RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

„Wir machen es halt immer wieder spannend“

Am Boden zerstört: Early DoucetDrei Viertel hatten die Cincinnati Bengals das Spiel gegen die Arizona Cardinals fest im Griff. Auf 23:0 bauten sie ihre Führung aus, ehe die Cardinals entdeckten, dass sie auch Football spielen können und sich Punkt für Punkt herankämpften. Am Ende reichte es für einen schmeichelhaften 23:16-Erfolg, mit dem die Bengals derzeit den sechsten und letzten Playoffplatz erkämpft hätten. „Wir spielen nächste Woche um etwas ganz Besonderes und haben es selbst in der Hand“, meinte Head Coach Marvin Lewis.

Dabei hatten die Bengals jede Menge Dusel und eine ausgezeichnete Defense. Drei Viertel spielten die Bengals die beste Partie dieser Saison und alles sah nach einem leichten lockeren Erfolg aus. Doch im letzten Spielabschnitt kam die Offense der Bengals in stocken. Drei Mal gab man den Ball umgehend wieder per Punt an die Cardinals ab und einmal fumbelte RB Cedric Benson in der eigenen Hälfte. LB Thomas Howard: „Wir finden doch immer wieder Wege, um ein Spiel noch einmal spannend zu machen.“

Die Cardinals waren wenige Minuten vor dem Ende beim Stand von 16:23 so gut wie sicher vor dem Ausgleich. WR Early Doucet nutze einen Patzer im Defensive Backfield und fand sich mutterseelenallein auf dem Weg in die Endzone. Der Pass von Cardinals-QB John Skelton bereits unterwegs, die Overtime vor Augen, stolperte Unglücksrabe Doucet ohne Feineinwirkung einfach über seine eigenen Füße und konnte dem Ball nur noch nachschauen. Die Chance war kläglich vergeben. Doch nur wenige Sekunden später waren die Cardinals schon wieder in Ballbesitz. Diesmal endete der letzte Pass von Skelton zwar in den Armen von WR Andre Roberts, doch die offizielle Spielzeit war damit beendet.

Bei diesem dramatischen Ausgang geriet die spektakulärste Aktion des Tages ein wenig in den Hintergrund. Bengals-WR Jerome Simpson hatte im zweiten Viertel mit einer unglaublichen Flugeinlage für Begeisterung gesorgt. Simpson fing einen Pass von Skelton an der 19-Yard-Linie der Cardinals und sprintete mit dem Ball Richtung Endzone. Nur noch LB Daryl Washington stand zwischen ihm und der Endzone, als er zwei Yards vor dieser zum Sprung ansetzte. Mit einem Salto wie ein Bodenturner sprang er über den stehenden Washington landete er mit beiden Beinen stehend in der Endzone.

„Natürlich haben meine Mannschaftskameraden anschließend veralbert. Sie meinten, das sei bei den Punktrichtern eine glatte 10 gewesen. Ich denke, es war höchstens eine 9, weil ich mich mit der linken Hand leicht abgestützt habe. Aber im Ernst: Ich bin einfach nur glücklich über den Sieg und das ich meinem Team mit dem Touchdown helfen konnte“, meinte ein strahlender Simpson nach dem Spiel.

Korber - 25.12.2011

Am Boden zerstört: Early Doucet

Am Boden zerstört: Early Doucet (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - Arizona Cardinals (Getty Images)mehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen Cincinnati Bengalsfootball-aktuell-Ranking NFL
Cincinnati Bengals

Spiele Cincinnati Bengals

07.09.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

16

:

23

14.09.

Cincinnati Bengals - Atlanta Falcons

24

:

10

21.09.

Cincinnati Bengals - Tennessee Titans

19:00 Uhr

06.10.

New England Patriots - Cincinnati Bengals

02:30 Uhr

12.10.

Cincinnati Bengals - Carolina Panthers

19:00 Uhr

19.10.

Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

26.10.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

02.11.

Cincinnati Bengals - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

07.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

02:25 Uhr

16.11.

New Orleans Saints - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

23.11.

Houston Texans - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

30.11.

Tampa Bay Buccaneers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

07.12.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

14.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

23.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

02:30 Uhr

28.12.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cincinnati Bengals
Cleveland Browns
Cleveland Browns

NFL

football-aktuell Ranking

1

Seattle Seahawks

2

San Francisco 49ers

3

Carolina Panthers

4

Cincinnati Bengals

5

Denver Broncos

6

San Diego Chargers

7

Buffalo Bills

8

Arizona Cardinals

9

Chicago Bears

10

New England Patriots

Buffalo Bills

Chicago Bears

Houston Texans

Dallas Cowboys

San Diego Chargers

Tennessee Titans

Minnesota Vikings

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Denver Broncos

zum Ranking vom 16.09.2014
Pittsburgh Steelers
Baltimore Ravens

St. Louis Rams - Dallas Cowboys

53.1 % halten's mit den Dallas Cowboys

New Orleans Saints - Minnesota Vikings

54.2 % gehen mit den New Orleans Saints

Cincinnati Bengals - Tennessee Titans

55.2 % halten's mit den Cincinnati Bengals

Carolina Panthers - Pittsburgh Steelers

65.1 % favorisieren die Carolina Panthers