Ravens kommen mit einem blauem Auge davon

Billy Cundiff setzte den entscheidenden Kick.Das war knapp. Die Baltimore Ravens lagen kurz vor der Pause mit 21 Punkten zurück, starteten eine furiose Aufholjagd, die größte in ihrer noch kurzen Klubgeschichte, und gewannen dann noch knapp gegen die Arizona Cardinals mit 30:27. Erst ein Field von Kicker Billy Cundiff in letzte Sekunde sicherte den Zittersieg. Zuvor hatte RB Ray Rice mit drei Touchdowns eine persönliche Bestmarke aufgestellt und WR Anquan Boldin sein „altes“ Team mit sieben gefangenen Pässen und daraus resultierenden 145 Yards Raumgewinn düpiert.
„Ich sehr stolz auf unser ganzes Team, besonders auch auf Joe (Flacco) und Cam (Cameron)“, sagte Head Coach John Harbaugh nach der Partie. Damit nahm er die beiden am stärksten kritisierten Protagonisten besonders in Schutz. Denn der Offensive Coordinator und Quarterback werden von den Medien und Fans für die teilweise durchwachsene Leistung der Offense in dieser Saison verantwortlich gemacht. Dass die vielen Spielerwechsel in der Offense zu Saisonbeginn dafür verantwortlich sein könnten, scheint vielen Fans nicht einzufallen. Harbaugh weiter: „Jeder hat zum Erfolg beigetragen. Jede gelungene Aktion in der Offense wie in der Defense hat uns weiter motiviert, dass wir das Spiel noch würden drehen können. Es war eine tolle Leistung unserer Spieler und Trainer.
Doch zunächst lief alles anders als gewünscht. Die Zuschauer in Baltimore trauten ihren Augen kaum, als WR Early Doucet auf Vorlage von QB Kevin Kolb die Cardinals kurz vor der Pause mit 24:3 in Führung brachte. Alles lief in der ersten Halbzeit für den Außenseiter aus Arizona. Innerhalb von fünf Minuten hatten die Cardinals drei Touchdowns gegen den Favoriten erzielt. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Cardinals Head Coach Ken Whisenhunt: „Vergessen sie nicht, die Ravens sind ein sehr gutes Footballteam. Aber natürlich sind wir sehr enttäuscht, vor allem wenn man unsere Leistung in der ersten Hälfte betrachtet. Wir haben alles gegeben, aber am Ende hat es nicht gereicht.“

Korber - 31.10.2011

Billy Cundiff setzte den entscheidenden Kick.

Billy Cundiff setzte den entscheidenden Kick. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Statistik zum SpielFotoshow Baltimore Ravens - Arizona Cardinals (Getty Images)mehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen Baltimore Ravensfootball-aktuell-Ranking NFL
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

13.09.

Denver Broncos - Baltimore Ravens

19

:

13

20.09.

Oakland Raiders - Baltimore Ravens

37

:

33

27.09.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

24

:

28

02.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

20

:

23

11.10.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

30

:

33

18.10.

San Francisco 49ers - Baltimore Ravens

25

:

20

27.10.

Arizona Cardinals - Baltimore Ravens

26

:

18

01.11.

Baltimore Ravens - San Diego Chargers

29

:

26

15.11.

Baltimore Ravens - Jacksonville Jaguars

20

:

22

22.11.

Baltimore Ravens - St. Louis Rams

16

:

13

01.12.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

27

:

33

06.12.

Miami Dolphins - Baltimore Ravens

15

:

13

13.12.

Baltimore Ravens - Seattle Seahawks

6

:

35

20.12.

Baltimore Ravens - Kansas City Chiefs

14

:

34

27.12.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

20

:

17

03.01.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

24

:

16

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
AFC West
AFC West
AFC West
NFC
NFC
AFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

Carolina Panthers

2

Kansas City Chiefs

3

Denver Broncos

4

Seattle Seahawks

5

New England Patriots

6

Pittsburgh Steelers

7

Cincinnati Bengals

8

Arizona Cardinals

9

Minnesota Vikings

10

Green Bay Packers

Denver Broncos

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

St. Louis Rams

Chicago Bears

Arizona Cardinals

Seattle Seahawks

New England Patriots

New Orleans Saints

Buffalo Bills

zum Ranking vom 08.02.2016
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE