RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Das deutsche Football-Traumpaar

Ob Flag oder Tackle: #82 WR Jeanette Beastoch macht immer eine gute Figur.Jeanette Beastoch und Hauke Bastert sind das Traumduo des deutschen American Footballs. Beide sind jeweils in den Flag Nationalmannschaften auf ihren Posten unabkömmmlich. Beide spielen zudem auch noch Tacklefootball und stellen damit Marikus Kilius und Hans-Jürgen Bäumler fast schon in den Schatten. Nachdem sie 2010 in Ottawa bei der letzten Flag WM Mitglied der deutschen Equipe waren, kann sich das gleiche Schauspiel in Thonon-les Bains bei der Euroflag 2011 wiederholen. Das würde aber zwangsläufig bedeuten, dass Jeanette, die auch noch Mitglied der deutschen Frauenfootball Nationalmannschaft ist, diesmal nicht mit den Crailsheim Hurricanes im Ladiesbowl in Berlin spielen würde. Über diesen spannenden Zielkonflikt gaben Jeanette und Hauke im folgenden Interview Auskunft. Die Fragen stellte Jörg Schlüter.

football-aktuell.de.:
Hallo Hauke, Könntest Du uns Deinen Football-Karriere Weg kurz vorstellen?

Hauke Bastert:
Über die Leichtathletik und die Überredungskünste eines guten Freundes kam ich zum Footballverein meiner Heimatstadt, den Paderborn Dolphins. Das war 1999. In meiner Jugendzeit wurde ich 2001 und 02 in die NRW-Auswahl berufen und 2002 in den 53er-Kader der Jugendnationalmannschaft. 2003 spielte ich meine erste Herrensaison in der Regionalliga West bei den Bielefeld Bulldogs, da in Paderborn unglücklicherweise keine Mannschaft zustande kam. Im Oktober 2004 zog ich zum Studium nach Passau und spielte dort zwei Jahre zuerst für die Plattling Black Hawks und schließlich drei Spielzeiten für die Kirchdorf Wildcats in der GFL 2 Süd, als auch der Regionalliga Süd. In Passau schloss ich mich darüber hinaus dem Uni-Flag Team, den Red Wolves, an. Zu Anfang wurde dort noch 9er Semi-Kontakt gespielt, jedoch strukturierten wir die Mannschaft auf die 5on5-Variante um, welche für den Unibetrieb schlicht besser geeignet ist. Mit dieser Umstellung übernahm ich dort auch das Coaching. Meine Freundin Jeannette arbeitet bereits seit zwei Jahren im Raum Stuttgart und zu Beginn des Jahres zog ich schließlich zu ihr. Mit Abschluss meines Studiums im April schloss ich mich dann den Holzgerlingen Twister an, die vom ersten Training an einen super Eindruck auf mich machten. Hier gibt es klasse Teamzusammenhalt, gute Competition auf meiner Position und der Verein bietet mir die Möglichkeit, mich endlich in Sachen Coaching einzubringen und fortzubilden. In Holzgerlingen wird nachhaltige Arbeit geleistet und auch das wollte ich mit meiner Entscheidung für den Verein honorieren.

football-aktuell.de.
Wieviel Zeit verwendest Du ungefähr pro Woche für Tackle Football und wieviel für Flag Football?

Hauke Bastert:
Für Tackle sind es die beiden regulären Trainingseinheiten à zwei Stunden plus mindestens zwei mal die Woche Kraftraum - ebenfalls zwei Stunden. In meiner Unizeit kamen pro Woche nochmal mindestens vier Stunden Fahrzeit nach Plattling beziehungsweise Kirchdorf hinzu. Flag als fester Mannschaftsbestandteil habe ich nur Passau gespielt. Dort hatten wir einmal wöchentlich 90 Minuten. Training, dazu habe ich als Coach noch ungefähr eine halbe Stunde in Trainings- oder Turniervorbereitung gesteckt.

football-aktuell.de:
Da Du ja im Tackle Football seit Jahren präsent bist, bleibt die Frage zu stellen, welchen Stellenwert für Dich eine Nominierung im Flag Football Nationalteam und eine Teilnahme bei der Euroflag 2011 besitzt.

Hauke Bastert:
Ich hatte 2007 das erste Mal von der Flag Nationalmannschaft gehört und mich interessierte das von Anfang an. Insofern bedeutet mir das sehr viel. Zu Deutschlands Besten in dieser Sportart zu gehören - das lässt sicher keinen unserer Spieler kalt. Ich bin mir allerdings auch bewusst, dass ich ohne meine Tackleerfahrung, das viele Training und die guten Coaches, die ich hatte, es nie in die Mannschaft geschafft hätte. Es ist also eine Wechselbeziehung zwischen beiden Arten des Footballs und egal wo, ich genieße jedes einzelne Down auf dem Feld.

football-aktuell.de:
Ist für Dich die Umstellung innerhalb der Saison vom Tackle zum Flag und wieder zum Tackle-Football zurück, einfach umzusetzen?

Hauke Bastert:
Inzwischen überhaupt nicht mehr, dafür habe ich in beiden Arten genug Routine. Zu Anfang gestaltete es sich etwas knifflig, im 5er nicht zu hechten oder Hände wegzuschlagen und stattdessen die Hüfte einzusetzen. Das sind aber die "Standardsymptome" bei der Umstellung auf 5er und das ist kein Thema mehr.

Football-aktuell.de:
Hallo Jeanette. Du bist ja für die Flag-Nationalmannschaft der Damen (natürlich) wieder aufgestellt worden. Nun verhält es sich aber so, dass der Ladiesbowl am gleichen Wochenende wie die Flag EM ausgespielt wird. Im Falle eines Falles - wofür würdest Du Dich entscheiden?

Jeanette Beastoch:
Das ist wirklich nicht leicht. Egal, wie man sich entscheidet, es werden immer Leute enttäuscht sein. Die Entscheidung musste ich natürlich bereits treffen, denn die Coaches beider Mannschaften wollen ja schließlich auch planen. Sollte ich mit den Crailsheim Hurricanes den Ladiesbowl erreichen, werde ich dort auch mit meinem Team spielen. Man bereitet sich zusammen auf die Saison vor, kämpft sich durch die Spiele, gibt alles füreinander. Wir sind bereits dreimal deutscher Vizemeister geworden. Das Einzige, wofür das Team kämpft, ist den Titel zu holen. Und da kann ich die Mädels nicht auf der Zielgeraden im Stich lassen. Der Halbfinalgegner ist mit Berlin natürlich kein leichter. Aber sollten wir sie am 4.9. schlagen, bin ich im Ladiesbowl dabei. An dieser Stelle will ich aber auch meinem Flag-Nationalmannschaftscoach David Martinez danken, der mich trotz dieser Entscheidung für die Nationalmannschaft nominiert hat und das Risiko in Kauf nimmt, im Fall der Fälle kurzfristig eine andere Spielerin nachnominieren zu müssen.

Football-aktuell.de:
Wäre ein Coachingjob, egal ob Flag oder Tackle, nach Deiner aktiven Zeit etwas, mit dem Dich jemand reizen könnte?

Jeanette Beastoch:
Das klingt durchaus reizvoll. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von Dingen, die ich auf Grund der vielen sportlichen und beruflichen Verpflichtungen auf die Zeit nach der aktiven Phase verschoben habe. Mal schauen, wie die Prioritäten dann liegen. Noch denke ich nicht ans Aufhören.

football-aktuell.de:
Hauke, kannst Du Dir vorstellen, auch in einer überregionalen Flag Football Liga mit zu spielen?

Hauke Bastert:
Absolut. So lange es der Ligaspielplan der Twister zulässt. Und um an das Niveau etablierter Flagnationen anzuknüpfen, brauchen wir so eine Liga dringend.

football-aktuell.de:
Du warst auch schon 2010 im WM-Kader dabei und hast die Reise nach Ottawa
mitgemacht. Was hat sich in punkto Vorbereitung und Organisation von 2010 zu
2011 alles verändert?

Hauke Bastert:
Sebastian Schumacher macht jedes Jahr Schritte nach vorn in Sachen Organisation. Dieses Jahr waren es die drei bundesweiten Tryouts, im Gegensatz zu dem lediglich einem Termin im Vorjahr. Dazu ist die Staff dieses Jahr um einen Physio und einen weiteren Betreuer erweitert worden.

football-aktuell.de:
Wie schätzt Du die Chancen der deutschen Nationalmannschaften in Thonon-les-bains ein? Wird es für Medaillenplätze ausreichen?

Hauke Bastert:
Bei den Damen fehlt es durch die Absage von Bathseba Buczylowski an einem etatmäßigem QB für die ansonsten sehr stark besetzte Offense. Auf dem Big Bowl V in Walldorf hat sie gezeigt, was sie drauf hat und das sich einige Mannschaften hätten warm anziehen müssen. Trotzdem sind die Ladies hungrig und wollen definitiv aufs Treppchen. Was uns Herren betrifft, so wird viel davon abhängen, wie sich die durch die Tryouts neu aufgestellten Mannschaftsteile einspielen. Wenn die Trainingslager in dieser Hinsicht erfolgreich verlaufen, bin ich überzeugt, dass Edelmetall für uns drin ist.

Schlüter - 19.08.2011

Ob Flag oder Tackle: #82 WR Jeanette Beastoch macht immer eine gute Figur.

Ob Flag oder Tackle: #82 WR Jeanette Beastoch macht immer eine gute Figur. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Damenwww.afvd.demehr News EM Flag Damenwww.efaf.infomehr News EM Flag Herrenwww.efaf.infomehr News Nationalteam Senior Flagwww.afvd.deSpielplan/Tabellen EM Flag DamenSpielplan/Tabellen EM Flag HerrenSpielplan/Tabellen Nationalteam Senior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschlandfootball-aktuell-Ranking Europa