RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Home, Sweet Home

Eli Manning wird gejagt werden.Die Optimisten haben die Oberhand behalten bei den New York Giants: Nach zwei guten Spielen in Folge, bei denen in Dallas im richtigen Moment die Niederlagenserie nicht nur gestoppt werden konnte, sondern dank des Comeback-Charakters des Sieges auch jede Menge positive Energie verströmt wurde, erwartet man im Team nun die endgültige Wendung zum Guten. Dem Reisestress sagt man ade - vorerst, wie man hofft, denn in den Divisional Playoffs Mitte Januar will man natürlich gern noch einmal den Flieger besteigen, gerade natürlich wenn das Ziel dann Green Bay heißen würde...

Die Spieler tun recht daran, gerade jetzt die Floskel zu bemühen, man denke nur von Spiel zu Spiel. Dennoch gehört festgestellt, dass es gerade im kalten Dezember für Körper und Psyche der Akteure nicht von Nachteil ist, wenn Reisen in andere Klimazonen oder auch nur das Warten auf vereisten oder verschneiten Startbahnen jetzt Sache der Konkurrenten ist. Nach dem Heimspiel gegen Washington spielt man im gemeinsam genutzten Stadion „auswärts“ bei den Jets, um dann zum Showdown auch gegen Dallas den Heimvorteil zu genießen. Geht alles gut, würde das erste Playoff-Spiel, wohl gegen Atlanta oder Detroit, in New York steigen können.

Zum Auftakt der drei oder eben vier New Yorker Wochen kommen die Washington Redskins in die Meadowlands - und auch das ist Grund genug für die aktiv Beteiligten, selbst noch nicht die mittelfristige Perspektive in den Vordergrund zu stellen. Wir Beobachter tun es dennoch: Mit einem Erfolg gegen den Divisionsrivalen stellen die Giants sicher, dass sie in jedem Fall am Ende mit einem Heimsieg gegen Dallas den Titel in der NFC East holen können, ganz egal wie die Cowboys vorher oder sie selbst gegen den Lokalrivalen Jets spielen. Womöglich hat damit das Lokalderby zu Weihnachten so gar keine Bedeutung mehr für die Tabellensituation der Giants.

So oder so: Wer gegen Green Bay mithält und in Dallas gewinnt - der muss einfach zu Hause gegen Washington gewinnen. Sollte man meinen, aber so einfach ist es nicht: Die Redskins haben selbst gerade gegen New England bravourös mitgehalten und fahren nun als Underdog zu einem Divisionsrivalen. Klingt haargenau wie die Situation der Giants von vor einer Woche. Das Hinspiel in Washington haben die Redskins ohnehin gewonnen. War zwar am ersten Spieltag, dennoch gab Giants-QB Eli Manning zu verstehen, dass man sehr wohl die Aufnahmen dieses Spieles in dieser Woche noch einmal haargenau studiere. Gerade in der Red Zone und im Pass Rush zeigt Washingtons Abwehr ihre Stärken, und Manning ließ durchblicken, dass er derzeit weniger an die möglichen Perspektiven der restlichen Saison denke, sondern davon ausgehe, einige Male nicht nur Kontakt mit Redskins-Verteidigern, sondern wohl auch mit dem Rasen zu bekommen. Da würde es auch nicht helfen, dass er - als erster Giants-Quarterback aller Zeiten - mit Victor Cruz und Hakeem Nicks zwei Receiver im Team hat, die Pässe für jeweils mehr als 1.000 Yards in einer Saison fingen.

Und die werden den einen oder anderen langen Ball auch diesmal fangen müssen. Denn Jason Pierre-Paul wird derzeit für seine heroischen Glanztaten verdient über die Maßen abgefeiert - doch der Giants-Draft-Pick Nummer eins des letzten Jahres kann nicht überall auf dem Feld sein und über sich hinauswachsen wie beim geblockten Field Goal in Dallas. Insgesamt schwächelt New Yorks Defense als Einheit immer wieder, mal in diesem, mal in jenem Bereich. Washington hat zwar von den Playoff-Anwärtern unter seinen Gegnern nur die Giants geschlagen - aber auch bei den fünf Niederlagen gegen die anderen starken Teams im Schnitt um die 20 Punkte erzielt. Vier, fünf Touchdowns sollten die Giants also insgesamt schon vorlegen, um auf die sichere Seite zu kommen. Für Redskins-Trainer Mike Shanahan ist dabei Eli Manning die zentrale Figur: „Beeindruckend bei Eli ist, dass das Laufspiel der Giants wegen der Verletzungen zwar nicht so gut läuft wie im letzten Jahr, aber er dennoch den Stier bei den Hörnern packt. Er spielt einfach außergewöhnlich gut." Da lässt sich sehr leicht herauslesen, dass der gegnerische Coach die Sache so ähnlich wie Manning selbst sieht: Die Redskins werden am Sonntag richtig Jagd auf den Quarterback machen...

Auerbach - 15.12.2011

Eli Manning wird gejagt werden.

Eli Manning wird gejagt werden. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News New York Giantswww.giants.commehr News Washington Redskinswww.redskins.comSpielplan/Tabellen New York GiantsSpielplan/Tabellen Washington Redskinsfootball-aktuell-Ranking NFL
New York Giants

Spiele New York Giants

09.09.

Detroit Lions - New York Giants

01:10 Uhr

14.09.

New York Giants - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

21.09.

New York Giants - Houston Texans

19:00 Uhr

26.09.

Washington Redskins - New York Giants

02:25 Uhr

05.10.

New York Giants - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

13.10.

Philadelphia Eagles - New York Giants

02:30 Uhr

19.10.

Dallas Cowboys - New York Giants

22:25 Uhr

04.11.

New York Giants - Indianapolis Colts

02:30 Uhr

09.11.

Seattle Seahawks - New York Giants

22:25 Uhr

16.11.

New York Giants - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

24.11.

New York Giants - Dallas Cowboys

02:30 Uhr

30.11.

Jacksonville Jaguars - New York Giants

19:00 Uhr

07.12.

Tennessee Titans - New York Giants

19:00 Uhr

14.12.

New York Giants - Washington Redskins

19:00 Uhr

21.12.

St. Louis Rams - New York Giants

22:05 Uhr

28.12.

New York Giants - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New York Giants
Dallas Cowboys
NFC North
NFC
Die beiden "Deutschen" im Team:...Die beiden "Deutschen" im Team:...Foto-Show ansehen: New York Giants
Training der New York Giants
Überblick: Foto-Shows NFL