Der Meister mag’s dramatisch

Auburn, hier RB Onterio McCalebb, behielt auch im zweiten Spiel gegen Mississippi State knapp die Oberhand.Kein Cameron Newton, kein Nick Fairley, aber der Verlauf der ersten beiden Spieltage erinnert beim letztjährigen National Champion Auburn stark an den Verlauf der letzten Saison. Wie schon beim glücklichen Sieg gegen Utah State eine Woche zuvor, stand auch der 41:34-Erfolg gegen Mississippi State erst fest als die letzten Sekunden verstrichen waren. In der letzten Saison hatte Auburn in knapp der Hälfte seiner Spiele ähnlichen „Dusel“ gehabt. „Wir würden die Spiele am liebsten ganz anders gewinnen, als wir es tun, aber es sagt auch viel aus, wenn du bis zum Schluss kämpfst, auch wenn nicht gut für dich aussieht, und du die Spiele dennoch gewinnst“, sagte Head Coach Gene Chizik zum erneuten Zitterspiel seines Teams. Da mögen die professionellen Kritiker und auch manche Fans von mangelnder Qualität des Teams reden, für Chizik ist das Teil eines normalen Prozesses bei einer so stark umgekrempelten Mannschaft. „Das ist ein junges Team. Sind wir zurzeit eine gute Mannschaft? Nein, nicht mal ansatzweise. Aber die Identität der Mannschaft beginnt sich von Woche zu Woche mehr zu formen, weil die Jungs kämpfen“, so Chizik.

Zum unmittelbaren Matchwinner wurde am Samstag einer der vielen Spieler der Tigers, deren Namen einem noch hicht viel sagen. Mississippi State hatte sich in den letzten knapp drei Minuten in zehn Spielzügen von der eigenen 33-Yard-Linie bis an Auburns 2-Yard-Linie vorgearbeitet. Zehn Sekunden vor Spielende wählten die Bulldogs einen Spielzug, bei dem QB Chris Relf die Optionen hatte, zu passen oder selbst zu laufen. Er entschied sich für letzteres und wurde bei von Ryan Smith, einem Ersatz-Safety, so getackelt, dass er wenige Zentimeter vor Erreichen der Endzone zu Boden kam. Die Spielzeit war, weil man keine Auszeit mehr hatte, während des Spielzuges komplett abgelaufen.

Das Bittere aus Sicht von Mississippi State, das auch im letzten Jahr gegen die Tigers nur knapp verloren hatte (14:17), war, das man eigentlich mehr vom Spiel hatte, zwölf Minuten länger in Ballbesitz war und in der Offensive 150 Yards mehr produzierte als der Gegner. Unglücklich war, dass man in der Schlussphase des dritten Viertels beim Spielstand von 27:34 kein Kapital aus einer für Auburn ungünstigen Feldposition schlagen konnte. Nach einem Punt hatten die Gastgeber einen Angriff an der eigenen 8-Yard-Linie starten müssen. Im ersten Spielzug gelang RB Michael Dyer aber ein 52-Yard-Lauf bis an Mississippi States 40-Yard-Linie. Vier Spielzüge später holte Dyer im vierten Versuch an der 31-Yard-Linie den einen zum neuen First Down fehlenden Yard. Und weitere fünf Spielzüge später baute Auburn seine Fürung mit einem 10-Yard-Pass von QB Brian Trotter auf TE Philip Lutzenkirchen auf 41:27 aus. Mississippi State kam am Ende einer langen Angriffsserie (zwölf Spielzüge, 83 Yards) knapp fünf Minuten vor Spielende noch auf 34:41 heran (3-Yard-Lauf von RB Vick Ballard), am Ende fehlten dann aber ein paar Zentimeter oder auch paar Sekunden mehr Spielzeit zum möglichen und verdienten Ausgleich.

Hoch - 11.09.2011

Auburn, hier RB Onterio McCalebb, behielt auch im zweiten Spiel gegen Mississippi State knapp die Oberhand.

Auburn, hier RB Onterio McCalebb, behielt auch im zweiten Spiel gegen Mississippi State knapp die Oberhand. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Auburn Tigerswww.auburntigers.commehr News Mississippi State Bulldogswww.mstateathletics.comSpielplan/Tabellen Auburn TigersOpponents Map Auburn TigersSpielplan/Tabellen Mississippi State BulldogsOpponents Map Mississippi State Bulldogsfootball-aktuell-Ranking College
USA erleben
Auburn Tigers

Spiele Auburn Tigers

03.09.

Auburn Tigers - Georgia Southern Eagles

41

:

7

10.09.

Clemson Tigers - Auburn Tigers

14

:

6

16.09.

Auburn Tigers - Mercer Bears

7

:

3

24.09.

Missouri Tigers - Auburn Tigers

01:30 Uhr

30.09.

Auburn Tigers - Mississippi State Bulldogs

23:59 Uhr

07.10.

Auburn Tigers - Ole Miss Rebels

14.10.

LSU Tigers - Auburn Tigers

21.10.

Arkansas Razorbacks - Auburn Tigers

04.11.

Texas A&M Aggies - Auburn Tigers

11.11.

Auburn Tigers - Georgia Bulldogs

18.11.

Auburn Tigers - Louisiana-Monroe Warhawks

25.11.

Auburn Tigers - Alabama Crimson Tide

Spielplan/Tabellen Auburn Tigers
ACC
Big 12
Pac 12

Arizona St. Sun Devils - Oregon Ducks

50 % setzen auf die Arizona State Sun Devils

N. Carolina Tar Heels - Duke Blue Devils

52.4 % tippen auf Sieg der North Carolina Tar Heels

SMU Mustangs - Arkansas St. R. W.

51.2 % tippen auf die SMU Mustangs

Iowa Hawkeyes - Penn State Nittany Lions

54.8 % favorisieren die Penn State Nittany Lions

American Athletic
Independents
SEC
Big Ten

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Alabama Crimson Tide

2

Clemson Tigers

3

Oklahoma State Cowboys

4

Penn State Nittany Lions

5

Washington Huskies

6

Florida State Seminoles

7

Michigan Wolverines

8

Auburn Tigers

9

Oklahoma Sooners

10

Mississippi State Bulldogs

Mississippi State Bulldogs

W. Forest Demon Deacons

Purdue Boilermakers

Oklahoma State Cowboys

South Florida Bulls

LSU Tigers

Stanford Cardinal

Tennessee Volunteers

USC Trojans

Iowa Hawkeyes

zum Ranking vom 17.09.2017
Mountain West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE