RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Der Ernst des Footballlebens hat begonnen

Abschluss-Huddle nach der ersten Trainingseinheit in StrausbergDie Mission „Titelverteidigung“ ist für die Junioren-Nationalmannschaft in die entscheidende Phase getreten. Seit Montagmittag bereiten sich die 45 Spieler im brandenburgischen Strausberg mit ihren Trainern und Betreuern auf die in der kommenden Woche beginnende Junioren-Europameisterschaft im spanischen Sevilla vor. Zumindest dem Stab der Junioren-Nationalmannschaft ist schon jetzt klar, dass die EM in Süd-Spanien kein Spaziergang sein wird. Denn vor drei Jahren haben die Junioren schon einmal in der Hauptstadt Andalusiens den Titel gewonnen, reisen am kommenden Freitag somit als Titelverteidiger nach Sevilla.

Doch bis soweit ist, haben die Trainer den Fleiß gesetzt. In Strausberg gilt es nicht nur die konditionellen Grundlagen für Spanien zu schaffen, sondern aus der Mannschaft auch ein Team zu machen. „Der erste Eindruck ist gut. Natürlich müssen die Jungs jetzt an unser Tempo akklimatisiert werden“, sagt Jean-Marc Tappy, Leistungssportdirektor Jugend beim AFVD. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Aber mit den uns hier gegebenen Möglichkeiten, haben wir sehr gute Voraussetzungen.“

Das Areal in Strausberg bietet der Junioren-Nationalmannschaft aller erdenklichen Möglichkeiten, sich bei allen Witterungsbedingungen auf das Turnier in Spanien vorzubereiten. Bei den derzeitigen Wetterbedingungen wird der Kunstrasenplatz genutzt. Aber auch eine Sporthalle steht dem Team zur Verfügung.

Wer die Trainingseinheiten bis zu Donnerstagabend geschafft hat, wird auch in Spanien keine Probleme mehr haben. Vom „alten“ EM-Kader sind nur noch DL Marcel Riep und DB Marvin Ehimare übrig. Alle anderen Spieler, die vor drei Jahren in Sevilla und vor zwei Jahren bei der Junioren-WM in Canton, Ohio, mit im Boot waren, mussten die Junioren-Nationalmannschaft aufgrund des Alters verlassen.

Dennoch ist man sich bei den Trainern sicher, dass auch in diesem Jahr wieder eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt wurde, die nun in Strausberg geformt werden soll. Dass nicht gleich in der ersten Trainingseinheit klappen würde, war allen Beteiligten klar. „Wie gewohnt, ist es sehr viel Hektik am Anfang. Wichtig ist: Die Jungs sind fit. Wir können also das mit den Jungs machen, was wir auch machen wollen“, erklärt Offensive Coordinator Max von Garnier. Ein Status, der nicht unbedingt so zu erwarten war. Für viele Spieler ist die Saison bereits seit einigen Wochen beendet, zudem ist auch noch Ferienzeit. Außerdem reisten fast alle Spieler erst am Montagvormittag aus dem ganzen Bundesgebiet in Strausberg an.

Auch die von Andy Reichel koordinierte Abwehr zeigte zu Beginn die üblichen Startschwierigkeiten. „Die Jungs waren heute von den langen Fahrten noch ein wenig müde. Es ist nicht das Team, das vor zwei Jahren da war, aber wir müssen sehen, dass wir mit der neuen Generation da weiter machen, wo wir vor zwei Jahren aufgehört haben.“

Eines ist allen Beteiligten klar, es wird nicht die Mannschaft den Titel holen, die von der Papierform her am Stärksten ist, sondern die Mannschaft, die am kompaktesten aufgestellt sein wird. Kein Wunder also, dass in den acht Trainingseinheiten auf dem Feld und den Teammeetings nicht nur Technik und Taktik geschult werden, sondern auch Kondition und Mannschaftsgeist.

Zu Beginn musste Jean-Marc Tappy allerdings eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Denn RB Jakob Strobl verletzte sich bei seinem ersten Herrenspiel mit den Berlin Rebels in Hamburg so schwer am Knie, dass er nicht am Trainingslager teilnehmen kann. Für ihn wurde WR Aurieus Adegbesan von den Schwäbisch Hall Unicorns nachnominiert. „Jakob Strobl war für uns ein Running Back, der sehr, sehr wichtig war. Er sollte bei uns Full Back und Singleback spielen. Er war für unsere Offense ein sehr wichtiger Mann, auf den wir auch einige Spielzüge abgestimmt hatten“, bedauert von Garnier den Ausfall des Ballträgers.

Hundt - 22.08.2011

Abschluss-Huddle nach der ersten Trainingseinheit in Strausberg

Abschluss-Huddle nach der ersten Trainingseinheit in Strausberg (© Hundt)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News EM Juniorenmehr News Nationalteam Jugendwww.afvd.deSpielplan/Tabellen EM Juniorenfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam Jugend
Nationalteam Damen
Nachwuchs
3. Liga
GFL 2
Deutsche Schlachtenbummler in CantonDeutsche Schlachtenbummler in CantonFoto-Show ansehen: Nationalteam Jugend
Deutschland - Japan
Überblick: Foto-Shows Deutschland