RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Welker-Zwist in New England?

Wes Welker möchte einen neuen hochdotierten VertragFür die New England Patriots war es ein genialer Schachzug. Für einen Zweit- und einen Siebtrundenpick verpflichtete sie vor der Saison 2007 WR Wes Welker, einen bis dato relativ wenig Spieler, der eher als Special Teams Alptraum für das Team von Bill Belichick bekannt geworden war. Nur eine wirklich produktive Saison als Starting Wide Receiver hatte Welker bis dato absolviert, nachdem er bei den San Diego Chargers (2004) und Miami Dolphins (2004 bis 2006) seine ersten drei NFL Saisons verbrachte. In New England wurde er zur liebsten Anspielstation von QB Tom Brady und zum NFL All-Pro. Jetzt steht Welker vor der Frage, wo er seine nächste NFL Saison verbringen wird, denn ein Teamwechsel scheint hier möglich.

Da Welkers Vertrag ausläuft, könnte es sich der Passempfänger eigentlich aussuchen, wo er denn in den kommenden Jahren spielen möchte. Doch gibt es in der NFL die Bezeichnung Franchise Spieler, mit der die Teams einen Spieler vor den Zugriffen der Konkurrenz schützen können. Zwei Erstrundenpicks muss eine interessierte Mannschaft für die Dienste eines Franchise Spielers an das abgebende Team entrichten - zu viel für die meisten Mannschaften. Dafür erhält der Spieler auch als Garantiegehalt den Durchschnitt der fünf bestbezahlten Spieler auf seiner Position - in diesem Jahr 9.5 Millionen Dollar.

So sind die Patriots geneigt Welker als Franchise Spieler zu benennen und genau dies sorgt für Ärger. Während 99% aller Spieler sich über ein so hohes Garantiegehalt freuen würden, ist dies für Welker fast schon eine Beleidigung. 14 oder 15 Millionen Dollar will der produktiveste Wide Receiver der NFL angeblich in den kommenden Jahren verdienen - da Welker bereits 30 Jahre alt ist wird das wahrscheinlich sein letzter großer Vertrag in der NFL und ist ihm daher besonders wichtig.

Derzeit suchen zahlreiche Mannschaften Verstärkungen auf der Position des Wide Receivers und so stünde Welker bei vielen Teams hoch im Kurs. Auch dies ist ein Grund für die Patriots ihn als Franchise Spieler zu benennen, jedoch schließt Welker - sonst ein absoluter Team-Player - auch ein Nicht-Erscheinen zu den Trainingscamps nicht mehr aus. Die Patriots hoffen durch diesen Schritt vor allem Zeit zu gewinnen. Steht Welker den anderen Teams nicht oder nur sehr teuer zur Verfügung, so konzentriert sich die Konkurrenz auf andere Free Agents wie Vincent Jackson, Dwayne Bowe oder Reggie Wayne. Sind diese vom Markt weg, gibt es weniger Interesse an Welker und dieser wird bereit sein seine Forderungen zu modifizieren. Für die Patriots wird Welker somit erschwinglicher, auch wenn es mehr als fraglich ist, ob New England ihn so für unter der Gehaltsstufe von 10 Millionen Dollar im Jahr verpflichten kann.

Unterschreibt Welker diesen Franchise Deal für 9.5 Millionen Dollar für die Saison 2012 nicht, so könnte er gezwungen sein die kommende Saison - zumindest teilweise - auszusitzen. Damit haben die Patriots schon Erfahrung, immerhin hat Pro Bowl G Logan Mankins 2010 sieben Spiele ausgesessen, bevor er zum Team stieß, um sicherzustellen, dass er dieses Ligajahr auch angerechnet bekommt und somit 2011 zum Free Agent werden kann. Mankins unterschrieb bei den Patriots einen neuen, hochdotierten Vertrag, dieselbe Hoffnung hegt New England auch bei Welker.

WR Wes Welker ist für die Patriots ein integraler Bestandteil ihres Angriffs. Auch wenn jeder nach der vergangenen Saison von TE Rob Gronkowski redete, so ist es doch Welker, der jedes Jahr still und leise seine Leistung bringt. 122 Bälle fing Welker auch 2011, 1569 Yards und 9 Touchdowns bedeuteten Bestwerte für seine bisherige Karriere. Insgesamt zeichnet sich Welker im Angriff der Patriots seit 2007 für 554 gefangene Pässe und 6.105 Yards mit 31 Touchdowns verantwortlich - eine Leistung, die QB Tom Brady und den Patriots bei einem möglichen Abgang Welkers sicher schmerzlich fehlen würde.

Schüler - 27.02.2012

Wes Welker möchte einen neuen hochdotierten Vertrag

Wes Welker möchte einen neuen hochdotierten Vertrag (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
New England Patriots

Spiele New England Patriots

07.09.

Miami Dolphins - New England Patriots

33

:

20

14.09.

Minnesota Vikings - New England Patriots

7

:

30

21.09.

New England Patriots - Oakland Raiders

16

:

9

30.09.

Kansas City Chiefs - New England Patriots

41

:

14

06.10.

New England Patriots - Cincinnati Bengals

43

:

17

12.10.

Buffalo Bills - New England Patriots

22

:

37

17.10.

New England Patriots - New York Jets

27

:

25

26.10.

New England Patriots - Chicago Bears

51

:

23

02.11.

New England Patriots - Denver Broncos

43

:

21

17.11.

Indianapolis Colts - New England Patriots

20

:

42

23.11.

New England Patriots - Detroit Lions

34

:

9

30.11.

Green Bay Packers - New England Patriots

26

:

21

08.12.

San Diego Chargers - New England Patriots

14

:

23

14.12.

New England Patriots - Miami Dolphins

41

:

13

21.12.

New York Jets - New England Patriots

16

:

17

28.12.

New England Patriots - Buffalo Bills

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New England Patriots
Buffalo Bills
New York Jets
Miami Dolphins

NFL

football-aktuell Ranking

1

Seattle Seahawks

2

Denver Broncos

3

Green Bay Packers

4

New England Patriots

5

Dallas Cowboys

6

Philadelphia Eagles

7

Arizona Cardinals

8

Indianapolis Colts

9

Kansas City Chiefs

10

Miami Dolphins

Seattle Seahawks

Dallas Cowboys

Philadelphia Eagles

Detroit Lions

Houston Texans

New England Patriots

Denver Broncos

Indianapolis Colts

Baltimore Ravens

Buffalo Bills

zum Ranking vom 22.12.2014