RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Broncos zeigen Raiders die Hacken

Eddie Royal trug einen Punt 95 Yards zum Tochdown zurück.Die Akquise von QB Carson Palmer hat für die Oakland Raiders noch nicht den gewünschten Effekt gebracht. Nachdem er gegen die Chiefs eine Woche zuvor eingewechselt wurde, um Erfahrungen zu sammeln, zu einem Zeitpunkt, als das Spiel schon verloren war und er mit seinen drei Fehlwürfen, die zu Interceptions führten, keinen größeren Schaden anrichtete, als der, der schon da war, übernahm er gegen die Broncos die Position des Starters. Auch dieses Mal landeten drei Pässe beim Gegner. Aber nun läuteten diese Fehlwürfe eine Niederlage ein, die man ohne diese bestimmt vermieden hätte.

Zur Halbzeit sah es noch rosig für Palmer und die Raiders aus. Man führte mit 17:7 und hatte den Gegner im Großen und Ganzen im Griff. Palmer konnte seine ersten beiden Touchdowns (nach Pässen auf RB Mchael Bush und WR Marcel Reese) im Trikot der Silver and Black feiern und führte bis zu diesem Zeitpunkt ordentlich Regie. Als Palmer Mitte des dritten Viertel auf den Anschluss-Touchdown der Broncos sofort eine Antwort gab, als er WR Jacoby Ford in der linken Ecke der Endzone der Gäste mit einem 18-Yard-Pass fand, dachten alle schon an einen sicheren Sieg. Doch anscheinend hat Palmer noch nicht die Kondition für ein ganzes Spiel. Seine zweiten Interception (die erste war Mitte des zweiten Viertels ohne Folgen geblieben) brachte die Wende zu Gunsten der Broncos, die das Geschenk dankend annahmen und gleich im ersten darauffolgenden Spielzug durch RB Willis McGehee unwiderstehlichen Lauf über 60 Yards den Ausgleich erzielten. Ab diesem Moment spielte nur noch ein Team, das der Broncos.

Broncos-QB Tim Tebow übernahm nun das Zepter und elektrisierte sein Team mit guten Pässen und noch besseren Läufen. Erst trug WR Eddie Royal einen Punt zur Führung der Gäste zurück, dann machte McGahee mit seinem zweiten Touchdown den Sack für die Broncos zu. Vom Angriff der Raiders war im vierten Abschnitt nichts mehr zusehen, der nach der Palmer-Interception wie paralysiert spielte. Am Ende stand ein 24:38 aus Sicht der Raiders an der Anzeigetafel, denen seit dem Verletzungsfall von Campbell und McFadden langsam die Felle davon schwimmen. Zum Glück verloren die beiden ärgsten Konkurrenten Kansas City und San Diego auch ihre Spiele, dass der Schaden immer noch reparabel ist. Doch dazu bedarf es eines Carson Palmer, der 60 Minuten voll konzentriert spielen kann.

Gohlke - 07.11.2011

Eddie Royal trug einen Punt 95 Yards zum Tochdown zurück.

Eddie Royal trug einen Punt 95 Yards zum Tochdown zurück. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Oakland Raiders - Denver Broncos (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News Oakland Raiderswww.raiders.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosSpielplan/Tabellen Oakland Raidersfootball-aktuell-Ranking NFL
Denver Broncos
AFC North
NFC
NFC
Europa
Europa
Deutschland
 
O-Töne vom Super Bowl

Überblick: Audios