RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Graz zweimal zu stark für Rangers

Yannick Vogt in der Grazer ZangeDie Schülermannschaft der Mödling Rangers unterlag in einem hoch spannenden Spiel ganz knapp dem Team den Graz Giants. Bei dem Spiel ging es "nur" noch um das Heimrecht im Finale, das nun am 6. November in Graz ausgetragen werden wird. Die Rangers konnten durch Dominic Gruber mit einem langen Lauf von der eigenen 34 in Führung gehen. Vor Ende des ersten Viertels erzielten dann auch die Grazer ihren ersten Touchdown durch einen 30-Yard-Pass auf Simon Resch. Im zweiten Quarter wurden die Grazer deutlich stärker und scorten zunächst durch einen Safety. Ein verunglückter Snap, ein Kick der in die eigene Endzone abgebblockt wurde – und schon schrieben die Grazer zwei Punkte an. Ein Touchdown durch Alexander Klobasek-Landler erhöhte den Quarter Score auf 8:0, Halbzeitstand 14:8 für die Giants. Im Q3 konnte zunächst David Kukovic einen weiteren Touchdown für die Grazer zum 21:8 herausholen. Doch Yannick Vogt brachte die Rangers noch vor Ende des dritten Quarters wieder bis auf 14:21 an die Gastgeber heran. Als Dominic Gruber dann mitg einem Lauf auf 20:21 verkürzen konnte, keimte noch einmal Hoffnung bei den Gästen auf. Doch die Giants scorten durch David Kukovic in der Folge noch ein weiteres Mal, sodass der Sieg mit 27:20 in der Steiermark blieb.

Rangers-Coach Matthias Neumann analysierte nach dem Spiel: „Wir hatten einen Leistungseinbruch in der wichtigsten Phase des Spiels als bereits drei Starter angeschlagen waren. Sie waren zwar noch spielfähig, konnten aber nicht mehr ihre gewohnte Leistung abrufen. Der Sieg der Giants geht völlig in Ordnung und wir freuen uns schon auf ein spannendes Finale zweier ebenbürtiger Teams in Graz.“

Auch im Jugend-Spiel trafen die gleichen beiden Kontrahenten aufeinander. Im ersten Quarter begannen beide Mannschaften hypernervös und keiner Mannschaft gelang ein Score. Erst der folgende Spielabschnitt brachte mit einem Touchdown durch Anton Wegan zum 6:0 für die Rangers etwas Zählbares. Danach gleichen die Giants durch einen weiten Pass auf Thomas Lukas aus. Knapp vor der Halbzeit brachte Roman Simmel die Gäste aber wieder mit 12:6 in Front. Nach der Pause gingen die Grazer durch einen Touchdown nach Lauf von Max Köpke erstmals in Führung, da auch die 2-Point-Conversion durch Florian Probst verwertet werden konnte. Im vierten Quarter hatten die Rangers ein First Down an der 1-Yard-Linie nach einem langen Pass von Valentin Sagl auf Maximilian Zangl. Der darauffolgende Touchdown auf die linke Seite durch Zangl wurde aberkannt, es gab stattdessen eine 15-Yard-Strafe. Nach der Wiederholung des Spielzuges gab es eine neuerliche Strafe und den Ausschluss von Roman Simmel. Danach war das Momentum deutlich auf Seiten der Giants, da sich in dieser Phase auch die Keyplayer der Rangers verletzten, nämlich Anton Wegan und Martin Zaccaria, die die Woche davor gegen die Bulls fünf Touchdowns scorten. So erzielte Florian Probst noch einen weiteren Touchdown für die Giants, auch die 2-Point-Conversion zum Endstand von 22:12 war erfolgreich.

Wittig - 25.10.2011

Yannick Vogt in der Grazer Zange

Yannick Vogt in der Grazer Zange (© Rangers/Johann Schwarz)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Graz Giantswww.grazgiants.commehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News U15www.afboe.atmehr News U17www.afboe.atSpielplan/Tabellen U15Spielplan/Tabellen U17football-aktuell-Ranking Europa
Graz Giants
Graz Giants
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Carinthian Lions
Styrian Hurricanes
Mödling Rangers
Vienna Knights
AFL
AFL
AFL
Division III
Division I
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Tschechien
NFL