Langen Knights gewinnen in Jena

Mit 9:24 haben die INJOY Hanfrieds Jena ihr zweites Heimspiel der Saison gegen die Langen Knights verloren und stehen jetzt mit einem Sieg und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle. Die Langen Knights bleiben dagegen weiterhin ungeschlagen und führen die Tabelle gemeinsam mit den Erfurt Indigos an.

Eine Woche nach der Last-Second-Niederlage der INJOY Footballer im Thüringenduell mit den Indigos wollten die Saalestädter gegen den Aufstiegsaspiranten Nummer eins zurück in die Erfolgsspur finden. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte das Spiel auch lange offen gehalten werden und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe.

Zu Beginn des Spiels wechselte das Angriffsrecht immer wieder durch Ballverluste, und so war es vor allem für die Hanfrieds bitter, den Ball mehrfach in unmittelbarer Nähe der gegnerischen Endzone zu verlieren. Statt selbst Punkte zu erzielen und somit den Favoriten in die Bredouille zu bringen, gab man den Hessen die Möglichkeit Punkte zu erzielen. Nach einem kurzen Pass Mitte des zweiten Quarters gingen die Knights in Führung und erhöhten durch erfolgreiche Two-Point-Conversion auf 8:0. Die Hanfrieds leisteten sich im ersten Spielabschnitt vier Turnover und verschossen zudem noch ein Field-Goal aus guter Position.

In dieser Phase war es die Abgeklärtheit der Gäste, die immer wieder dazu führte, die Fehler der Hausherren zu nutzen. Da allerdings auch die Verteidigungsreihe der Hanfrieds immer wieder ein Mittel gegen den guten Mix aus Lauf- und Passspiel fand, ging es mit 0:8 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gab es ein ähnliches Bild. Nachdem die Defense der Jenaer standhielt und nach einem wiederholten missglückten Puntversuch der Langener die Offense in guter Feldposition zurück ins Spiel schickte, fand Quarterback Robert Barczyk wieder nur einen Passempfänger mit einem andersfarbigen Trikot und gab das Angriffsrecht wieder ab. Diesmal wussten die Gäste besser mit der großzügigen Gabe umzugehen und brachten den Ball nach einem 20-Yard-Lauf sicher in die Endzone, wieder glückte der Versuch zwei weitere Punkte zu erzielen und es stand 0:16.

Mit einem langen Drive über 96 Yards kontrollierten die Knights dann auch das Ende des dritten und den Beginn des letzten Spielabschnittes. Wieder nach einer Interception vor der eigenen Endzone gelang es den Weg über das Feld zu gehen und weitere acht Punkte zur sicheren 24:0-Führung aufzulegen.
Dass sich die Hanfrieds allerdings nicht aufgaben, zeigen die letzten beiden Drives der Gastgeber. Nach sehr guter Special-Teams-Leistung konnten ein Field Goal von Mario Görsch und ein Touchdown von Robert Barczyk zum 9:24 Endstand erzielt werden.

Mit der zweiten Niederlage in Folge haben sich die Hanfrieds selbst in die Situation gebracht, den Jäger spielen zu müssen. Zwar konnten die beiden Spiele lange offen gehalten werden, allerdings waren es zu viele Chancen, die nicht genutzt werden konnten und zudem zu viele individuelle und unnötige Fehler, die gemacht wurden, um den beiden Spitzenteams der Tabelle, den Langen Knights und den Erfurt Indigos Niederlagen zufügen zu können.

Nach einem spielfreien Wochenende reisen die INJOY Hanfrieds am 3. Juni 2012 zum Auswärtsspiel bei den Hanau Hornets. Die Hornets haben die gleiche Bilanz wie die Hanfrieds und sind somit direkter Konkurrent um den zweiten Playoff-Platz in der Gruppe Nord. Kickoff ist am Sonntag um 15.30 Uhr.

Brock - 24.05.2012

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Jenaer Hanfrieds
Jenaer Hanfrieds
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
4. Liga
4. Liga
Vereine Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE