RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Ravens verteidigen knappen Vorsprung vor den Bengals

Ray Rice„Das war ein großartiges Footballspiel. Ich hätte mir nur gewünscht, wir hätten es am Ende nicht so spannend gemacht. Aber die Bengals sind ein sehr gutes Footballteam. Sie haben uns heute alles abverlangt“, zeigte sich John Harbaugh, Head Coach der Baltimore Ravens angesichts des 31:24-Erfolg seiner Farben über die Cincinnati Bengals zufrieden. Die Hoffnungen der Bengals, das Spiel in die Verlängerung zu schicken, endete mit drei unvollständigen Pässen und einem Quarterback Sack an der 17-Yard-Linie der Ravens.

Dabei sah alles nach einem klaren Erfolg der Ravens aus. Nach einem knappen Verlauf sorgte die Ravens am Ende des dritten und zu Beginn des vierten Spielabschnitts mit einem Doppelschlag für die vermeintliche Entscheidung. Zuerst war RB Ray Rice, der mit seinem zweiten Touchdown aus zwei Yards Entfernung auf 24:14 für die Ravens erhöhte. Dann folgte etwas mehr als eine Minute später WR Torrey Smith, der das Spiel mit sechs gefangen Pässen und 165 Yards Raumgewinn beendete, für die scheinbar beruhigende 31:14-Führung. In beiden Fällen war eine Interception von Bengals-QB Andy Dalton vorausgegangen.

Doch Dalton und die Bengals drehten noch einmal richtig auf. Im direkten Gegenzug marschierten sie 80 Yards über das Feld und WR Andre Caldwell verkürzte auf Vorlage von Dalton auf 21:31 aus Sicht der Bengals. Die Defense stoppte die Ravens und wenig später fügte Kicker Mike Nugent noch drei Punkte hinzu. Allerdings können die Bengals mit dem Schicksal hadern, weil ein Pass auf TE Jermaine Gresham in die Endzone die Anerkennung verwehrt blieb. Nach dem ersten Signal änderten die Referees ihre Meinung nach der Videoanalyse. „Ich war in der Endzone, hatte beide Füße drin und den Ball klar in meinem Besitz“, meinte Gresham später. Und auch Head Coach Marvin Lewis war etwas verwirrt: „Er hatte den Ball in Besitz und hat mit diesem die Goalline überquert. Ich dachte, dies sei ein klarer Touchdown.“

Doch das war immer noch nicht das Ende der Partie. Die Ravens punteten wieder und gaben den Bengals 2:27 Minuten vor dem Ende erneut eine Chance. Ein langer Pass (43 Yards) auf Simpson brachte die Bengals an die 7-Yard-Linie. Drei unvollständige Pässe, einen Penalty wegen Intentional Grounding gegen Dalton und ein Quarterback Sack später war die Partie dann wirklich beendet. „Das ist ein sehr enttäuschendes Ende für uns. Nach einem guten Beginn haben wir einfach zu viele Fehler gemacht. Wir haben nicht clever genug gespielt und zu viele Fehler gemacht. Es waren vor allem kritische Fehler in sehr kritischen Momenten des Spiels, welche die Ravens ausgenutzt haben“, zeigte sich Bengals-Head-Coach Marvin Lewis sichtlich enttäuscht auf der anschließenden Pressekonferenz.

Korber - 21.11.2011

Ray Rice

Ray Rice (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Cincinnati Bengalsfootball-aktuell-Ranking NFL
Cincinnati Bengals

Spiele Cincinnati Bengals

07.09.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

16

:

23

14.09.

Cincinnati Bengals - Atlanta Falcons

24

:

10

21.09.

Cincinnati Bengals - Tennessee Titans

33

:

7

06.10.

New England Patriots - Cincinnati Bengals

43

:

17

12.10.

Cincinnati Bengals - Carolina Panthers

37

:

37

19.10.

Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals

27

:

0

26.10.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

27

:

24

02.11.

Cincinnati Bengals - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

07.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

02:25 Uhr

16.11.

New Orleans Saints - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

23.11.

Houston Texans - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

30.11.

Tampa Bay Buccaneers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

07.12.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

14.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

23.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

02:30 Uhr

28.12.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cincinnati Bengals

Miami Dolphins - San Diego Chargers

50.3 % sehen als Sieger die Miami Dolphins

New England P. - Denver Broncos

67.2 % sind überzeugt von den Denver Broncos

San Francisco 49ers - St. Louis Rams

68.2 % glauben an den Sieg der San Francisco 49ers

Seattle Seahawks - Oakland Raiders

76.4 % halten's mit den Seattle Seahawks

Pittsburgh Steelers
Pittsburgh Steelers
Cleveland Browns

NFL

football-aktuell Ranking

1

Denver Broncos

2

Indianapolis Colts

3

Arizona Cardinals

4

Philadelphia Eagles

5

San Diego Chargers

6

Kansas City Chiefs

7

San Francisco 49ers

8

Seattle Seahawks

9

Baltimore Ravens

10

Green Bay Packers

Pittsburgh Steelers

Arizona Cardinals

New Orleans Saints

New England Patriots

Kansas City Chiefs

Seattle Seahawks

Philadelphia Eagles

Chicago Bears

St. Louis Rams

Miami Dolphins

zum Ranking vom 28.10.2014
Baltimore Ravens