RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Raiders bleiben Tabellenführer

Carson Palmer und Michael Bush harmonierten gut.Die Oakland Raiders setzten auch in der Heimat der Wikinger ihren Beutezug fort. Am 11. Spieltag der NFL-Saison 2011 gewannen die „Silver and Black“ mit 27:21 bei den Minnesota Vikings und festigten durch den zweiten Auswärtssieg in Serie ihre Tabellenführung in der AFC West. QB Carson Palmer brachte 17 von 23 Pässen für 164 Yards mit einem Touchdown an und erzielte einen weiteren Touchdown zu Fuß. RB Michael Bush zeigte erneut ein starkes Spiel in Abwesenheit von RB Darren McFadden. Er erzielte bei 30 Läufen 109 Yards und einen Touchdown. Die Verteidigung der Raiders spielte ebenfalls stark. S Matt Giordano, DT Tommy Kelly und CB Stanford Routt fingen jeweils eine Interception. LB Aaron Curry und CB DeMarcus Van Dyke eroberten einen Fumble. Zudem waren DT Desmond Bryant, Kelly (jeweils 2) und CB Lito Sheppard für 5 Sacks verantwortlich.

Oakland gewann den Münzwurf, gab das Angriffsrecht aber an die Hausherren ab. Diese mussten nach nur drei Spielzügen erstmals punten. Auch der erste Drive der Raiders endete mit einem Punt. Minnesota kam anschließend an der eigenen 23-Yard Linie an den Ball. Ein Sack von Kelly konnte nicht verhindern, dass QB Christian Ponder sein Team übers Feld führte. Die Serie endete mit einem 12-Yard Touchdown-Lauf von RB Adrian Peterson. Nach dem Extrapunkt durch K Ryan Longwell führte Minnesota 5:17 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Die Raiders waren nicht um eine Antwort verlegen. RB Taiwan Jones returnierte den Ball beim Kickoff 46 Yards bis an die eigenen 45-Yard Linie. Beim dritten Versuch fand Palmer Bush für 10 Yards. Nach einem 9-Yard Lauf von Bush tankte sich FB Marcel Reece 20 Yards voran. Am Ende des Drives stand ein 29-Yard Field Goal von K Sebastian Janikowski. 57 Sekunden vor Ende des ersten Viertels hatte Oakland auf 3:7 verkürzt gehabt.

Minnesotas nächster Drive begann mit einem Sack von Bryant an Ponder. Wenig später sprintete der Quarterback unter Druck stehend 28 Yards. Anschließend warf er einen 24-Yard Pass auf WR Percy Harvin an Oaklands 26-Yard Linie. Doch zwei Spielzüge danach fing Giordano einen Pass von Ponder an der 5-Yard Linie ab und trug den Ball bis an die 47-Yard Linie der Raiders zurück.

Oakland fackelte nicht lange. Palmer warf er einen 21-Yard Pass auf TE Brandon Myers. Wenig später fand er WR Denarius Moore für 14 Yards. Der Spielmacher beendete den Drive schließlich mit einem 11-Yard Touchdown-Pass auf WR Chaz Schilens. Nach dem Extrapunkt durch Janikowski führten die Raiders 9:10 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 10:7.

Die Vikings begannen nach einem guten Return an der eigenen 45-Yard Linie. Doch der Drive kam an Oaklands 31-Yard Linie zum Erliegen. Mit einem Field Goal wollten die Hausherren ausgleichen, doch der Snap misslang und Holder Chris Kluwe wurde für 12 Yards Raumverlust von S Tyvon Branch getacklet. Oakland übernahm an der eigenen 43-Yard Linie. Beim zweiten Spielzug lief Bush 28 Yards bis an die gegnerische 26-Yard Linie. Kurz darauf bediente Palmer WR Darrius Heyward-Bey für 9 Yards und dann Reece für 12 Yards. Bush tankte sich daraufhin aus 2 Yards Entfernung in die Endzone. Nach Janikowskis Extrapunkt lagen die Raiders nun 1:14 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 17:7 vorn.

Beim folgenden Kickoff Return verlor RB Lorenzo Booker den Ball. Van Dyke eroberte den Fumble an der 16-Yard Linie der Vikings. Nach einem 4-Yard Lauf von Bush warf Palmer einen 11-Yard Pass auf TE Kevin Boss. Zwei Spielzüge später kämpfte sich Palmer selbst mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf in die Endzone. Der Extrapunkt erhöhte die Führung 8 Sekunden vor der Pause auf 24:7 für die Raiders.

Halbzeit zwei begann mit Ballbesitz Oakland. Doch auch ein 11-Yard Lauf von Reece und ein 10-Yard Lauf von Bush konnten einen Punt nicht verhindern. Die Defensive war jedoch zur Stelle und erzwang durch einen Sack von Sheppard ebenfalls einen Punt. Allerdings kamen die Angriffsreihen beider Teams nicht richtig in Tritt und so wechselte sich bis wenige Minuten vor Ende des dritten Viertels Punts ab. Dann endlich sorgte die Defensive der Raiders für ein Highlight. Kelly fing einen Pass von Ponder an der gegnerischen 25-Yard Linie ab. Kurz darauf baute Janikowski die Führung der Gäste durch ein 26-Yard Field Goal auf 27:7 aus. Da waren noch 51 Sekunden im dritten Spielabschnitt zu absolvieren.

Minnesota gab sich aber noch nicht geschlagen. Booker returnierte den Ball beim Kickoff bis an die 28-Yard Linie. Beim dritten Versuch warf Ponder einen 42-Yard Pass auf WR Devin Aromashodu. Und mit dem ersten Spielzug des vierten Viertels fand er Harvin für einen 26-Yard Touchdown-Pass. Nach Longwells Extrapunkt stand es nur noch 27:14 für Oakland.

DB Bryan McCann returnierte den Ball beim folgenden Kickoff bis an die eigene 36-Yard Linie. Pässe von Palmer auf Heyward-Bey über 10 Yards und 20 Yards brachten die Raiders tief in die gegnerische Hälfte. Der Drive kam an der 31-Yard Linie der Vikings zum Erliegen. Das folgende 49-Yard Field Goal wurde jedoch geblockt. Die Vikings marschierten daraufhin bis an die 5-Yard Linie der Raiders. Doch dann wurde Ponders Pass in die Endzone von Routt abgefangen.

Die Raiders wollten nun die Uhr herunterspielen. Doch nach drei starken Läufen von Bush ließ dieser bei Lauf Nummer vier den Ball fallen und die Gastgeber eroberten den Fumble an Oaklands 38-Yard Linie. Ponder eröffnete den Drive mit einem 37-Yard Pass auf TE Visanthe Shiancoe. Anschließend warf er einen 1-Yard Touchdown-Pass auf TE Kyle Rudolph. Nach Longwells Extrapunkt war die Führung der Raiders auf 27:21 geschrumpft. Es waren nur noch 5:08 Minuten im vierten Viertel zu spielen.

An der eigenen 9-Yard Linie startend, führten Palmer, Bush und Reece die Raiders bis an die 39-Yard Linie, ehe ein Sack den Drive beendete. Nach dem Punt von P Shane Lechler übernahm Minnesotas Angriff 3:01 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit an der eigenen 29-Yard Linie. Doch die Hoffnungen der Vikings auf ein Comeback waren dahin, als Ponders Pass bei einem vierten Versuch keinen Abnehmer fand. Zwei Sekunden vor dem Abpfiff kam Minnesota nochmals in Ballbesitz. Doch nach einem Fumble eroberte Curry den Ball und sicherte den Raiders den sechsten Saisonsieg.

Wittig - 21.11.2011

Carson Palmer und Michael Bush harmonierten gut.

Carson Palmer und Michael Bush harmonierten gut. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Minnesota Vikings - Oakland Raiders (Getty Images)mehr News Minnesota Vikingswww.vikings.commehr News Oakland Raiderswww.raiders.comSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsSpielplan/Tabellen Oakland Raidersfootball-aktuell-Ranking NFL
Oakland Raiders

Spiele Oakland Raiders

07.09.

New York Jets - Oakland Raiders

19

:

14

14.09.

Oakland Raiders - Houston Texans

14

:

30

21.09.

New England Patriots - Oakland Raiders

16

:

9

28.09.

Oakland Raiders - Miami Dolphins

14

:

38

12.10.

Oakland Raiders - San Diego Chargers

28

:

31

19.10.

Oakland Raiders - Arizona Cardinals

13

:

24

26.10.

Cleveland Browns - Oakland Raiders

21:25 Uhr

02.11.

Seattle Seahawks - Oakland Raiders

22:25 Uhr

09.11.

Oakland Raiders - Denver Broncos

22:05 Uhr

16.11.

San Diego Chargers - Oakland Raiders

22:05 Uhr

21.11.

Oakland Raiders - Kansas City Chiefs

02:25 Uhr

30.11.

St. Louis Rams - Oakland Raiders

19:00 Uhr

07.12.

Oakland Raiders - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

14.12.

Kansas City Chiefs - Oakland Raiders

19:00 Uhr

21.12.

Oakland Raiders - Buffalo Bills

22:25 Uhr

28.12.

Denver Broncos - Oakland Raiders

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Oakland Raiders