Flag EM - Wer kommt noch?

Die deutsche Flag Nationalmannschaft 2015. Vor zwei Wochen trafen sich die Damen des Flag Football Nationateams zum vorletzten Mal in Kelkheim, um sich auf die näher rückende Europameisterschaft vorzubereiten. Im vorletzten Trainingslager sollte der Fokus ein weiteres Mal auf die eigenen Taktiken gelegt werden, bevor sich das Team im letzten Trainingslager Ende August intensiv auf die einzelnen Gegner vorbereiten wird.

Die gegnerischen Teams und der Spielplan stehen dabei schon fest. An der diesjährigen Europameisterschaft nehmen neben der deutschen Auswahl acht weitere Teams teil. Es wird im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt, woraus sich für jedes Team acht Vorrundenspiele ergeben. Die ersten beiden Teams stehen dann bereits im Halbfinale, während die Plätze 3 bis 6 in einer Wildcard-Runde um die verbleibenden Halbfinaltickets kämpfen. Team Deutschland wird in der Reihenfolge auf folgende Nationalteams treffen:

Israel (17.09.2015; 11:30 Uhr)
Gegen kaum ein anderes Team hat die deutsche Auswahl öfter gespielt als gegen das israelische Nationalteam von Head Coach Yonah Mishaan. Waren es in der Vergangenheit stets enge Spiele, befindet sich das Team aktuell im Umbruch. Die letzten beiden Partien konnte Team Deutschland mit 31:21 (Weltmeisterschaft) und 33:00 (Big Bowl) für sich entscheiden. Dennoch zeigen die letzten Meisterschaften, dass mit Israel stets zu rechnen ist. Die Spielerinnen gehören zu den athletischsten Spielerinnen im internationalen Vergleich.

Großbritannien: (17.09.2015; 16:30 Uhr)
Großbritannien gehört neben der Schweiz zu den großen Unbekannten im Teilnehmerfeld. Beide Teams nehmen erstmalig an einer internationalen Meisterschaft teil. Dies muss jedoch noch nichts heißen. Am Big Bowl nimmt regelmäßig das britische Damenteam „Coventry Cougars“ teil. Dieses Jahr gewann Team Deutschland deutlich mit 26:07. Es bleibt abzuwarten, ob wir auf der Europameisterschaft einige der Damen wiedersehen werden.

Dänemark: (17.09.2015; 19:30 Uhr)
Das dänische Nationalteam gehört zu den schwer einzuschätzenden Teams dieser Europameisterschaft. Unter den etablierten europäischen Teams war Dänemark das einzige Land, das nicht an der letztjährigen Weltmeisterschaft teilnahm. Das letzte Aufeinandertreffen bei der EM 2013 konnten die Däninnen knapp mit 26:25 für sich entscheiden und landeten damit zum ersten Mal in der Abschlusstabelle vor Deutschland.

Österreich: (18.09.2015; 13 Uhr)
Das Team um die Trainer Robert Riedel und Walter Demel gehört wie bei jeder Meisterschaft zu den absoluten Favoriten. Team Österreich gewann unter diesem Trainergespann seit 2009 alle Europameisterschaften und belegte auf den Weltmeisterschaften respektable dritte (WM 2008 und 2014) und vierte (2012) Plätze. Die deutsche Auswahl verlor bis zum Big Bowl diesen Jahres alle Begegnungen zum Teil deutlich. Aber nicht nur die Trainer, sondern auch die zwei bestehenden Ligen mit 17 Teams sind ursächlich für den internationalen Erfolg Österreichs.

Spanien: (18.09.2015; 16:30 Uhr)
Das Team von Head Coach Daniel Castañon ist dieses Jahr erst zum zweiten Mal auf einer internationalen Meisterschaft. Dieses Jahr befinden sie sich sogar in der Rolle des Ausrichters. Letztes Jahr setzten sie ein erstes Ausrufezeichen hinter ihr Engagement, nachdem sie in ihrem ersten internationalen Spiel in letzter Sekunde gegen die Favoriten aus den USA mit 38:32 verloren. Am Ende belegte Spanien jedoch nur den 12. von 14 Plätzen. Das letzte Duell gewann Team Deutschland mit 35:00. In Spanien bewegt sich aktuell jedoch eine Menge im Bereich Flag Football und so können wir gespannt sein, wie sich das Team weiterentwickelt hat.

Frankreich: (18.09.2015; 19:30 Uhr)
Das französische Team gehört wie Österreich zum Kreis der Favoriten. Ein Europameistertitel sowie zwei zweite, ein dritter und ein vierter Platz sprechen für diese Rolle. Auch bei Weltmeisterschaft kam Frankreich zwei Mal auf’s Podest (2008 und 2012). Besonders der Angriff von Coach Lionel Friederich stellte die deutsche Auswahl in der Vergangenheit vor große Aufgaben. Die stärkste Spielerin ist Elisa De Saints Bonneteau, die sowohl in der Offense als auch in der Defense Akzente setzen kann.

Schweiz: (19.09.2015; 10 Uhr)
Ebenso wie Großbritannien nimmt die Schweiz erstmals an einer internationalen Meisterschaft teil. Auch hier können wir gespannt sein, wie sich die Schweiz auf der Europameisterschaft präsentieren wird.

Italien: (19.09.2015; 16:30 Uhr)
Der großartige Gastgeber der letzten Europa- und Weltmeisterschaft belegte bisher immer Plätze hinter Deutschland. Der Trend zeigt jedoch aufwärts. Belegte Italien hinter Deutschland auf der Europameisterschaft 2013 den letzten Platz, konnte Italien auf der Weltmeisterschaft 2014 mit Israel, Finnland, Spanien und Schweden gleich vier an der Europameisterschaft teilnehmenden Teams hinter sich lassen. Die letzte Begegnung konnte Team Deutschland mit 40:07 für sich entscheiden.

Mit den insgesamt neun Teams nehmen mehr Nationen an der Europameisterschaft teil als je zuvor. Waren es 2011 noch sieben Teilnehmer schrumpfte die Anzahl 2013 auf nur noch sechs Teams.

Schlüter - 27.07.2015

Die deutsche Flag Nationalmannschaft 2015.

Die deutsche Flag Nationalmannschaft 2015. (© Chris Kämpfe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Flag Damenwww.efaf.infomehr News Nationalteam Damen Flagwww.afvd.deSpielplan/Tabellen EM Flag DamenLeague Map EM Flag Damenfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
EM Flag Damen

Aktuelle Spiele und Tabelle EM Flag Damen

Österreich

.875

8

7

1

0

236

:

108

Deutschland

.688

8

5

2

1

224

:

153

Spanien

.563

8

4

3

1

201

:

146

Italien

.250

8

2

6

0

97

:

212

Tschechien

.125

8

1

7

0

110

:

249

Spielplan/Tabellen EM Flag Damen
Österreich
Österreich
Österreich
NFL
NFL
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE