RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Steelers humpeln zum Erfolg

Ben Roethlisberger wird vom Feld geführt.Die Geduld der heimischen Fans wurde auf eine harte Probe gestellt. Fast vier Viertel wogte das Spiel zwischen den Pittsburgh Steelers und den Cleveland Browns hin und her, ehe WR Antonio Brown drei Minuten vor dem Spielende einen kurzen Pass von QB Ben Roethlisberger mit einigen Körperdrehungen und einem anschließenden langen Sprint in einen 79-Yard-Touchdown-Pass zum 14:3-Endstand verwandelte. Bis dahin hatte die Defense der Browns die Offense der Steelers gut im Griff, doch deren Offense konnte daraus kein Kapital schlagen.

Gehandicapt wurden die Steelers allerdings in der gesamten zweiten Hälfte durch einen stark humpelnden Roethlisberger, der nach einer Knöchelverletzung kurz vor der Halbzeit in seiner Beweglichkeit stark eingeschränkt war. Insofern setzten die Steelers verstärkt auf ihr Laufspiel mit den RB Rashard Mendenhall und Isaac Redman, um Roethlisberger so weit wie möglich zu schonen. „Ich kann noch nichts Genaues über die Verletzung sagen. Die Röntgenaufnahmen morgen werden uns mehr verraten. Aber ich wollte die zweite Halbzeit unbedingt spielen. Ich kann meine Mannschaftskameraden doch nicht im Stich lassen“, beschrieb Roethlisberger die Situation unmittelbar nach der Partie. Inzwischen besteht Gewissheit über die Verletzung. Es handelt sich um eine schwere Verstauchung des Knöchels mit Beteiligung der Bänder. Ob Roethlisberger das kommende Spitzenspiel gegen die 49ers wird absolvieren können, wird erst unmittelbar vor der Begegnung entschieden.

Übrigens hat auch C Maurkice Pouncey gegen die Browns die exakt gleiche Verletzung erlitten. Er wird jedoch mit Sicherheit in der nächsten Woche fehlen, da diese Verletzung ihn in der Wahrnehmung seiner Blockarbeit weit mehr behindert als Roethlisberger. „Ich habe keine Ahnung, ob ich spielen werde. Eine solche Verletzung hatte ich noch nicht. Ich bin selbst gespannt, wie lange es dauert“, kommentierte Roethlisberger einen Tag nach der Partie.

„Der Arzt hat uns grünes Licht gegeben. Wir wissen, dass Ben mit Schmerzen umgehen kann, also haben wir nicht gezögert, ihn einzusetzen“, ergänzter Head Coach Mike Tomlin auf der Pressekonferenz und beschrieb gleich anschließend den Schlüssel zum Erfolg: „Wir haben heute auch gegen uns selbst und unseren vielen Fehler gespielt. Aber die Defense hat das Spiel heute für uns entschieden. Es war eine beeindruckende Leistung, vor allem in der Red Zone.“

Doch auch die Browns blieben nicht von Verletzungen verschont. Deren QB Colt McCoy erlitt eine Gehirnerschütterung nach einem Hit von LB James Harrison, der diesen wohl wieder einige 10.000 US-Dollar kosten wird. McCoy lief mit dem Ball Richtung Seitenlinie, um dann den Ball im letzten Moment vor dem heranstürmenden Harrison wegzuwerfen. Harrison rammte dann nur Bruchteile von Sekunden später mit dem Helm gegen den Helm von McCoy. „Ich dachte, er will mit dem Ball laufen“, rechtfertigte Harrison seine Aktion. Doch auch McCoy kam nach einer kurzen Pause wieder zurück ins Spiel, was nun die NFL auf den Plan ruft. In einer solchen Situation sehen die Regularien vor, den Spieler nicht mehr einzusetzen. „Wir werden den Vorgang vertraulich mit den Browns besprechen“, blieb Greg Aiello, Pressesprecher der NFL zurückhaltend.

Korber - 10.12.2011

Ben Roethlisberger wird vom Feld geführt.

Ben Roethlisberger wird vom Feld geführt. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns (Getty Images)mehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsSpielplan/Tabellen Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Cleveland Browns

Spiele Cleveland Browns

07.09.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

30

:

27

14.09.

Cleveland Browns - New Orleans Saints

26

:

24

21.09.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

21

:

23

05.10.

Tennessee Titans - Cleveland Browns

28

:

29

12.10.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

31

:

10

19.10.

Jacksonville Jaguars - Cleveland Browns

24

:

6

26.10.

Cleveland Browns - Oakland Raiders

23

:

13

02.11.

Cleveland Browns - Tampa Bay Buccaneers

22

:

17

07.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

3

:

24

16.11.

Cleveland Browns - Houston Texans

7

:

23

23.11.

Atlanta Falcons - Cleveland Browns

19:00 Uhr

30.11.

Buffalo Bills - Cleveland Browns

19:00 Uhr

07.12.

Cleveland Browns - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

14.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

21.12.

Carolina Panthers - Cleveland Browns

19:00 Uhr

28.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cleveland Browns
Pittsburgh Steelers
AFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Green Bay Packers

2

New England Patriots

3

Arizona Cardinals

4

Kansas City Chiefs

5

Denver Broncos

6

Indianapolis Colts

7

Miami Dolphins

8

Philadelphia Eagles

9

Seattle Seahawks

10

San Francisco 49ers

Green Bay Packers

New England Patriots

Arizona Cardinals

Kansas City Chiefs

St. Louis Rams

Denver Broncos

Indianapolis Colts

Philadelphia Eagles

Cleveland Browns

Detroit Lions

zum Ranking vom 18.11.2014
AFC West