue Wings präsentierte sich stark und zeigte deutlich, dass es keine Gastgeschenke geben würde. Die Offense der Niedersachsen konnte diesen Eindruck unterstreichen. Nach einem Lauf im ersten Drive gelang den Gastgebern gegen die hart kämpfende Defense der Blacks ein First Down. Yard für Yard erkämpften sich die Wolfsburger. Die Bergedorfer hielten dennoch konsequent dagegen. Lange wirkte das Spiel ausgeglichen. Zum Ende des ersten Quarters war es damit vorbei: Blue Wing Receiver Tim Müller fing einen tiefen Pass im Rücken des Hamburger Backfields und marschierte direkt in die Endzone der Black Swans. Entschlossen erkämpften sich die Bergedorfer im nächsten Drive ein Field Goal und schlossen zu einem Punktestand von 7:3 auf.

Das zweite Quarter begann mit einer weiterhin engagiert arbeitenden Defense der Black Swans. Zu diesem Zeitpunkt zeigte sich jedoch die Überlegenheit der Wolfsburger bereits deutlich. Timingfehler in der verunsichert wirkenden Offense der Blacks häuften sich. Auch die Defense geriet zunehmend unter Druck. Ein souveräner Blue Wings Pass und ein folgender Lauf, führten zu einem erneuten Touchdown und einem Zwischenstand von 14:3. Einmal mehr zeigte Alexander Böhnke, dass mit den Swans noch zu rechnen war und ergriff die Chance zu einem spektakulären Kickoff Return Touchdown. Die Referee Entscheidung, diesen nicht anzuerkennen, brachte die Black Swans dann aber gänzlich aus dem Konzept. Nach dem Halbzeitstand von 14:3 für die Gastgeber zeigte sich Böhnke noch einmal kämpferisch. Mit einem Lauf nach einem Screen-Pass generierte er doch noch die zuvor verwehrten Touchdownpunkte und sorgte dafür, dass die Bergedorfer wieder an die Niedersachsen herankamen. Im Anschluss konnten die Gastgeber aber durch Fehler in der Passverteidigung der Hamburger Defense zwei weitere Touchdowns auf das Scoreboard bringen und sich damit einen überzeugenden Endstand von 26:10 sichern. Head Coach Florian Dannehl war trotzdem stolz auf "seine Jungs": "Wir haben nun drei Wochen Zeit, an individuellen Fehlern der Defense und dem Timing unserer Offense zu arbeiten", so sein Fazit. Ob der Plan aufgeht, können die Black Swans am 8. Mai unter Beweis stellen, wenn sie auf ihrem Sportplatz am Ladenbeker Weg auf den Titelverteidiger der Oberliga Nord treffen. Kickoff gegen die Göttingen Generals ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schlüter - 19.04.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hamburg Black Swanswww.hamburg-swans.demehr News Hamburg Swanswww.hamburg-swans.demehr News Wolfsburg Blue Wingswww.bluewings.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg Black SwansOpponents Map Hamburg Black SwansSpielplan/Tabellen Wolfsburg Blue WingsOpponents Map Wolfsburg Blue Wingsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Wolfsburg Blue Wings
Lüneburg Razorbacks
Lüneburg Razorbacks
Lüneburg Razorbacks
Hildesheim Invaders
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Niedersachsen
Niedersachsen
Brandenburg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE