Ravens siegen auch in Pittsburgh

War nur schwer zu stoppen: Torrey SmithDas hatten sich die Gastgeber anders vorgestellt. Statt erfolgreich Revanche für die Auftaktniederlage zu nehmen, verloren sie auch das Rückspiel gegen die Baltimore Ravens, wenn auch knapp mit 20:23. Damit haben die Ravens zum ersten Mal seit 2006 wieder beide Partien gegen die Steelers gewonnen und nun die Oberhand im Kampf um die Playoff-Plätze. Helden des Tages waren QB Joe Flacco und WR Torrey Smith, die beide acht Sekunden vor dem Spielende für den siegbringenden Touchdown verantwortlich waren.

Ravens Head Coach John Harbaugh: "Ich könnte nicht stolzer auf unsere Spieler und Trainer sein. Das war ein harter Kampf gegen ein großes Footballteam mit einem großartigen Quarterback und einer tollen Defense. Wir haben 60 Minuten gekämpft und sind am Ende dafür belohnt worden."

Dabei sah zunächst alles nach einem Erfolg für die Steelers aus. Nach einem Rückstand hatten sie eine erfolgreiche Aufholjagd gestartet, den Ball aber etwas mehr als 2 Minuten vor dem Ende mittels eines Punt an die Ravens abgeben müssen. Der Ball an der 8-Yard-Linie der Ravens, 2:24 Minuten zu spielen – wer hätte bei dieser Defense der Steelers noch an einen Erfolg der Ravens geglaubt? Doch Flacco dirigierte seine Offense langsam aber sicher in Richtung Endzone. 13 Spielzüge und 92 Yards später fand er Torrey mit einem 26-Yard-Pass in die rechten Ecke der Endzone. Smith hatte CB William Gay übersprintet, S Ryan Clark kam zu spät und der Erfolg der Ravens war perfekt. Dies war jedoch nicht die erste Chance von Smith, das Spiel zu entscheiden. Fünf Spielzüge zuvor hatte er den Ball völlig unbedrängt in der Endzone fallen lassen. Es war auch nicht der erste Pass, den Smith in dieser Partie fallen ließ. Doch den letzten entscheidenden Pass hielt er fest.

Die Steelers hatten zuvor einen 10-Punkte-Rückstand (6:16) aufgeholt. Erst verkürzte RB Rashard Mendenhall mit einem Lauf über 1 Yard auf 13:16. Es war zu diesem Zeitpunkt bereits das vierte Mal, dass die Steelers vor der Endzone der Ravens standen, doch der erste Touchdown. Wieder einmal war die Chancenverwertung der Steelers äußerst schwach. Und als LB James Harrison, der zum ersten Mal seit vier Wochen wieder an einem Spiel teilnahm, Flacco zu Boden brachte, dieser dabei den Ball verlor und CB William Gay diesen sicherte, da schien die Partie zugunsten der Steelers zu kippen. Roethlisberger ließ sich diese Chance auch nicht entgehen und sorgte mit einem Pass auf WR Mike Wallace für die 20:16-Führung, der Ersten und einzigen für die Steelers in diesem Spiel. Einen Punt der Ravens später hatten die Steelers die Chance, durch ein Field Goal noch zu erhöhen. Doch die Offense benötigte zu viel Zeit und durch die folgende Strafe erschien Head Coach Mike Tomlin der Versuch zu riskant und er ließ stattdessen punten, in der Hoffnung, die Defense würde die Ravens schon stoppen.

Korber - 07.11.2011

War nur schwer zu stoppen: Torrey Smith

War nur schwer zu stoppen: Torrey Smith (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
all about american football
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

10.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

0

:

20

17.09.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

24

:

10

24.09.

Jacksonville Jaguars - Baltimore Ravens

44

:

7

01.10.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

9

:

26

08.10.

Oakland Raiders - Baltimore Ravens

17

:

30

15.10.

Baltimore Ravens - Chicago Bears

24

:

27

22.10.

Minnesota Vikings - Baltimore Ravens

24

:

16

27.10.

Baltimore Ravens - Miami Dolphins

40

:

0

05.11.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

23

:

20

19.11.

Green Bay Packers - Baltimore Ravens

0

:

23

28.11.

Baltimore Ravens - Houston Texans

23

:

16

03.12.

Baltimore Ravens - Detroit Lions

44

:

20

11.12.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

39

:

38

17.12.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

23.12.

Baltimore Ravens - Indianapolis Colts

22:30 Uhr

31.12.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens

Pittsburgh Steelers - New England Patriots

50.8 % tippen auf Sieg der Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs - Los Angeles Chargers

51.4 % denken: Sieg Kansas City Chiefs

Detroit Lions - Chicago Bears

62.2 % tippen auf Sieg der Detroit Lions

Washington Redskins - Arizona Cardinals

63.8 % favorisieren die Washington Redskins

 
Jaguars Ravens Wembley Interviews

Viele weitere Audios : hier
Cleveland Browns
Pittsburgh Steelers
Cincinnati Bengals
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

Jacksonville Jaguars

4

Los Angeles Rams

5

New Orleans Saints

6

Minnesota Vikings

7

Pittsburgh Steelers

8

Carolina Panthers

9

Los Angeles Chargers

10

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Miami Dolphins

Kansas City Chiefs

Los Angeles Chargers

New England Patriots

Los Angeles Rams

New Orleans Saints

Washington Redskins

Tennessee Titans

zum Ranking vom 12.12.2017
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE