RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Glanz früherer Tage verloren

TE Rob Gronkowski erzielt einen weiteren TouchdownNicht lange ist es her, da war es für jeden Fan der New England Patriots und Indianapolis Colts der Höhepunkt der Saison: das Duell der beiden Top-Favoriten der AFC und der beiden zukünftigen Hall-of-Fame Quarterbacks Tom Brady und Peyton Manning. Nicht so dieses Mal, denn während die Patriots wieder den Super Bowl gewinnen wollen, hat Indianapolis geringere Ziele. Auch aufgrund der schweren Verletzung von Manning, der das Spiel an der Seitenlinie seiner Mannschaft verfolgte, sind die Colts das noch einzige Team der NFL, das noch auf einen Sieg wartet - nach der 24:31 Niederlage bei den New England Patriots haben sie nun 12 Niederlagen auf dem Konto.

31:24, das hört sich nach einer spannenden und knappen Partie an, doch genau das war es nicht. Mit 31:3 führten die Patriots Ende des dritten Viertels schon, bevor sie sich zurücklehnten und den Colts das Feld überließen. "Wir haben 45 Minuten lang gut gespielt und dann nichts mehr gemacht, daher werden wir uns sicher etwas anhören dürfen", sagte Patriots QB Tom Brady nach der Partie.

Mit einem Lauf von RB Donald Brown und zwei Touchdown-Pässen von QB Dan Orlovsky auf WR Pierre Garcon - den letzten 36 Sekunden vor dem Ende - kamen die Colts auf 31-24 heran und schickten sich an alles zu riskieren. Einen Onside Kick wollten sie zurückerobern, um dann in den verbleibenden Sekunden noch den Ausgleich zu erzielen. Doch hielten die Patriots dieses Mal auch alles dagegen. WR Deion Branch schnappte sich den Ball und hielt den Sieg seiner Mannschaft fest.

Drei Touchdowns erzielte einmal mehr TE Rob Gronkowski, die momentan wohl gefährlichste Waffe im Angriff der Patriots für QB Tom Brady. "Er ist ein sehr sicherer und athletischer Receiver und weiß genau, wie er seine Passrouten zu laufen hat. Er ist daher sehr schwer zu verteidigen", sagte Colts DB Jerraud Powers. Mit 13 gefangenen Touchdown-Pässen hat Gronkowski schon jetzt den Rekord für die meisten gefangenen Touchdown-Pässe in einer Saison von TE Antonio Gates (2004) und TE Vernon Davis (2009) eingestellt. Sein 14. gefangenen Touchdown-Pass wurde jedoch nachträglich korrigiert in einen 'lateral Pass', was auf dem Feld kaum einer mitbekam und somit gefeiert und gratuliert wurde. "Ich nehme den Touchdown, egal wie er zustande kommt. Ich denke das war dann wohl der erste Lauftouchdown meiner Karriere", so Gronkowski über den 2 Yard Touchdown im dritten Viertel.

Doch sind es eher die drei späten zugelassenen Touchdowns, von denen in New England in dieser Woche geredet werden wird. "Wir müssen den Sack schneller zu machen und dürfen es nicht noch einmal so spannend werden lassen. Darüber müssen wir reden", grantelte Patriots Head Coach Bill Belichick wieder einmal und seine Spieler dürften sich jetzt schon auf eine harte Trainingswoche vorbereiten.

Schüler - 05.12.2011

TE Rob Gronkowski erzielt einen weiteren Touchdown

TE Rob Gronkowski erzielt einen weiteren Touchdown (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow New England Patriots - Indianapolis Colts (Getty Images)mehr News Indianapolis Coltswww.colts.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
New England Patriots
AFC North
AFC North
AFC
AFC
NFC