Wieder ein Trick von Belichick?

Bill Belichick zieht es vor den Gegner bei Verletzungen in seinem Team im Ungewissen zu lassenKein Thema wird derzeit heißer diskutiert als der Zustand der Knöchelverletzung von TE Rob Gronkowski. Und auch wenn am Media Day beim Super Bowl in Indianapolis viele Fragen in diese Richtung gingen, etwas Neues hat bislang niemand erfahren. "Von Tag zu Tag" wird die Verletzung bewertet, bislang hat Gronkowski nicht trainiert, sein Fuß steckt aber nicht mehr in einem Spezialschuh, was auf einen Einsatz hindeutet. Dies kann aber auch wieder ein Ablenkungsmanöver der Patriots sein, denn das Team ist dafür bekannt über Verletzungen keine genauen Informationen herauszugeben, um den Gegner im Ungewissen zu lassen.

Dabei wird Gronkowski von vielen Experten als einer der Schlüsselspieler der Patriots angesehen und sein Einsatz kann alles verändern. Spielt Gronkowski, so müssen die New York Giants gegen ihn ganz besonders verteidigen, ist er doch Bradys liebste Anspielstation in der Red Zone. Auch als taktische Variante könnten die Patriots Gronkowski einsetzen um anderen Passempfängern Freiräume zu verschaffen - sofern sie wissen, dass er aufgrund seiner Verletzung kaum eine Rolle spielen wird. Spielt er jedoch nicht, so wird sich die Spielweise der Patriots verändern. Höchstwahrscheinlich werden es dann Hernandez, Welker, Branch und die Running Backs sein, die zu bevorzugten Anspielstationen des Pro Bowl QBs der Patriots werden.

Nicht vergessen darf man aber auch WR Chad Ochocinco. Zwar hat dieser die statistisch schlechteste Saison seiner Karriere hinter sich gebracht mit nur 15 gefangenen Pässen, doch gerade gegen einen Strategen wie Bill Belichick darf man den ehemaligen NFL Superstar der Cincinnati Bengals nicht aus dem Kalkül nehmen. Ihm ist es zuzutrauen im wichtigsten Spiel seiner Karriere noch einmal ganz groß aufzulaufen. Gerade im Super Bowl gibt es immer wieder Spieler, mit denen man in den bisherigen Saisonspielen nicht rechnen konnte und die dann zu Hochform auflaufen. Gerade mit Ochocinco hätten die Patriots eine gefährliche Waffe, die von den Gegnern außer Acht gelassen werden könnte, da man sich wohl vor allem auf Gronkowski, Hernandez, Welker und Branch konzentrieren wird. Zwar steht fest, dass Ochocinco sicher seine besten Tage hinter sich hat, doch wäre es nicht das erste Mal, dass ein Altstar in diesem wichtigen Spiel noch ein letztes Mal zu Hochform aufläuft.

Sicher scheint nur eins: Gronkowski wird sicher nicht deaktiviert, selbst wenn er nicht spielen kann und nur an der Seitenlinie steht. Denn eins will Trainer Bill Belichick auf keinen Fall: dem Gegner Gewissheit geben, was die taktischen Planungen der Patriots angeht.

Schüler - 02.02.2012

Bill Belichick zieht es vor den Gegner bei Verletzungen in seinem Team im Ungewissen zu lassen

Bill Belichick zieht es vor den Gegner bei Verletzungen in seinem Team im Ungewissen zu lassen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
New England Patriots

Spiele New England Patriots

15.01.

New England Patriots - Houston Texans

34

:

16

23.01.

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

00:40 Uhr

Spielplan/Tabellen New England Patriots
New York Jets
New York Jets
New York Jets
Miami Dolphins
AFC East
AFC West

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Atlanta Falcons

3

Pittsburgh Steelers

4

Dallas Cowboys

5

Kansas City Chiefs

6

Green Bay Packers

7

Baltimore Ravens

8

Cincinnati Bengals

9

Seattle Seahawks

10

Tennessee Titans

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

Washington Redskins

Los Angeles Rams

Denver Broncos

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

San Diego Chargers

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

zum Ranking vom 16.01.2017
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE