Rangers-Schüler weiter ungeschlagen

Die Rangers-Schüler waren meist einen Schritt schneller als ihre Salzburger Altersgenossen.Beim Heimspiel gegen die Salzburg Bulls feierte das Schüler-Team der Mödling Rangers mit 49:24 einen souveränen Sieg und qualifizierte sich damit endgültig für die Playoffs. Bei strahlendem Sonnenschein aber nur 9 Grad Außentemperatur verfolgten fast 200 Zuschauer eine spannende Begegnung. Im ersten Quarter zeigten die Hausherren schon ihre Überlegenheit, ohne diese aber in mehr als einen Touchdown umsetzen zu können. Lukas Pichler erzielte nach einem schönen Lauf das 6:0, der PAT war nicht gut. Mit wesentlich mehr Scores erfreute das zweite Quarter die Besucher. Aber zunächst gelang den Bulls nach einem Lauf der Ausgleich durch einen Touchdown zum 6:6, der Kick war zu kurz. Aber fast im Gegenzug stellten die Schüler der Mödling Rangers wieder den alten Abstand her. Ein sensationeller Lauf über 70 Yards durch Dominik Gruber konnte nicht gestoppt werden, er brach mehrere Tackles. Der PAT, begann mit einem missglückten Snap, aber Benny Bräuer warf danach einen Pass über fast 20 Yards auf Yannick Vogt. Weitere Touchdowns durch Yannick Vogt nach einem Lauf und Dominik Gruber erhöhten den Score auf 19 Punkte für die Mödling Rangers im zweiten Quarter. Die PATS waren wieder nicht gut, ein Snap fiel zu hoch aus und einmal war der Kick zu kurz. Mit einem weiteren Touchdown der Bulls wurde der Pausenstand von 25:12 hergestellt.

Nach der Pause gingen die Schüler der Mödling Rangers äußerst konzentriert zu Werke, vor allem die Defense zeigte sich unüberwindlich und ließ keinen Score des Gegners zu. Benjamin Formann und neuerlich Dominik Gruber sorgten aber für weitere Touchdowns und den Score von 37:12. Denn wieder waren die PATs no good, beim zweiten wurde ein Pass deflected. Im ltzten Spielabschnitt brachte der Coaching Staff der Mödling Rangers nochmals alle Spieler zum Einsatz. Zunächst sorgte Yannick Vogt nach einem 20-Yard-Pass für den nächsten Touchdown. Dann musste die Defense aber zwei Touchdowns der Bulls hinnehmen. Für den Endstand von 49:24 sorgte aber dann knapp vor Schluss noch ein Lauf von Benny Bräuer. Nächste Woche spielen die Rangers-Schüler das Rückspiel gegen die Giants Graz. Dabei geht es um das Heimrecht in den Playoffs und im Finale. Das Hinspiel gewannen die Rangers knapp mit 20:18.

Wittig - 18.10.2011

Die Rangers-Schüler waren meist einen Schritt schneller als ihre Salzburger Altersgenossen.

Die Rangers-Schüler waren meist einen Schritt schneller als ihre Salzburger Altersgenossen. (© Rangers/Johann Schwarz)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News Salzburg Bullswww.salzburg-bulls.atmehr News U15football.atSpielplan/Tabellen U15League Map U15football-aktuell-Ranking Europa
Salzburg Bulls
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Hohenems Blue Devils
Hohenems Blue Devils
Hohenems Blue Devils
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Vienna Vikings
Graz Giants
Vienna Knights
Pannonia Eagles
Schwaz Hammers
Fürstenfeld Raptors
Telfs Patriots
Danube Dragons
Amstetten Thunder
Styrian Bears
Carinthian Lions
Division 1
AFL
Division 2

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Ljubljana Silverhawks

4

Graz Giants

5

Mödling Rangers

6

Danube Dragons

7

Hohenems Blue Devils

8

Vienna Vikings II

9

Amstetten Thunder

10

Vienna Knights

Vienna Vikings II

Mödling Rangers

Styrian Bears

Ljubljana Silverhawks

Hohenems Blue Devils

Vienna Knights

Graz Giants

Schwaz Hammers

Danube Dragons

Carinthian Lions

zum Ranking vom 22.04.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE