RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

GFL ohne Gladbach

In Mönchengladbach herrscht im Moment eher Ernüchterung.Die Mönchengladbach Mavericks werden 2012 nicht in der GFL spielen. Dem Verein wurde von der Lizenzierungskommission des AFVD die Lizenz verweigert. „Grund hierfür war, dass das Lizenzbegehren einschließlich des Antrages in verschiedener Hinsicht formelle Fehler beinhaltete beziehungsweise unvollständig war“, teilte der Verband mit. Die Kommission hatte den Mavericks die Entscheidung am 8. Dezember mitgeteilt, die letzte Frist eines möglichen Einspruchs durch die Mavericks verstrich am 27. Dezember um Mitternacht, ohne dass den Verband eine Stellungnahme erreichte, die am Ergebnis des Lizenzierungsverfahrens noch etwas hätte ändern können.

Gegen Ende der Saison war in Mönchengladbach bereits der Vorstand des Vereines zurückgetreten, seitdem ist es dort in mehreren Anläufen nicht gelungen, eine neue Führung oder eine neue Organisationsstruktur zu installieren, die in der gebotenen Eile ein langfristig tragfähiges Konzept hätte sicherstellen können. Während des laufenden Lizenzierungsverfahrens war allein dies sicher schon ein großes Hindernis, die notwendigen Unterlagen geordnet und fristgemäß zusammenstellen. Abgesehen davon, dass die finanziellen Kraftakte der Vergangenheit ihre Spuren hinterlassen haben dürften. Die Mavericks waren in einem beachtlichen Durchmarsch ungeschlagen durch die unteren Klassen bis in die GFL gestürmt und hatten dort als Aufsteiger sofort die Playoffs und sogar das Halbfinale erreicht.

Ob die GFL Nord 2012 nun dennoch mit acht Teams spielen wird, soll sich bis etwa Mitte Januar klären. Den Lübeck Cougars war sofort nach der Entscheidung der Lizenzierungskommission bereits in der ersten Dezemberhälfte seitens des Verbandes empfohlen worden, die Möglichkeit eines Nachrückens in die höchste Spielklasse zu prüfen. Im Grundsatz haben die Lübecker sich nach internen Analysen in Management und Mannschaft und einer Mitgliederversammlung dafür entschieden, die Chance ergreifen zu wollen - wollen allerdings in jedem Fall zunächst eine solide Finanzierung der Mehrkosten sicherstellen. In den ersten beiden Wochen des neuen Jahres will man dazu in diversen Gesprächen ausloten, inwieweit der Rückhalt bei zuständigen Stellen der Stadt, den Fans und natürlich vor allem der Wirtschaft der Region ausreichend ist, um statt in der zweiten Liga 2012 in der GFL zu spielen.

Die GFL böte den Cougars sicherlich die attraktive Gelegenheit, eine dem Jubiläumsjahr des Clubs angemessene Saison zu erleben. Mit Vorjahresgruppensieger Kiel Baltic Hurricanes und dem regulären Aufsteiger Hamburg Blue Devils wären die zwei renommiertesten Vereine der Nachbarschaft Gegner beziehungsweise Partner für Lübecker Heimspiel-Events. Hinzu käme der zweite reguläre Aufsteiger Berlin Rebels, mit dem die Cougars in den vergangenen Jahren in der zweiten Liga bereits eine Tradition an Rivalität im Kampf um den Aufstieg aufgebaut haben. Und mit diesen drei Vereinen sowie Adlern, Lions und Monarchs liegt das regionale Schwergewicht der GFL 2012 in jedem Fall im Nordosten und ist der Reiseaufwand für Club und Spieler eher niedriger als in der GFL 2.

Umgekehrt dürfte die Entwicklung dafür den Düsseldorf Panthern in dieser Hinsicht Sorge machen. Nach dem Abstieg der Assindia Cardinals verliert man den letzten verbliebenen Ligakonkurrenten aus dem Westen - das Heimspiel gegen die Mavericks, mit denen man gemeinsam in die GFL aufgestiegen war, war 2011 das bestbesuchte in Düsseldorf. Statt dieses „Zahltages“ erwarten die Panther im Vergleich zum Vorjahr nun zusätzliche Reisen nach Hamburg, Berlin und gegebenenfalls Lübeck.

Bereits geklärt ist, dass die GFL 2 im Falle eines Aufrückens der Cougars durch die Hamburg Huskies wieder auf ihre Sollstärke von acht Teams gebracht werden kann. Die Huskies wurden durch die Lizenzierungskommission bereits überprüft und würden nach Aufsteiger Osnabrück Tigers und Nachrücker Hildesheim Invaders der dritte GFL-2-Neuling aus der Regionalliga Nord. Da es aus der GFL 2 2011 keine Absteiger gab, würde sich im Norden die Zusammensetzung von Regionalliga und in der Folge wohl auch aller Ligen darunter ungewöhnlich stark ändern.

Auerbach - 28.12.2011

In Mönchengladbach herrscht im Moment eher Ernüchterung.

In Mönchengladbach herrscht im Moment eher Ernüchterung. (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Mönchengladbach MavericksSpielplan/Tabellen GFLfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Mönchengladbach Mavericks
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Duisburg Dockers
Duisburg Dockers

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

New Yorker Lions B.

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall U.

4

Berlin Adler

5

Cologne Falcons

6

Stuttgart Scorpions

7

Allgäu Comets

8

Munich Cowboys

9

Marburg Mercenaries

10

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs

Berlin Adler

Cologne Falcons

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions

Schwäbisch Hall U.

Allgäu Comets

Franken Knights

Pforzheim Wilddogs

zum Ranking vom 18.10.2014
Duisburg Dockers
Düsseldorf Typhoons
Düsseldorf Typhoons
Düsseldorf Typhoons
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Moenchengladbach Mavericks - Assindia...Moenchengladbach Mavericks - Assindia...Foto-Show ansehen: GFL
Mönchengladbach Mavericks - Assindia...
Überblick: Foto-Shows Deutschland