RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

„Das fühlt sich so gut an“

Ray Rice war nicht zu stoppenEs waren leicht tumultartige Szenen nach der Partie bei den Baltimore Ravens. Soeben hatte man die Cincinnati Bengals mit 24:16 geschlagen und damit erstmals seit 2006 wieder die Division gewonnen. Ausgestattet mit den obligatorischen AFC North Champion M Kappen und T-Shirts feierten die Spieler der Ravens ausgelassen den Erfolg. „Das fühlt sich so gut an. Ich muss das jetzt erst einmal richtig auskosten“, strahlte LB Terrell Suggs.

Held der Tages war aber RB Ray Rice, der die Bengals mit 191 Yards Raumgewinn durch Lauf nahezu im Alleingang erledigte. Schon nach nur zwei Spielminuten brach Rice das erste Mal durch die Abwehr der Bengals und erreichte 70 Yards später die Endzone und ließ im letzten Viertel noch einmal einen 51-Yard-Lauf folgen. Von da an kontrollierten die Ravens mit ihrem Laufspiel die Partie und den Gegner. Nur einmal keimte kurz Hoffnung für die Bengals auf, als RB Bernard Scott mit einem Touchdown und wenig später Kicker Mike Nugent mit einem Field Goal auf 13:17 aus Sicht der Bengals verkürzten. Ein Fumble von WR Jermaine Gresham Mitte des vierten Viertels beendete jedoch alle Spekulationen.

Korber - 02.01.2012

Ray Rice war nicht zu stoppen

Ray Rice war nicht zu stoppen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Cincinnati Bengalsfootball-aktuell-Ranking NFL
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

04.01.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

17

:

30

10.01.

New England Patriots - Baltimore Ravens

35

:

31

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Cleveland Browns
AFC East
AFC East
New England Patriots fansNew England Patriots fansFoto-Show ansehen: New England Patriots
New England Patriots - Baltimore Ravens
Überblick: Foto-Shows NFL
AFC South
AFC South
AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Seattle Seahawks

2

Green Bay Packers

3

New England Patriots

4

Denver Broncos

5

Dallas Cowboys

6

Philadelphia Eagles

7

Kansas City Chiefs

8

Indianapolis Colts

9

Buffalo Bills

10

Miami Dolphins

New England Patriots

Miami Dolphins

Philadelphia Eagles

Kansas City Chiefs

St. Louis Rams

Indianapolis Colts

Denver Broncos

Dallas Cowboys

Houston Texans

Baltimore Ravens

zum Ranking vom 19.01.2015