Zwei Jets für NRW

Andreas Heinen und Christian Schwartz (re.)Wenn sich am kommenden Wochenende die U-19 Auswahlmannschaften der Bundesländer beim Jugendländerturnier in Hamm zwei Tage lang messen, sind auch zwei Mitglieder der Troisdorf Jets dabei

Center Dennis Schwartz von den JuniorJets hat sich in den Tryouts und Trainingscamps der vergangenen Wochen gegen die Konkurrenz durchgesetzt und wird am Wochenende das Trikot der „GreenMachine“, so der Name der NRW-Aus“ tragen dürfen. Damit stellt der 17-Jährige zusammen mit sieben weiteren Spielern aus Köln, Düsseldorf, Solingen und Wuppertal die Offensive Line, die als Motor der Offense gilt.

Der Zweite im Bunde ist Andreas Heinen, der zusammen mit dem ehemaligen Jets-Coach Erol Seval die Offensive Line der NRW-Auswahl trainiert. Der 35-jährige Sportwissenschaftler ist insbesondere für die Center und Guards der Offensive Line verantwortlich. Für Heinen ist dies nach 2008 und 2009 bereits die dritte Teilnahme als Coach der NRW-U19-Jugendauswahl.

„Bei meinen ersten Turnieren in Berlin und in Hamm haben wir beide Male den Titel nach NRW geholt“, so Heinen. „In diesem Jahr haben wir erneut ein unglaublich gutes Team zusammengestellt. Damit können wir das Turnier auf jeden Fall wieder gewinnen.“

Die stärkste Konkurrenz droht NRW in der Vorrunde hauptsächlich durch die Auswahl aus Hamburg. Sollte der Sprung ins Finale am Sonntag glücken, dann stehen die Chancen gut, wieder auf Baden-Württemberg zu treffen.

Tillmann - 21.10.2011

Andreas Heinen und Christian Schwartz (re.)

Andreas Heinen und Christian Schwartz (re.) (© Jets)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Länderturniermehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.deSpielplan/Tabellen LänderturnierLeague Map Länderturnierfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets
Troisdorf Jets
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Solingen Paladins
Solingen Paladins

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Dresden Monarchs

Straubing Spiders

Ravensburg Razorbacks

Kassel Titans

Berlin Rebels

Nürnberg Rams

Stuttgart Scorpions

Solingen Paladins

Saarland Hurricanes

zum Ranking vom 20.05.2018
Solingen Paladins
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Cologne Crocodiles
Langenfeld Longhorns
Langenfeld Longhorns
Langenfeld Longhorns

Ingolstadt Dukes - Schwäbisch H. Unic.

70.2 % gehen mit den Ingolstadt Dukes

Solingen Paladins - Paderborn Dolphins

73.6 % setzen auf die Paderborn Dolphins

Gießen Golden Dragons - Nürnberg Rams

62.4 % halten's mit den Gießen Golden Dragons

Leipzig Lions - Magdeburg V. G.

57.3 % halten's mit den Leipzig Lions

Gelsenkirchen Devils
Gelsenkirchen Devils
Wuppertal Greyhounds
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE