Sharks souverän Meister

Am Samstagabend feierten die Footballer der Tollense Sharks ihre bereits erkämpfte Meisterschaft im Saisonfinale gegen die Spandau Bulldogs mit einem 35:6-Sieg. Dazu hatten sich die Haie vom Tollensesee etwas besonders einfallen lassen. Sie stellten das Team komplett um. Die Verteidigung unter Coach Andreas Holey spielte Angriff und die Offense verteidigte. Da packte man einiges tief aus der Trickkiste, um Fans und Spieler ein vergnügliches Saisonende zu bereiten.

So standen Ali Theut, Georg Burmeister, Phillip Bohm in der Offensive Line, Powalowski, Störmer und Kießling spielten Receiver. Da griff sich Kießling das Lederei aus der Luft und sprintete trotz Verfolger über 40 Yards in die Endzone. Auch wenn die 2 Punkte-Version misslang, anschließend fegten die Sharks schnell den Angriff der Spandauer vom Platz und Patrick Fitzgerald marschierte in die Endzone zum 12:0. Yves Kießling erhöhte auf 14:0. Doch irgendwann zeigte sich, dass die Aufsteiger aus Spandau zu Recht die Liga halten konnten. Sie spielten ruhig und besonnen ihren Gameplan runter und zeigten sehenswerte Aktionen. Dies krönten sie mit einem Touchdown-Lauf über 5 Yards und zum 14:6. Nun waren die Sharks richtig bissig. Zum Schnalzen waren die Läufe von Pat Fitzgerald, der sicher das Beste ist, was 2013 in dieser Liga auf den Plätzen unterwegs war. Mehrere Male schüttelte er gleich zwei bis drei Gegner ab. Aber auch als Quarterback zauberte er mit dem Ball. Er bediente Jan Fleischer über fast 50 Yards zum 20:6. Yves Kießling krönte seinen Meisterauftritt mit zwei weiteren Punkten. So ging es in die Pause.

Nach der Pause zeigte der kleine quirlige Antonio Powell Fields was im Football möglich ist. Er narrte die komplette Spandauer Verteidigung, einige Gegenspieler gleich mehrfach, wechselte mehrfach die Spielfeldseite und sprintete über fast 80 Yards zum 28:6. Den Extra Punkt kickte wieder Köhler. Den letzten Touch Down erzielte wieder Jan „Eule“ Fleischer. Mit dem Extra Punkt durch Köhler gingen die Sharks in ihrer 9. Regionalliga Saison und einem 35:6 in die Winterpause.

In einer Teamfeier bedankten sich die Tollenser bei den US Importen mit kleinen Geschenken, dem einen oder anderen dicken Fisch kam da durchaus ein Tränchen aus dem Haiauge. Was für eine Saison. Im ersten Spiel verlor man Kapitän Baierl und Quarterback Thode, noch dazu Ballträger Ginuth und später kamen Voss, Janicke, Schöpke und Center Wenghöfer dazu. Und dennoch gewann man alle Spiele, bis auf das Auswärtsbegegnung in Magdeburg. Dominanz, obwohl einige Spiele eher knapp gewonnen wurden.

Nach dem Vizemeister 2012 und 2013 dem Meistertitel, hätte das Team das Recht in die Relegation zur 2. Liga zu starten. Doch ebenso wie 2004, als Meister der Oberliga, entschlossen sich die Haie, darauf zu verzichten. Hauptaugenmerk liegt dem Schwarm im Aufbau des Jugendteam Phantoms, welches in den letzten beiden Jahren zusammen mit den Wolgast Vandals in einer Spielgemeinschaft spielte. Als Erstes fahren die Jung-Haie im Oktober zum Jugendländerturnier nach Berlin, wo sie gemeinsam mit der Jugend der Vandals und der Rostock Griffins gegen die Jugendauswahl-Teams der anderen Bundesländer antreten.

Peter Lorenz - 24.09.2013

(© Tollense Sharks)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Spandau Bulldogswww.spandau-bulldogs.demehr News Tollense Sharkswww.tollensesharks.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Spandau BulldogsSpielplan/Tabellen Tollense Sharks
3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga Mitte
3. Liga Mitte
3. Liga Mitte
3. Liga Südwest
3. Liga Nord
3. Liga West
3. Liga Ost
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE