Jena gewinnt in letzter Sekunde in Hanau

Es war eine Regenschlacht in Hanau.„Der Football war gefühlte acht Kilo schwer“, sagt Robert Barczyk, seines Zeichens Quarterback der Jenaer Hanfrieds nach dem knappen 7:6-Sieg in Hanau. Während die Saalestädter schon nach dem Aufwärmen wohl lieber wieder in der Kabine verschwunden wären, die Mannschaft aussah, als wären sie unter einem Wasserfall hindurchgelaufen, sog sich das normal 400 Gramm schwere Spielgerät im Verlauf der 48 Minuten so voll wie ein Schwamm. Am Ende war es jedoch egal, denn die Thüringer kehrten mit einem im Playoff-Kampf überlebenswichtigen Sieg aus Hessen zurück, glichen ihre Saisonbilanz zum Hinrunden-Abschluss auf zwei Erfolge bei zwei Niederlagen aus und haben nun beste Chancen auf die Teilnahme an den Meisterschafts-Endrunde.

Dabei sah es weder zur Halbzeit (0:3) noch kurz vor dem Ende (0:6) nach einem Sieg der Hanfrieds aus. Zu viele Chancen hatten die Jenaer bis in die Schlussphase liegen gelassen, zu oft war es ihnen nicht gelungen, trotz aussichtsreicher Position zu punkten. „Wir sind viermal bis in die Red Zone gekommen und haben es nicht geschafft Punkte zu erzielen. Daran werden wir in den kommenden Wochen mit Hochdruck arbeiten müssen“, sagt Hanfrieds-Trainer Jörg Hofmann nach dem Last-Minute-Sieg seines Teams.

So ging es mit der Bürde eines Rückstandes in die finalen zwei Minuten in denen sich die Ereignisse überschlagen sollten. Die Hanfrieds standen an der eigenen 38-Yard-Linie, befanden sich bereits im dritten von vier möglichen Versuchen und hatten noch sieben Yards zu überbrücken, um das Angriffsrecht nicht zu verlieren. Robert Barczyk schleuderte sein „gefühltes Acht-Kilo-Paket“ über 25 Yards auf Jakob Nebb, der das nasse Leder fing und lange 40 Yards zum 6:6-Ausgleich in die Endzone trug. Nachdem Hanfrieds-Kicker Mario Görsch den Football zum Extrapunkt und somit zum Sieg durch die Hanauer Stangen gewuchtet hatte, kannte der Jubel unter den Thüringern keine Grenzen mehr. „Wir haben heute als Mannschaft gewonnen, haben bis zum Schluss an unsere Chance geglaubt und sind deshalb - passend zum Wetter - nicht ins Schwimmen gekommen“, bilanzierte Coach Hofmann mit einem Schmunzeln. Während es in zwei Wochen in Lobeda-West zum Rückspiel gegen Hanau kommt, dürfte dann auch der Football wieder sein Normalgewicht erreicht haben.

Brock - 07.06.2012

Es war eine Regenschlacht in Hanau.

Es war eine Regenschlacht in Hanau. (© Arndt Kramer/Hanfrieds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hanau Hornetswww.hanau-hornets.demehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hanau HornetsOpponents Map Hanau HornetsSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer Hanfriedsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Hanau Hornets

Spiele und Tabelle Hanau Hornets

12.05.

Wetzlar Wölfe - Hanau Hornets

26

:

0

30.05.

Rhein-Main R. Offenbach - Hanau Hornets

2

:

6

02.06.

Hanau Hornets - Kassel Titans

0

:

14

23.06.

Hanau Hornets - Wetzlar Wölfe

0

:

49

Kassel Titans

8

:

4

.667

6

4

2

0

89

:

109

Wetzlar Wölfe

6

:

2

.750

4

3

1

0

103

:

34

Rüsselsheim Crusaders

4

:

2

.667

3

2

1

0

88

:

26

Hanau Hornets

2

:

6

.250

4

1

3

0

6

:

91

Rhein-Main R. Offenbach

0

:

6

.000

3

0

3

0

22

:

48

04.08.

Hanau Hornets - Rhein-Main R. Off.

15:30 Uhr

10.08.

Rüsselsheim Crusaders - Hanau Hornets

15:00 Uhr

18.08.

Hanau Hornets - Rüsselsheim Crusaders

15:30 Uhr

25.08.

Kassel Titans - Hanau Hornets

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Hanau Hornets
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Frankfurt Universe

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Nürnberg Rams

Straubing Spiders

Saarland Hurricanes

Ingolstadt Dukes

Marburg Mercenaries

Biberach Beavers

Ravensburg Razorbacks

Stuttgart Silver Arrows

Düsseldorf Panther

zum Ranking vom 20.07.2019
3. Liga
3. Liga
4. Liga
7. Liga
Wilddogs bleiben auf ErfolgswelleDie Defense der Wilddogs II ließ gegen Bruchsal keine Punkte zu.Gleich in zweierlei Hinsicht sind die Wilddogs auf der Erfolgswelle. Nicht nur hat die erste Mannschaft kommendes Wochenende wieder ein Heimspiel im Holzhof, es ist auch die zweite Mannschaft der Herren, die für die Euphorie bei den Wilddogs sorgt. Nach einem starken 19:0 bei den Bruchsal Rebels haben sich die Wilddogs an Tabellenplatz 1 der Kreisliga Nord gekämpft und spielen...alles lesenPirates mit perfekter SaisonPirates entern die LigaMeisterschaft verpasst
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE