Jets gewinnen hart umkämpftes Derby

Die U16-Mannschaften der Bienna Jets und der Thun Tigers schenkten sich im Kantonderby nichts.Letztes Wochenende musste die U16 der Thun Tigers erneut die Reise nach Biel antreten, um dort die Partie gegen den Lokalmatadoren Bienna Jets auszutragen. Das Hinspiel zu Saisonbeginn auf dem Mettmoos konnten die Tigers mit 46:14 klar für sich entscheiden. Für das Rückspiel fehlten den Thunern jedoch viele Stammspieler und Leistungsträger wegen den Herbstferien. Doch auch auf Bieler Seite war das Kader ausgedünnt und so stellten beide Mannschaften nur – oder immerhin – die geforderte Mindestanzahl an Spielern. Der Spielfreude der beiden Mannschaften tat dies jedoch keinen Abbruch. Letztlich konnten die Jets revanche nehmen und siegten mit 34:20.

Die Jets starteten mit einigen schönen Pässen ins Spiel und erreichten damit sogar die Endzone. Dieser Touchdown wurde jedoch wegen einer Strafe nicht gewertet. In der Folge konnte die Tigers Defense die Gastgeber stoppen und das Angriffsrecht übernehmen. Die eigene Offense war auch erfolgreich unterwegs und konnte die ersten Punkte des Spiel mit einem schönen Laufspielzug auf die Anzeigetafel bringen. Die Partie war nun lanciert und die beiden Teams leisteten sich einen offenen Schlagabtausch. In jedem Drive wurde gepunktet, wodurch die Führung laufend wechselte. Den Zuschauern wurde dabei von beiden Seiten viel geboten: lange Pässe, kraftvolles Laufspiel und kernige Tackles. Bis zur Halbzeit hatten schliesslich beide Teams drei Touchdowns erzielt. Weil die Jets jedoch einen Zusatzversuch mehr verwertet hatten, führten sie zur Pause mit 22:20.

In der zweiten Spielhälfte waren dann die Verteidigungslinien spielbestimmend. Bei den Tigers schlichen sich zudem vermehrt Fehler ein, insbesondere warfen sie sich oft mit unnötigen Strafen selbst zurück. Den Jets gelang es gegen Ende des dritten Viertels den Vorsprung durch einen weiteren Touchdown auszubauen. Der Offense der Oberländer war nun aber anzumerken, dass viele Spieler Doppeleinsätze leisten mussten. Es gelangen zwar noch einige schöne Plays, zu weiteren Punkten reichte es jedoch nicht mehr. Die Defense stellte sich weiterhin kräftig gegen die anstürmenden Seeländer und hielten so die Tigers im Spiel. Als die Zeit langsam knapp wurde, wechselten die Coaches auf ein etwas risikoreicheres Playcalling, um vielleicht das Spiel doch noch drehen zu können. Die Jets liessen sich davon aber nicht beirren und nutzten die Gelegenheit, um erneut zu punkten. So endete die Partie schliesslich mit 34:20 für die Gastgeber.

Es war ein spannendes, hartes und sehr faires Derby der beiden Kantonsrivalen. Die Tigers haben in Anbetracht der vielen Absenzen eine gute Partie gespielt. Aber leider mussten die Oberländer insbesondere bei den grossen, kräftigen Spielern auf Leistungsträger verzichten, was nicht kompensiert werden konnte. Defensive Coordinator Daniel Gygax resümiert: „Heute hat man gesehen, wie wichtig die Linemen im Football sind“.

Vor dem letzten regulären Spieltag der laufenden Saison präsentiert sich die Tabelle in der Gruppe West in einer spannenden Konstellation. Ungeschlagen an der Spitze sind die Gladiators aus Basel und somit sicher für das Finalspiel qualifiziert. Dahinter lauern die drei punktgleichen Berner Teams (Grizzlies, Jets und Tigers) und werden den Einzug in den „kleinen Final“ unter sich ausmachen. Der Sieger aus der Partie Grizzlies-Jets hat dabei gute Aussichten auf den zweiten Platz. Gewinnen die Hauptstädter sind sie aufgrund der bisherigen Direktbegegnungen sicher weiter. Wenn die Bieler triumphieren, könnten ihnen die Tigers noch einen Strich durch die Rechnung machen. Dazu müssen sie allerdings den Gruppenprimus aus Basel bezwingen, was eine Mammutaufgabe darstellt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die beiden entscheidenden Partien werden am kommenden Sonntag (4. Oktober) im Thuner Lachenstadion ausgetragen. Kickoff Tigers-Gladiators ist um 11 Uhr. Das Spiel Jets-Grizzlies startet anschliessend um 14 Uhr.

Wittig - 30.09.2015

Die U16-Mannschaften der Bienna Jets und der Thun Tigers schenkten sich im Kantonderby nichts.

Die U16-Mannschaften der Bienna Jets und der Thun Tigers schenkten sich im Kantonderby nichts. (© TT/Bruno Kölle)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Bienna Jetswww.biennajets.commehr News Thun Tigerswww.thun-tigers.chmehr News U16www.safv.chSpielplan/Tabellen U16League Map U16football-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
U16

Aktuelle Spiele U16

24.09.

Zürich Renegades - Bienna Jets

11:00 Uhr

24.09.

Geneva Seahawks - Calanda Broncos

11:00 Uhr

24.09.

Thun Tigers - Lugano Lakers

14:00 Uhr

24.09.

Bern Grizzlies - Luzern Lions

14:00 Uhr

24.09.

Basel Gladiators - Winterthur Warriors

14:00 Uhr

01.10.

Bern Grizzlies - Basel Gladiators

11:00 Uhr

01.10.

Luzern Lions - Lugano Lakers

12:00 Uhr

01.10.

Bienna Jets - Geneva Seahawks

14:00 Uhr

01.10.

Winterthur Warriors - Zürich Renegades

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen U16
Österreich
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Braunschweig NY Lions

3

Tirol Raiders

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Frankfurt Universe

9

Mödling Rangers

10

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Schwäbisch Hall Unicorns

Tamworth Phoenix

Dresden Monarchs

Lisboa Navigators

Frankfurt Universe

Cologne Crocodiles

Kiel Baltic Hurricanes

Hohenems Blue Devils

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 17.09.2017
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE