Langen vor der Perfect Season?

Mit dem Sieg gegen die Erfurt Indigos im Rücken machten sich die Jenaer Hanfrieds auf den Weg nach Langen. In einem spannenden Spiel schaffte es die Jenaer Mannschaft bis in die zweite Halbzeit hinein immer wieder die gastgebenden Langen Knights unter Druck zu setzen. Am Ende verbuchten die Knights mit 40:26 aber den siebten Sieg in Folge und stehen weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Gruppe Süd der Oberliga Mitte.

Mit viel Selbstbewusstsein und einigen Anpassungen gegenüber dem Hinspiel konnte die Jenaer Mannschaft vor allem die Langener Verteidigung immer wieder vor Probleme stellen. Bei den Langener Verteidigern waren ungewohnte Zuordnungsprobleme und individuelle Fehler auszumachen. In der zweiten Halbzeit gelang der Defense der Knights dann doch die Wende. Durch Umstellungen im Spielsystem und ein konzentrierteres Vorgehen konnte vor allem das Laufspiel der Jenaer kontrolliert werden. "Durch viele kleine Fehler und Konzentrationsschwächen haben wir uns in der ersten Hälfte das Leben selbst schwer gemacht", erläutert Defensive Coordinator Juan Ordonez den Spielverlauf. "In der zweiten Halbzeit ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir ließen nur noch sieben Punkte zu."

Der Angriff der Knights zeigte im Gegensatz dazu wohl das beste Spiel der Saison. Während noch in der Vorwoche die Verteidigung der Knights das Spiel immer wieder offen hielt und dem Langener Angriff unnötige Ballverluste in der Nähe der gegnerischen Endzone unterliefen, konnte die Offense am Samstag eine perfekte Ausbeute erzielen. "Heute haben wir aus den sechs Offense-Drives sechs Touchdowns gemacht. Wir waren aber nicht nur sehr effektiv, sondern konnten uns auch spielerisch gegen die vielleicht beste Defense der Liga behaupten.", verwies Offensive Coordinator Frank Wolf auf die Stärken der Mannschaft. Wieder einmal nicht zu stoppen war Alexander „Webertron“ Weber, der alleine 120 Yards Raumgewinn und 3 Touchdowns verbuchte. Gewohnt sicher dirigierte auch Quarterback Marius Markgraf seine Teamkollegen. Er warf für insgesamt 170 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns auf die Passempfänger Yannick Markgraf und Stefan Buch. Zudem lief er für 90 Yards und einen Touchdown selbst.

Im letzen Heimspiel der regulären Saison, am 08.07.2012 gegen die Bad Kreuznach Thunderbirds, werden die Knights versuchen auch das letzte Spiel der regulären Saison zu gewinnen. Im Fokus wird dabei stehen, den Zuschauern endlich wieder ein gutes Spiel aller Mannschaftsteile zu zeigen. „Wir wollen uns diese Woche konzentriert im Training auf die Partie gegen die Thunderbirds vorbereiten und unsere Fehler abstellen. Im Hinblick auf die Playoffs ist es wichtig, dass wir uns kontinuierlich steigern, denn die anderen Mannschaften arbeiten konstant an sich und verbessern sich von Woche zu Woche. Bisher haben wir in dieser Saison noch nichts erreicht und wir wollen am Ende des Jahres nicht mit leeren Händen dastehen“, zeigt Cheftrainer Holger Gräcmann den Weg für die nächsten Wochen auf.

Schüler - 03.07.2012

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News 3. Liga Mittemehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.demehr News Langen Knightswww.langen-knights.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen 3. Liga MitteLeague Map 3. Liga MitteSpielplan/Tabellen Jenaer Hanfrieds
4. Liga
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Nord
4. Liga Nord
4. Liga Bayern
4. Liga NRW
4. Liga Mitte
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE