RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Echte Fründe stonn zusamme

OL Fabian Höller, QB Benjamin Mentges, QB Manuel Engelmann und OL Andreas Meier (v.l.n.r.) wollen Europameister werdenEs müssen nicht immer richtige Freunde sein, wenn es darum geht, dass man zusammenhält. Manchmal ist es auch einfach nur ein gemeinsames Ziel, das alte Rivalitäten zumindest für eine kurze Zeit vergessen lässt. So auch bei der Junioren-Nationalmannschaft. Mit insgesamt 17 Spielern stellen die Cologne Falcons und die Düsseldorf Panther ein Drittel der 45 Spieler, die derzeit in Strausberg sich bemühen, eine Einheit zu werden. Eigentlich gäbe es Reibungspunkte genug. Doch alle Spieler sind professionell genug, um diverse Dinge einfach zu vergessen. Schließlich geht es um den EM-Titel.

Köln und Düsseldorf – ein Verhältnis, das immer für Rivalität und sogar Animositäten gut ist. Egal, ob es um Fußball, Fasching oder auch Football geht. Doch zumindest bei der Junioren-Nationalmannschaft wird die Rivalität der beiden Rheinmetropolen für die nächsten zwei Wochen zu den Akten gelegt. Denn die sieben Düsseldorfer und die neun Kölner haben ein gemeinsames Ziel: Die Titelverteidigung in Sevilla.

Mit 17 Spielern stellen die beiden Finalisten des diesjährigen Junior Bowls gleich ein Drittel aller Nationalspieler ab. Besonders Augenmerk gilt – wie so oft im Football – der Offensive Line. Denn dort müssen mit David Landwehr, Garrit Wonke, Fabian Höller, Dominik Klein und Andreas Meier gleich vier Kölner und ein Düsseldorfer für den Schutz ihrer beiden Spielmacher sorgen. Pikanterweise kommt Manuel Engelmann von den Panthern und Benjamin Mentges von den Cologne Falcons. Dass gut ein Drittel der Nationalmannschaft aus Nordrhein-Westfalen kommt sieht Mentges sogar als zusätzliche Motivation an. „Man versucht sich gegenseitig zu übertrumpfen. Dadurch wird man auch besser“, meint der Spielmacher der Cologne Falcons.

Doch alle Beteiligten ziehen nun in Strausberg und dann auch in Sevilla an einem Strang. Engelmann und Mentges haben sogar das gleiche Zimmer bezogen. Eine Situation, die für beide Spielmacher aber nicht ungewöhnlich ist. Denn schon beim ersten Lehrgang im Märkischen Oderland im vergangenen November hatten die beiden Kontrahenten ein gemeinsames Zimmer. Und auch bei der Landesauswahl von Nordrhein-Westfalen waren die Spielmacher Zimmergenossen. „Wir sind zum dritten Mal auf einem Zimmer, das ist also echt kein Problem mehr“, erklärt Mentges.

Vor vier Wochen waren alle 17 Spieler noch Kontrahenten. Denn sowohl die Düsseldorf Panther als auch die Cologne Falcons standen Ende Juli in Köln im Junior Bowl. Das bessere – und auch verdientere Ende – Ende hatten seinerzeit die Kölner. Weniger als das Endspiel sind es mehr die beiden Spiele in der regulären Saison, die noch ihre Nachwirkungen zeigten. „Nach den beiden Gruppenspielen hatte ich echte Bedenken gehabt, wenn wir uns mit der Nationalmannschaft getroffen hätten. Das waren schon sehr harte Spiele mit sehr vielen Emotionen dabei. Aber wie man dann im Finale gesehen hat, hat das Endspiel wieder einiges gut gemacht. Wir haben beide sehr guten Football gespielt – auf hohem Niveau. Hier bei der Nationalmannschaft respektieren wir uns gegenseitig, sind miteinander befreundet“, sagt OL Andreas Meier, der für die Panther aktiv ist.

„Der erste Eindruck ist positiv, gerade wenn ich an die beiden Gruppenspiele zurückdenke, wo es teilweise doch drunter und drüber ging“, erinnert sich OL Fabian Höller an die Saison in der GFL Juniors zurück. Doch das gehört mittlerweile der Geschichte an. Nun will er mit seinen Mannschaftskollegen dafür sorgen, dass man in Sevilla genauso erfolgreich ist wie vor zwei Jahren.

„Ich glaube, dass wir professionell genug sind, um zu unterscheiden, dass wir jetzt für die deutsche Nationalmannschaft spielen“, sagt QB Benjamin Mentges. „Nach dem Finale haben wir ja auch gesehen, dass wir uns gegenseitig respektieren können. Düsseldorf ist wie Köln ein sehr gutes Team. Aber wir spielen hier alle für die Nationalmannschaft. Da darf man nicht danach schauen, wo der andere herkommt.“

„Wir sind einfach professioneller als andere. Das ist auch ein Grund, warum wir in der Nationalmannschaft spielen. Deswegen sollten wir auch unterscheiden können zwischen Verein, Landesauswahl und Nationalmannschaft. Wir haben alle nur ein Ziel: Die Europameisterschaft“, sagte QB Manuel Engelmann.

Hundt - 23.08.2011

OL Fabian Höller, QB Benjamin Mentges, QB Manuel Engelmann und OL Andreas Meier (v.l.n.r.) wollen Europameister werden

OL Fabian Höller, QB Benjamin Mentges, QB Manuel Engelmann und OL Andreas Meier (v.l.n.r.) wollen Europameister werden (© Hundt)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News EM Juniorenmehr News Nationalteam Jugendwww.afvd.deSpielplan/Tabellen EM Juniorenfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam Jugend
Nationalteam Damen
Nachwuchs

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

New Yorker Lions B.

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall U.

4

Berlin Adler

5

Cologne Falcons

6

Stuttgart Scorpions

7

Allgäu Comets

8

Munich Cowboys

9

Marburg Mercenaries

10

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs

Berlin Adler

Cologne Falcons

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions

Schwäbisch Hall U.

Allgäu Comets

Franken Knights

Pforzheim Wilddogs

zum Ranking vom 18.10.2014
GFL 2
Abschlußhuddle nach der ersten...Abschlußhuddle nach der ersten...Foto-Show ansehen: EM Junioren
Trainingslager der Junioren in Strausberg...
Überblick: Foto-Shows Deutschland