Chiefs verlieren mehr als das Spiel

Tyler Palko hatte gegen die Patriots einen schweren StandEs sollte eigentlich die Rückkehr von QB Matt Cassel nach New England werden, die Rückkehr von QB Tom Bradys erfolgreichen Backup, der die Kansas City Chiefs jetzt zum Erfolg führen soll. Doch Cassel wird die restliche Saison mit einer Fußverletzung verpassen und wurde Montag noch kurzfristig auf die Verletztenliste gesetzt. Seine Vertretung QB Tyler Palko zahlte beim 34-3 Sieg der Patriots jedenfalls kräftig Lehrgeld.

Erfolgsfaktor der Patriots waren einmal mehr die Tight Ends, die bei dem Team von Head Coach Bill Belichick eine immens wichtige Rolle einnehmen. TE Ron Gronkowski hat in den vergangenen drei Wochen schon fünfmal die Endzone gefunden - gegen die Chiefs gleich zweimal, einer davon mit Salto. Und auch um TE Aaron Hernandez beneiden viele NFL Teams die Patriots. Zudem setzt Belichick auch Erstrundenpick OT Nate Solder seit der Rückkehr von RT Sebastian Vollmer als blocking Tight End ein, wenn ein kurzes Laufspiel notwendig ist und dieser macht seine Sache richtig gut.

Überraschender Weise waren es die Kansas City Chiefs, die gegen Ende des ersten Viertels mit einem Field Goal von K Ryan Succop in Führung gingen - ihre einzigen Punkte der Partie. Denn genau im Gegenzug antworteten Brady und Gronkowski zum ersten Mal und stellten mit einem 52 Yard Touchdown - dem längsten gefangenen Pass in Gronkowskis Karriere - die eigene Führung her. Ein 21 Yard Field Goal von K Stephen Gostkowski brachte den 10-3 Halbzeitstand, bevor in der zweiten Halbzeit die Patriots das Spiel dominierten. Mit seinem zweiten Touchdown baute Gronkowski die Führung seiner Mannschaft aus, WR Julian Edelmann fügte einen 72 Yard Punt Return Touchdown hinzu und sogar Rookie RB Shane Vereen konnte am Ende seinen ersten NFL Touchdown feiern.

"Wenn man drei Interceptions wirft, dann kann man nicht erwarten zu gewinnen", wußte auch Chiefs QB Tyler Palko nach dem Spiel. Für ihn war es der erste Einsatz in der NFL, bislang spielte er eher in der AFL, UFL und war Mitglied der Practice Squad in der NFL. Auf ihn werden womöglich nun einige Einsätze noch zukommen - mit einer Leistung wie dieser stellt er sich jedoch keine Empfehlung für weitere Aufgaben aus.

Schüler - 22.11.2011

Tyler Palko hatte gegen die Patriots einen schweren Stand

Tyler Palko hatte gegen die Patriots einen schweren Stand (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New England Patriots - Kansas City Chiefs (Getty Images)mehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
New England Patriots

Spiele New England Patriots

15.01.

New England Patriots - Houston Texans

34

:

16

23.01.

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

00:40 Uhr

Spielplan/Tabellen New England Patriots
New York Jets
New York Jets
New York Jets
Miami Dolphins
AFC South
AFC South
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Atlanta Falcons

3

Pittsburgh Steelers

4

Dallas Cowboys

5

Kansas City Chiefs

6

Green Bay Packers

7

Baltimore Ravens

8

Cincinnati Bengals

9

Seattle Seahawks

10

Tennessee Titans

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

Washington Redskins

Los Angeles Rams

Denver Broncos

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

San Diego Chargers

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

zum Ranking vom 16.01.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE