RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Tebows Traum von Bradys Rekordshow beendet

Tom Brady sorgte nach all den Jahren doch noch für eine ÜberraschungMit einem dominanten 45-10 Sieg zogen die New England Patriots nicht nur ins AFC Championship Game ein, sie besiegten auch gleichzeitig ihre eigenen Dämonen. Kam das Aus der Patriots in den vergangenen beiden Jahren schon im ersten Playoffspiel vor den heimischen Fans, sollte es dieses Mal nicht passieren. Patriots QB Tom Brady sicherte den Sieg mit sechs Touchdown-Pässen, während Broncos QB Tim Tebow in seinem zweiten Playoffspiel nicht die Magie zeigen konnte, die in dieser Saison eine wahre Euphorie um seine Person ausgelöst hatte.

Nicht den gleichen Fehler wie die Pittsburgh Steelers wollten die Patriots machen und so setzten sie Tebow das gesamte Spiel über unter Druck anstatt ihn nur zu zwingen das Spiel mit seinem Wurfarm zu gewinnen. Diese Strategie sollte sich auszahlen. Fünf Sacks erzielte die vielgescholtene Verteidigung der Patriots, die auch der kommende Gegner jetzt nicht mehr unterschätzen sollte. "Das war ein toller Teamerfolg und wir haben alle sehr hart gekämpft", war Patriots DT Vince Wilfork nach dem Spiel erleichtert.

SO machten die Patriots mit den Broncos schon fast was sie wollten. TE Aaron Hernandez wurde als Running Back eingesetzt und lieferte den längsten Lauf der Saison für die Patriots ab mit einem 43 Yard Raumgewinn. Sogar QB Tom Brady war teil eines Trickspielzugs. Sein Punt flog über 48 Yards weit in die Hälfte der Broncos und offenbarte ungeahnte Qualitäten beim Pro Bowl Spielmacher der Patriots. "Da haben wir seit Jahren dran gearbeitet, ohne diesen Spielzug jedoch jemals einzusetzen", grinste Brady stolz nach dem Sieg.

Bevor die Patriots allerdings zum fünften Mal in elf Jahren in den Super Bowl einziehen können, muss noch das AFC Championship Game gewonnen werden, das kommendes Wochenende in Foxborough stattfindet.

Schüler - 15.01.2012

Tom Brady sorgte nach all den Jahren doch noch für eine Überraschung

Tom Brady sorgte nach all den Jahren doch noch für eine Überraschung (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow DP: New England Patriots - Denver Broncos (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Denver Broncos

Spiele Denver Broncos

08.09.

Denver Broncos - Indianapolis Colts

31

:

24

14.09.

Denver Broncos - Kansas City Chiefs

24

:

17

21.09.

Seattle Seahawks - Denver Broncos

26

:

20

05.10.

Denver Broncos - Arizona Cardinals

41

:

20

12.10.

New York Jets - Denver Broncos

17

:

31

20.10.

Denver Broncos - San Francisco 49ers

42

:

17

24.10.

Denver Broncos - San Diego Chargers

35

:

21

02.11.

New England Patriots - Denver Broncos

22:25 Uhr

09.11.

Oakland Raiders - Denver Broncos

22:05 Uhr

16.11.

St. Louis Rams - Denver Broncos

19:00 Uhr

23.11.

Denver Broncos - Miami Dolphins

22:25 Uhr

01.12.

Kansas City Chiefs - Denver Broncos

02:30 Uhr

07.12.

Denver Broncos - Buffalo Bills

22:05 Uhr

14.12.

San Diego Chargers - Denver Broncos

22:05 Uhr

23.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

02:30 Uhr

28.12.

Denver Broncos - Oakland Raiders

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Denver Broncos
Oakland Raiders
Oakland Raiders
Denver Broncos maskotchen MilesDenver Broncos maskotchen MilesFoto-Show ansehen: Denver Broncos
Denver Broncos - San Diego Chargers
Überblick: Foto-Shows NFL
Kansas City Chiefs
AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Denver Broncos

2

Indianapolis Colts

3

Philadelphia Eagles

4

Arizona Cardinals

5

San Diego Chargers

6

Seattle Seahawks

7

Kansas City Chiefs

8

San Francisco 49ers

9

Green Bay Packers

10

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles

Miami Dolphins

Arizona Cardinals

Green Bay Packers

Kansas City Chiefs

Cincinnati Bengals

Seattle Seahawks

Carolina Panthers

Chicago Bears

San Diego Chargers

zum Ranking vom 21.10.2014