Ravens patzen in Jacksonville

Maurice Jones-DrewDie Baltimore Ravens haben völlig überraschend einen 7:12-Niederlage bei den Jacksonville Jaguars hinnehmen müssen. Während die Ravens bereits das zweite Auswärtsspiel gegen ein Team der AFC South – Baltimore unterlag in Woche zwei bei den Tennessee Titans mit 13:26 – verloren, riss bei den Jaguars eine Serie von fünf Niederlagen in Folge.

„Dieser Sieg fühlt sich extrem gut an nach all den Niederlagen“ freute sich Jaguras-RB Maurice Jones-Drew. „Wir haben gezeigt, dass wir Spiele gewinnen können, indem wir einen starken Gegner geschlagen haben.“ Der kleine Ballträger rushte für mehr als 100 Yard, was seit Dezember 2010 keinem anderen Spieler mehr gegen die Ravens gelungen war. Doch „MJD“ wackelte während der ersten Halbzeit. Gleich dreimal fumbelte der Running Back, einmal nur ein Yard vor der gegnerischen Endzone, so dass ein Touchdown des Heimteams ausblieb.

Diesen Makel machte eine äußerst stark spielende Jagaurs-Defense wett. Bis tief in das dritte Quarter verhinderte die Verteidigungsreihe ein First Down der Ravens und erlaubte erst zwei Minuten vor Schluss die ersten Punkte des Gegners, die Quarterback Joe Flacco mit einem Pass zu Wide Receiver Anquan Boldin erzielte. Durch den einzigen Touchdown der Partie hatten die Ravens doch noch die Möglichkeit, in der letzten Minute die Partie zu drehen, Jaguars-Safety Drew Coleman fing jedoch einen Pass ab und sicherte den Sieg der Hausherren.

„Sie haben gespielt als ginge es um den Super Bowl“, stellte Ravens-WR nach dem Spiel fest. Die Analyse seines Head Coaches John Harbaugh fiel etwas deutlicher aus: „Sie haben uns mit der Defense geschlagen. Das ist nicht an einzelnen Spieler festzumachen, schlechter kann man offensiv einfach nicht spielen.“ Zur Halbzeit hatten die Ravens insgesamt nur 16 Yards Raumgewinn erreicht. Gerade das Passspiel fand nicht überhaupt nicht statt (ein Yard im ersten Durchgang). Quarterback Flacco war bei nahezu jedem Spielzug unter Druck und seine Receiver waren in den wenigen Momenten, in denen er Zeit hatte, einen Pass anzubringen, perfekt abgedeckt.

Die Jaguars nahmen durch den Erfolg ihren Head Coach Jack Del Rio, über dessen Entlassung in Jacksonville bereits spekuliert wurde, aus der Schusslinie. Die Ravens haben mit der Niederlage ihre Spitzenposition in der AFC North an die Pittburgh Steelers abgeben müssen.

Siebertz - 25.10.2011

Maurice Jones-Drew

Maurice Jones-Drew (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Jacksonville Jaguars - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville Jaguars
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

19:00 Uhr

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

19:00 Uhr

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

22:25 Uhr

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

22:05 Uhr

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
AFC West
AFC West
AFC West
AFC
AFC
NFC
NFC
 
Jaguars Ravens Wembley Interviews

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE