RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Ravens scheitern an den eigenen Nerven

Billy Cundiff vergab die große Chance zum Ausgleich 11 Sekunden vor dem EndeNur 11 Sekunden und die New England Patriots standen zwischen den Baltimore Ravens und dem möglichen Einzug in den Super Bowl. Als das bessere Team erscheinen die Ravens in der Schlussphase dieses Spiels, nur eigene Fehler verhindern den siegbringenden Touchdown - ein Sieg in der Verlängerung scheint wahrscheinlich. In der Endzone ist es Backup-CB Sterling Moore, der den Ball WR Lee Evans aus der aus den eigentlich so sicheren Händen schlägt. Aus nur 32 Yards musste Ravens K Billy Cundiff den Ball nur zwei Spielzüge später zwischen die Torstangen schießen, eigentlich eine Selbstverständlichkeit für den Pro Bowl Kicker der Ravens. Doch nicht so dieses Mal. Links an den Torstangen vorbei fliegt der Ball - und die Arme der Spieler und Trainer der Patriots jubelnd in die Luft. Für die Ravens war dies die erste Niederlage in dieser Saison gegen ein Playoffteam der Saison 2010 - im achten Spiel.

"Ich habe heute ziemlich beschissen gespielt, zum Glück hat uns unserer Verteidigung herausgerissen", sagte Patriots-Megastar Quarterback Tom Brady nach dem Spiel und lobte damit den Mannschaftsteil, der in der regulären Saison noch der schlechteste der gesamten NFL war. 239 Yards machte Brady mit Pässen gut, zwei Interceptions gelangen der Defensive der Ravens. Erstmals in 36 Spielen allerdings kein einziger Touchdown-Pass, nachdem es in der Vorwoche noch sechs waren. Jedoch war sein Lauf zum Touchdown elf Minuten vor dem Ende der entscheidende Unterschied in diesem Spiel. "Ich werde in den kommenden Wochen daran arbeiten besser zu spielen als heute, ich bin jetzt nur echt stolz auf meine Mitspieler aus der Verteidigung."

Vor allem DT Vince Wilfork machte an diesem Tag den Unterschied. Immer wieder gelang es Wilfork sich in kritischen Momenten in Szene zu setzen. Ständig übte er Druck auf Ravens QB Joe Flacco aus und auch RB Ray Rice - immerhin der Spieler mit dem meisten Raumgewinn in der NFL in dieser Saison (QBs ausgenommen) - machte desöfteren Bekanntschaft mit dem 5XL Jersey mit der Nummer 75. Nur 78 Yards machte Rice im gesamten Spiel gut - 80 Yards und ein Touchdown waren es beim Sieg der Ravens im Januar 2010 an gleicher Stelle schon beim ersten Spielzug.

Ohne RT Sebastian Vollmer mussten die Patriots jedoch auskommen. Vollmer, der sich Ende November gegen die Philadelphia Eagles verletzte, konnte auch in diesem Spiel nur zusehen. Erstrundenpick Nate Solder nahm seinen Platz ein und zeigte gegen die gefürchtete Defensive der Ravens eine eher durchschnittliche Leistung. Immer wieder gelang es DE/LB Terrell Suggs und LB Ray Lewis sich auf der Seite Solders durchzusetzen - dass Brady den Ball schnell los wurde verhinderte Schlimmeres.

Mit 16 gewonnenen Playoffspielen in seiner Karriere stellte Brady den Rekord von Hall-of-Fame QB Joe Montana ein und hat in zwei Wochen die Chance alleiniger Rekordhalter zu werden. Brady und Head Coach Bill Belichick können sich darüber hinaus über eine weitere Bestmarke freuen: Fünf Conference Championships gewann das Duo zusammen bisher - nie zuvor in der Super Bowl Ära gelang dies.

Die Patriots können nun mit dem Selbstbewußtsein von 10 Siegen in Folge in den Super Bowl einziehen. Was dies wert ist, das wird in zwei Wochen entschieden, denn die Patriots treffen im Super Bowl auf das Team, das ihre große Siegesserie im Endspiel im Februar 2008 jäh beendete. Ungeschlagen mit 18 Siegen in Folge zogen Brady und die Patriots damals in den Super Bowl gegen die New York Giants ein - die Giants gewannen dennoch 17-14. Diese Schmach zu korrigieren, wird die Motivation des Teams für die kommenden beiden Wochen sein.

Schüler - 23.01.2012

Billy Cundiff vergab die große Chance zum Ausgleich 11 Sekunden vor dem Ende

Billy Cundiff vergab die große Chance zum Ausgleich 11 Sekunden vor dem Ende (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow CC: New England Patriots - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

07.09.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

16

:

23

12.09.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

26

:

6

21.09.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

21

:

23

28.09.

Baltimore Ravens - Carolina Panthers

19:00 Uhr

05.10.

Indianapolis Colts - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

12.10.

Tampa Bay Buccaneers - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

19.10.

Baltimore Ravens - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

26.10.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

03.11.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

02:30 Uhr

09.11.

Baltimore Ravens - Tennessee Titans

19:00 Uhr

25.11.

New Orleans Saints - Baltimore Ravens

02:30 Uhr

30.11.

Baltimore Ravens - San Diego Chargers

19:00 Uhr

07.12.

Miami Dolphins - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

14.12.

Baltimore Ravens - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

21.12.

Houston Texans - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

28.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers
AFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Cincinnati Bengals

2

San Diego Chargers

3

Seattle Seahawks

4

Arizona Cardinals

5

Denver Broncos

6

San Francisco 49ers

7

Carolina Panthers

8

Chicago Bears

9

Baltimore Ravens

10

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

San Diego Chargers

Pittsburgh Steelers

Arizona Cardinals

Atlanta Falcons

San Francisco 49ers

Seattle Seahawks

Carolina Panthers

Houston Texans

Buffalo Bills

zum Ranking vom 23.09.2014
AFC West