RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

U16 der Sacristans auf Erfolgskurs

Running Back Manuel Goerke (Mitte) erzielte vier Touchdownds für die Sacristans beim U16 Turnier in Freiburg. Beim Turnier der Gruppe West in der U16 Liga Baden-Württemberg ging es am vergangenen Sonntag im FT-Sportpark in Freiburg zwischen den heimischen 1844 Sacristans, den Weinheim Longhorns und den Pforzheim Wilddogs zur Sache.

Im ersten Spiel standen die Gastgeber den Wilddogs aus der Goldstadt gegenüber. Die Pforzheimer, die mit 14 Spielern den kleinsten Kader am Turniertag stellten, hatten wenig gegen die gut aufgelegten Sacristans auszurichten. Die erste Angriffsserie schloss Freiburgs Running Back Manuel Goerke mit einem 1-Yard-Lauf zum Touchdown ab. Nach der Zwei-Punkt-Conversion von Quarterback Kevin Diekemper hieß es 8:0 für die Hausherren. Freiburg marschierte offensiv weiter und ließ mit seiner Defense den Gästen keinerlei Raum zur Entfaltung eines Angriffsspiels. Die ersten beiden Angriffsserien der Wilddogs dauerten nur wenige Spielzüge, ehe die Defense der Sacristans einen Ballverlust erzwingen konnte. Wiederum war es Manuel Goerke, der mit einem 14-Yard-Lauf das 15:0 markierte (Zusatzkick Julian Kneißler). Mit seinem dritten Touchdownlauf aus 9 Yards erzielte Manuel Goerke das 22:0 (Zusatzkick Julian Kneißler). Den Schlusspunkt setzte Jonas Becker Walther mit einem 5-Yard-Lauf zum 28:0 kurz vor der Pause.

Nach der Halbzeit flachte die Partie etwas ab. Defensiv hatte Freiburg die Wilddogs im Griff. Im Angriff schlichen sich Leichtsinnsfehler und Unkonzentriertheiten ein, so dass es keine weiteren Punkte im Spiel mehr gab. Insgesamt trat das Freiburger Team geschlossen auf, wenngleich nach der Pause die absolute Entschlossenheit fehlte. Diese zeigte sich dann aber im zweiten Spiel der Hausherren. Davor kamen aber die Weinheim Longhorns zu ihrem ersten Spiel in der U16 Liga. Und diese hatten wenig Erbarmen mit den Pforzheimern. Dank des starken Laufsspiels um Running Back Yoel Benitez fegten die Weinheimer die chancenlosen Wilddogs mit 54:0 vom Platz.

Somit kam es im dritten Spiel des Tages zum Aufeinandertreffen der zwei stärksten Teams. Freiburg erwischte den besseren Start gegen Weinheim. Ein guter Kickoff Return von Florian Scheidt bescherte dem Angriff der Messdiener eine gute Feldposition. Mühsam kämpften sich die Freiburger in die Hälfte der Longhorns und wurden dort gestoppt. Ein Foul am Punter im vierten Versuch brachte den Sacristans Juniors ein neues First Down und die Angriffsserie konnte fortgesetzt werden. Wieder war es Running Back Manuel Goerke, der sein Team Yard um Yard voranbrachte. Das letzte Yard zum Touchdown erkämpfte dann Quarterback Kevin Diekemper. Nach erfolgreichem Zusatzkick durch Julian Kneißler lagen die Freiburger 7:0 vorne.

Erneut erlaubten sich die Longhorns einen Fehler. Gleich im ersten Angriffsspielzug verloren sie den Ball, der von Felix Haufe erobert werden konnte. Beide Teams lieferten sich bis zur Halbzeitpause einen harten Kampf. Freiburg spielte zwei Mal erfolglos den vierten Versuch aus. Weinheim kam aber in der kompletten ersten Spielhälfte nicht ein Mal bis in die Hälfte der Sacristans. Die sehr gut spielende Defense hatte das gefährliche Laufspiel der Longhorns jederzeit unter Kontrolle und konnte die Führung bis in die Halbzeit verteidigen.

Nach der Pause machten sich die Weinheimer das Leben weiter selbst schwer. Zunächst durch ein Foulspiel dann durch einen erneuten Ballverlust. Freiburg vergab aber zunächst in aussichtsreicher Position tief in der Hälfte der Longhorns die Chance auf weitere Punkte. Wenig später brachte ein kurzer Punt der Gäste die Sacristans in der Hälfte der Weinheimer in Ballbesitz. Mit nur drei Spielzügen erzwangen die Freiburger dann die Entscheidung. Ein 10-Yard-Lauf von Manuel Goerke brachte das 13:0 und der Zusatzkick von Julian Kneißler das 14:0. Die Sacristans Juniors waren nun richtig in Fahrt und die Defense brauchte wieder nur drei Spielzüge, um Weinheim vom Ball zu trennen. Linebacker Matthias Winterhalder eroberte einen erneuten Fumble der Gäste und Freiburg marschierte auf zur Entscheidung. Diese fiel wenig später durch ein 29 Yard Field Goal von Julian Kneißler zum 17:0.

„Eine tolle und geschlossene Leistung unseres Teams“, erklärte Head Coach Jochen Kern stolz im Anschluss. „Die Jungs wollten dieses wichtige Spiel unbedingt gewinnen.“ Durch die beiden Siege beim Heimturnier haben die Messdiener das Tor zum Finalturnier Ende des Monats aufgestoßen. Hindurchgehen können sie am kommenden Samstag beim Turnier in Mannheim. Dann treffen die Freiburger wieder auf die starken Weinheimer und die Rhein-Neckar Bandits. Eine sicherlich nicht einfache Aufgabe, aber mit der gezeigten Entschlossenheit für die Sacristans Juniors eine machbare.

Punkte für die Sacristans Juniors: M. Goerke 24, K. Diekemper 8, J. Kneißler 7, J. Becker Walther 6.

Peter Lorenz - 11.10.2011

Running Back Manuel Goerke (Mitte) erzielte vier Touchdownds für die Sacristans beim U16 Turnier in Freiburg.

Running Back Manuel Goerke (Mitte) erzielte vier Touchdownds für die Sacristans beim U16 Turnier in Freiburg. (© Wolfgang Günther)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News U17football-aktuell-Ranking Deutschland
U17
GFL Juniors
GFL Juniors
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

New Yorker Lions B.

2

Kiel Baltic Hurricanes

3

Schwäbisch Hall U.

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Adler

6

Marburg Mercenaries

7

Berlin Rebels

8

Düsseldorf Panther

9

Rhein-Neckar Bandits

10

Stuttgart Scorpions

Berlin Thunderbirds

Erkner Razorbacks

Leipzig Lions

Bielefeld Bulldogs II

Schiefbahn Riders

Hannover Spartans

Allgäu Comets

Kuchen Mammuts

Elmshorn Fighting P.

Rheine Raptors

zum Ranking vom 13.04.2014
GFL 2